Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Zukunft der GENIALE noch offen

Die morgen zu Ende gehende GENIALE könnte in Bielefeld die dritte und letzte gewesen sein. Ob es eine Fortsetzung in drei Jahren geben wird, ist noch ungewiss und hängt von der Zukunft des Wissenschafts-büros der Stadt ab. Noch gehört das Büro zur Bielefeld Marketing. Die CDU setzt sich aber dafür ein, dass der Bereich ausgegliedert wird. Die CDU sieht das Wissenschaftsbüro als Vermittler zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und nicht als Marketingbüro – sagte uns Christdemokrat Ralf Nettelstroth. Deshalb hat die CDU im Rat den Antrag gestellt, das Wissenschaftsbüro bei der Wirtschaftsförderung WEGE einzugliedern. Miterfinderin der GENIALE Annette Klinkert warnt aber vor dem Schritt, da sonst Events wie die GENIALE, das FameLab und die Science Cafes wohl nicht mehr stattfinden könnten. Auf Nachfrage heißt es von der Uni Bielefeld, dass es bereits einige Plattformen zwischen Hochschule und Wirtschaft gibt. Die GENIALE werden dieses Jahr etwa 50.000 Menschen besucht haben. Morgen endet das Wissenschafts-Festival mit einem Tag der Offenen Tür im neuen Gebäude X der Uni Bielefeld, von 11 bis 16 Uhr.