Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Zoll mit Zufallsfund

Ermittlern des Bielefelder Hauptzollamts ist ein Coup auf der Autobahn gelungen. Sie nahmen einen Zigarettenschmuggler fest, den sie bei einer Routine-Kontrolle aus dem Verkehr gezogen hatten. Der Mann war auf der A2 unterwegs, hatte einen Anhänger und mehrere Mitfahrer dabei. Die Beamten untersuchten den Anhänger und räumten eine Menge Möbel beiseite. Darunter fanden sie dann im Boden fast 100.000 Zigaretten aus Litauen und Weißrussland. Der Mann wollte von der Ware nichts gewusst haben, auch seine Mitfahrer nicht. Trotzdem kommt auf ihn ein Strafverfahren zu. Der Steuerschaden allein in Deutschland beträgt fast 20.000 Euro, heißt es vom Zoll.