Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Zu viele Frauen in schlecht bezahlten Jobs

Die Frauen in Bielefeld werden immer häufiger in unsichere und schlecht bezahlte Jobs gedrängt. Das beklagt aktuell die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. 70 Prozent der Teilzeitstellen und Minijobs seien laut einer Studie von Frauen besetzt. Vor allem im Gastgewerbe und in Bäckereien seien die Chancen auf Vollzeitstellen gering. Für die Betroffenen bedeute das auch eine Mini-Rente – daher muss für die Gewerkschaft ein Umdenken auf dem Arbeitsmarkt stattfinden. Über 33.000 Frauen in Bielefeld haben letztes Jahr in Teilzeit gearbeitet.