Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Zahl der Ausländer in Bielefeld gestiegen

In Bielefeld leben seit dem vergangenen Jahr knapp 5200 Ausländer mehr. Das geht aus Zahlen des Statistischen Landesamts hervor. Aus den Bürgerkriegsländern Syrien und Irak kamen im vergangenen Jahr etwa knapp 2400 Menschen. Über 1500 Neu-Bielefelder sind aus den Ländern der Europäischen Union registriert worden. Insgesamt waren Ende Dezember in unserer Stadt gut 51 000 Menschen aus dem Ausland gemeldet. Elf Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die größte Migrantengruppe kommt in Bielefeld weiterhin aus der Türkei. Knapp 12500 Türken haben im Dezember in unserer Stadt gelebt.