Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Zoll findet mehr Pillen

Knapp 1,25 Milliarden Euro – so viel hat das Hauptzollamt Bielefeld  im vergangenen Jahr eingenommen. Im Vergleich zum Jahr 2013  stiegen damit die Einkünfte um rund 94 Millionen Euro. Das Geld stammt vor allem aus der Einfuhrumsatzsteuer, aber auch aus Zöllen und anderen Steuerabgaben, wie Energie-und Stromsteuer. Bei den Straßenkontrollen in der Region hat das Zollamt im vergangenen Jahr wieder mehr Betäubungsmittel beschlagnahmen können. Die Beamten fanden vor allem mehr  ExcstasyTabletten. Gut 1000 waren es im vergangenen Jahr, 2013 fanden sie dagegen nur 144 Tabletten. Zurückgegangen ist die Menge an Drogenfunden etwa von Marihuana und Khat, ebenso wie die Zahl der beschlagnahmten Zigaretten. Es waren gut 1,5 Millionen im vergangenen Jahr.