Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Zum Großbrand an der Schweriner Straße

Nach dem Großbrand an der Schweriner Straße hat die Feuerwehr das Feuer jetzt endgültig für gelöscht erklärt. Heute Nachmittag haben die Experten die Brandstelle noch einmal unter die Lupe genommen, um sicher zu stellen, dass es definitiv keine Glutnester mehr gibt. Alles eindeutig gelöscht – so das Fazit der Feuerwehr. Gestern Abend kurz nach halb elf ging der Alarm ein. Zeitweise waren 190 Feuerwehrfachleute vor Ort. In der 2500 Quadratmeter großen Halle lagerte Bastelbedarf, hoch brennbar und schwer zu löschen. Erst nachdem das Glasdach geschmolzen war, konnte die Feuerwehr den Brand mit Schaum bekämpfen. Der Einsatz dauerte bis um elf Uhr heute Vormittag. Zwei Feuerwehrmänner wurden dabei verletzt, einer musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, befindet sich aber auf dem Weg der Besserung. Der Schaden geht nach Schätzungen der Feuerwehr in die Millionen. Wieso es zu dem Brand kam ist noch unklar, Kriminaltechniker der Polizei untersuchen die Brandstelle jetzt genauer.