Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Zocha's Anwalt in Verdacht

Schwerverbrecher Jan Zocha hat offenbar einen Komplizen außerhalb der Bielefelder Gefängnismauern gehabt. Sein früherer Anwalt soll ihm das Sprengpulver in die JVA Brackwede geschmuggelt haben, berichtet die NW. Aus diesem Pulver habe sich Zocha die Sprengsätze gebaut, mit denen er offenbar seinen Ausbruch plante. Während des Prozesses vor dem Landgericht war offen geblieben, wie der Bankräuber die Sprengladungen basteln konnte. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den 64-jährigen Anwalt wegen Beihilfe zur versuchten Geiselnahme.