Responsive image

on air: 

Timo Teichler
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Wieder mehr Krankmeldungen in Bielefeld

In Bielefeld hat es im vergangenen Jahr mehr Krankmeldungen gegeben als noch 2007. Das geht aus dem neuen Gesundheitsreport der Deutschen Angestellten Krankenkasse hervor. Die häufigsten Diagnosen waren Probleme mit Muskeln und Knochen.
In Bielefeld waren im vergangenen Jahr von 1.000 DAK-Versicherten Arbeitnehmern im Schnitt 30 pro Tag krankgeschrieben, also 3 Prozent. Das sind 0,2 Prozentpunkte mehr als noch 2007. Damit liegt Bielefeld insgesamt knapp unter dem NRW-Landesdurchschnitt, der 2008 um 0,1 auf 3,1 Prozent gestiegen ist. Noch etwas höher lag der durchschnittliche Krankenstand im Bundesgebiet, der ebenfalls um 0,1 auf dann 3,3% gestiegen ist. Den höchsten Zuwachs bei Krankschreibungen hier in Bielefeld gab es mit jeweils rund 26 Prozent bei Verletzungen und psychischen Problemen.