Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
img_7402
Alle Infos zu den Bauarbeiten

Die Großbaustelle in Bielefelds Mitte

Der Jahnplatz-Umbau hat begonnen

Das Großprojekt Jahnplatz-Umbau ist gestartet: Baubeginn war am Montag, 6. Juli um 7:00 Uhr.

Der Jahnplatz ist seitdem für den Durchgangsverkehr gesperrt, großräumige Umleitungen sind ausgeschildert. Für den Bus-, Anlieger-, Taxi- und Lieferverkehr steht jeweils eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung.  Die Höchstgeschwindigkeit in diesem Bereich beträgt 30 km/h. Lieferverkehr sowie auch Krankentransporte zu den Arztpraxen sind weiterhin möglich, unterliegen aber auch den Einschränkungen durch die Bauarbeiten und die geänderte Verkehrsführung. Die Zufahrten zu privaten Grundstücken bleiben im gesamten Platzbereich erhalten.


Hier könnt ihr euch die Abrissarbeiten anschauen


Und so war's damals auf dem Jahnplatz

Wir machen mit euch eine historische Zeitreise. Wie hat sich der Jahnplatz seit 1860 verändert? Hier könnt ihr es nachhören:


Hier könnt ihr parken

Rathaus-Parkhaus

Eine Änderung der Verkehrsführung gibt es in der Körnerstraße. Diese Straße wird ab Baubeginn zur Einbahnstraße in Richtung Turnerstraße. Das Rathaus-Parkhaus ist weiterhin erreichbar. Die Ausfahrt ist nur in Richtung Turnerstraße möglich. Auch die Falkstraße ist nur als Einbahnstraße in Fahrtrichtung August-Bebel-Straße befahrbar.

Parkhaus Q-Park Centrum

Die Herforder Straße wird zwischen Friedrich-Ebert- Straße und Jahnplatz zur Einbahnstraße mit Fahrtrichtung Jahnplatz. Das Parkhaus (Q-Park Centrum) ist weiterhin erreichbar. Die Ausfahrt wird nur in Richtung Willy-Brandt-Platz möglich sein. Es wird eine Umleitungsstrecke für die gesperrte Friedrich-Verleger- Straße/ Herforder Straße über den Niederwall/Körnerstraße/ Turnerstraße eingerichtet. Über diese werden auch sämtliche Buslinien, die normalerweise durch die Friedrich-Verleger-Straße fahren, umgeleitet.

Volksbank-Parkhaus

Die Friedrich-Verleger-Straße wird während der ersten Bauphase voll gesperrt. Das beeinflusst auch den Verkehr auf der Wilhelmstraße. Die Wilhelmstraße wird bis Montag, 13. Juli, noch wie bisher als Einbahnstraße mit Ausfahrt über die Friedrich-Verleger-Straße befahrbar sein. Anschließend erfolgt die Ausfahrt über den Kesselbrink. Das Volksbank-Parkhaus in der Wilhelmstraße ist weiterhin erreichbar. Die Ausfahrt aus der Friedenstraße auf die Alfred-Bozi-Straße kann noch bis Montag, 20. Juli, erfolgen. Anschließend greift auch hier ein Umleitungskonzept.

Bus- und Stadtbahn-Verkehr

Die Busse werden umgeleitet und fahren Ersatzhaltestellen an. Die Buslinien in westliche Fahrtrichtung werden während der ersten Bauphase wie gewohnt die Haltestellen auf der nördlichen Platzseite (vor McDonalds) nutzen können. Buslinien, die bislang die Turnerstraße in Richtung Kesselbrink befahren, werden über die August-Bebel-Straße umgeleitet, um den Einmündungsbereich Körnerstraße/Turnerstraße zu entlasten. Es werden Ersatzhaltestellen für Busse am Niederwall (Linien Richtung Seidenstickerhalle, Radrennbahn, Carl-Severing-Schulen und Ostbahnhof) und am Oberntorwall (Linien zum Hauptbahnhof) eingerichtet. Die Stadtbahn-Haltestelle Jahnplatz kann wie gewohnt genutzt werden. Es gibt keine Einschränkungen des Stadtbahn-Betriebes.

 

Park & Ride

Wegen des Jahnplatz-Umbaus gibt es ab sofort ein größeres Angebot an Park-and-Ride Plätzen in Bielefeld. Und zwar an der Uni, an der Herforder Straße und an der Radrennbahn, wenn der Freizeitpark zu Ende ist. 800 Parkplätze stehen an der Uni zur Verfügung, weitere 100 Park-and-Ride Angebote entstehen an der Herforder Straße, in der Nähe der Haltestelle „Schüco“.


So wird der Jahnplatz aussehen