Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Wohnungsbau: Stadt braucht mehr Geld vom Land

Der soziale Wohnungsbau in Bielefeld braucht deutlich mehr Geld, als es vom Land vorgesehen ist. Das erklärte Baudezernent Gregor Moss jetzt auf Anfrage der Linken im Rat. Bis zum Jahr 2020 fehlten gut 19 Millionen Euro für bezahlbaren Wohnraum. Für die geplanten Bauprojekte, die in den kommenden Jahren bis zu 18.000 neue Wohnungen in Bielefeld schaffen sollen, benötige die Stadt rund 28 Millionen Euro – vom Land bewilligt wurden allerdings erst knapp neun Millionen. Die Differenz habe man im Februar in Düsseldorf beim Landesbauministerium beantragt, sagte Moss weiter. Mit einer Zusage rechnet er erst in der zweiten Jahreshälfte. Doch nicht nur das noch fehlende Geld ist ein Problem. Auch die Standortsuche für den sozialen Wohnungsbau gestaltet sich teils schwierig – vor allem in Jöllenbeck, Schildesche und Mitte stoßen die Planer auf großen Widerstand der Anwohner.

SPD weist Kritik nach "Luca-App"- Panne zurück
Nach der Kritik von CDU und FDP an der Kontaktnachverfolgung mit der Luca-App in Bielefeld, stellt die SPD jetzt klar, dass Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger angeblich offene Fragen bereits sehr gut...
Streiks im Einzelhandel Freitag und Samstag auch in Bielefeld
Die Gewerkschaft ver.di kündigt Freitag und Samstag  (06./07.08.) wieder Streiks in OWL und auch im Bielefelder Einzelhandel an. Für beide Tage sind außerdem Demo-Züge geplant. Die Beschäftigten bei...
Jalousien am Bielefelder Uni-Gebäude abgestürzt
An der Universität Bielefeld sind drei Jalousien an einem Seiteneingang des Hauptgebäudes abgestürzt. Aktuell sind deswegen nur der Haupteingang und der Eingang zum Uni-Sport erreichbar, andere...
Spenden für Bielefelder Stadtwald betragen bisher 400.000 Euro
Der Bielefelder Stadtwald liegt offensichtlich vielen am Herzen. Seit Beginn der Spendenaktion im Herbst 2019 sind für den Wald 400.000 Euro zusammengekommen, durch rund 2.000 Einzelspenden. Mit dem...
Zahl der Impfdurchbrüche in Bielefeld erhöht sich
In Bielefeld häufen sich aktuell die Fälle von Impfdurchbrüchen. Das sind Menschen, die sich trotz vollständiger Impfung und zweiwöchiger Karenz-Zeit mit dem Coronavirus infizieren. Seit dem 16. April...
Einmalig 5.000 Euro für Bielefelder Vereine möglich
Bielefelder Vereine können sich um einen einmaligen Landes-Zuschuss von 5.000 Euro bemühen. Das Programm „Neustart miteinander“ richtet sich an jeden eingetragenen Verein, der in diesem Rahmen mit dem...