Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Zoll beschlagnahmt immer mehr Fälschungen

Beim Zoll in Bielefeld landen immer mehr Pakete aus dem Nicht EU Ausland, in denen sich gefälschte oder unsichere Produkte befinden. Im vergangenen Jahr sind knapp 34tausend Sendungen an der Eckendorfer Straße nachkontrolliert worden. Tendenz weiter steigend. Die meisten Pakete mit gefälschter Ware oder unsicheren Produkten kommen aus China, heißt es vom Bielefelder Zoll. Wir kaufen immer häufiger in Onlineshops ein, im Zweifel immer auf der Jagd nach dem größten Schnäppchen. Erwischen wir dabei gefälschte oder unsichere Produkte, müssen wir zum Zoll, das Geld ist in der Regel weg und die Ware wird im Zweifel sogar vernichtet. Damit es gar nicht so weit kommt, raten die Zollmitarbeiter: Kaufen Sie nur auf zertifizierten Plattformen und auf dem europäischen Markt, leisten Sie keine Vorkasse, schauen Sie bei den Onlinehops ins Impressum oder googeln sie den Anbieter. In puncto Sicherheit sind Sie auf der sicheren Seite, wenn das Produkt ein CE Siegel hat, eine Typenbezeichnung, eine deutsche Bedingungsanleitung und eine Kennzeichnung des Herstellers oder Importeurs.