Responsive image

on air: 

DSC Arminia Live!
---
---
Lokale Eilmeldung

Heimsieg für Arminia!Der DSC gewinnt gegen den VfB Stuttgart mit 3:0.

img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 101 von 105


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Details zur Schließung der Schulen und Kitas

Nach dem das Land NRW beschlossen hat, Schulen und Kindertagesstätten ab Montag zu schließen, hat der Krisenstab der Stadt weitere Einzelheiten zur Umsetzung bekanntgegeben. Am Montag und Dienstag haben demnach die Bielefelder Schulen sicher zu stellen, dass eine Betreuung gewährleistet ist. Ab Mittwoch gibt es lediglich ein Notbetreuungsangebot für die Schüler der Klassen 1 bis 6. Diese Notbetreuung kann nur für Eltern angeboten werden, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten. In diesen Fällen wird eine Ganztagsbetreuung sichergestellt, auch während der Osterferien. Darüber hinaus werden keine Ferienangebote gemacht. 

Zur Schließung der Kindertagesstätten liegt der Stadt noch kein Erlass des Landes vor. Das Land hat aber ein Betretungsverbot ab Montag beschlossen. Bielefelds Sozialdezernent Ingo Nürnberger kritisiert dieses Vorgehen ohne Übergang bei Kindergartenkindern. Auch hier wird es nur Ausnahmen für Eltern die in unverzichtbare Berufsgruppen arbeiten geben.

Zu den unverzichtbaren Berufsgruppen zählen:
Pflegekräfte & Ärzte
Bereiche der öffentlichen Ordnung (Polizei, Feuerwehr, Justiz...)
Daseinsvorsorge / Ver- und Entsorgung (Müllabfuhr, ÖPNV, Energieversorger...)
Betreuungspersonal (KiTa Beschäftigte, Lehrer...)

Die Notbetreuung wird bei Kindertagesstätten und Tagespflegeeinrichtungen in der bisherigen Einrichtung stattfinden. Alle Beschäftigten haben an ihrem Arbeitsplatz zu erscheinen. Die Stadt erwartet von allen KiTa Trägern die Notbetreuung abzusichern. 

Die Zahl der bestätigt mit Corona infizierten Bielefeldern hat sich unterdessen heute um vier auf jetzt 19 gesteigert. Die Anzahl der unter Quarantäne stehenden ist im Tagesvergleich gleichbleibend bei 300. Das liegt an einem Austausch der Personen. Während bei manchen die Quarantänezeit aber schon um ist, kommen immer neue Fälle hinzu.

Alle aktuellen Meldungen und mehr Infos zum Coronavirus bekommt ihr hier.

Arminia-Spiel abgesagt

Die DFL hat den heutigen gesamten Spieltag für die erste und zweite Bundesliga abgesagt. Damit wird das Heimspiel von Arminia Bielefeld gegen den VfL Osnabrück heute Abend nicht stattfinden. In der Mitteilung des DFL heißt es: „Angesichts der Dynamik des heutigen Tages mit neuen Corona-Infektionen und entsprechenden Verdachtsfällen in direktem Zusammenhang mit der Bundesliga und 2. Bundesliga hat das Präsidium der DFL Deutsche Fußball Liga kurzfristig beschlossen, den ursprünglich heute beginnenden 26. Spieltag in beiden Ligen zu verlegen.“

Alle aktuellen Meldungen und mehr Infos zum Coronavirus bekommt ihr hier.

Bielefelder Bäder, Berufszentrum und einige Sparkassenfilialen schließen

Auch die Bielefelder Bäder sind ab Montag geschlossen. Am Montag und Dienstag können Schulen und Vereine aber noch die geplanten Schwimmzeiten nutzen. Ab Mittwoch, 18. März, wird der Badbetrieb dann bis auf Weiteres komplett eingestellt. Ab heute ist außerdem die Eisbahn geschlossen.

Die Handwerkskammer OWL folgt ebenfalls dem Beschluss der Landesregierung NRW zur Schließung der Schulen und schließt das Berufsbildungszentrum am Campus Handwerk in Bielefeld. Auch das Handwerksbildungszentrum Lemgo ist ab Montag, dem 16. März, zu. Die Maßnahmen gelten erst einmal bis zum 19. April. Von den Schließungen ist der Prüfungsbetrieb nicht betroffen.

Bei der Sparkasse gibt es ebenfalls Schließungen. Von denen betroffen sind die Filialen Schlosshofstraße, Altenhagen, Milse, Oldentrup, Wellensiek, Ummeln, Brackwede-Brock und Senne-Windflöte. Die Geldautomaten und Selbstbedienungsgeräte bleiben in den Filialen aber weiter rund um die Uhr zugänglich.

Alle aktuellen Meldungen und mehr Infos zum Coronavirus bekommt ihr hier.

Bielefelder SPD Parteitag abgesagt

Die Bielefelder SPD hat ihren geplanten Parteitag am 20. und 21. März abgesagt. Auch das ist eine Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus. Aktuell werde für die Wahlkreiskonferenz im April geprüft, ob digitale Abstimmungsmöglichkeiten bestehen.

Schulen und Kitas ab Montag in Bielefeld zu - Besuche in Altenheime untersagt

In Bielefeld und ganz NRW bleiben die Schulen ab Montag bis zu den Osterferien dicht. Auch die Kindertagesstätten werden ab Montag wegen der Ausbreitung des Coronavirus geschlossen. Außerdem gilt NRW-weit für die Hochschulen, dass der Vorlesungsbeginn auf den 19. April verschoben wird. Das teilte Ministerpräsident Armin Laschet am Freitag mit. Für Kinder von Ärzten und Pflegepersonal sollten in jeder Stadt und jedem Kreis aber Betreuungsmöglichkeiten geschaffen werden. Allen anderen wird von der NRW Landesregierung geraten, die Betreeung nicht über die Großeltern zu organisieren. Diese sind von den Folgen des Coronavirus besonders gefährdet. Deshalb dürfen auch Alten- und Pflegeheime in NRW grundsätzlich nicht mehr besucht werden. Besuche seien nur in dringenden Ausnahmefällen möglich, so Laschet.

Alle aktuellen Meldungen und mehr Infos zum Coronavirus bekommt ihr hier.

Franziskus Hospital schränkt Besuchszeiten ein

Nach dem EVKB und dem Klinikum Bielefeld schränkt nun auch das Franziskus Hospital seine Besuchszeiten und die Zahl der Besucher wegen der deutschlandweiten Ausbreitung des Corona-Virus ein. Ab morgen sollen Besucher nur noch von 15 bis 19 Uhr in das Krankenhaus kommen. Zudem ist bis auf Härtefallregelungen in Form von Begleitpersonen oder besonders schwer Kranken pro Patient nur ein Besucher erlaubt. Geplante OPs finden statt und auch medizinisch notwendige Eingriffe werden durchgeführt.

Alle aktuellen Meldungen und mehr Infos zum Coronavirus bekommt ihr hier.

Aercura von Quarantäne-Maßnahmen betroffen

Auch der Pflegedienst „Aercura“ ist von einer Quarantäne-Maßnahme betroffen. Möglicherweise hatten Mitarbeiter bei einer Trauerfeier für eine ehemalige Patientin Kontakt zu einer Person, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Die fünf betreffenden Mitarbeiter wurden deshalb direkt unter Quarantäne gestellt. Dadurch mussten die zu betreuenden Menschen von der Teutoburger Straße nach Oerlinghausen verlegt werden, um die Versorgung der teils schwerkranken Menschen sicher zu stellen. Der Geschäftsführer von „Aercura“ lobte das solidarische Verhalten aller Beteiligten.

Alle aktuellen Meldungen und mehr Infos zum Coronavirus bekommt ihr hier.

Schutz für Busfahrer, mit MoBiel heute kostenlos

Die Corona-Maßnahmen in Bielefeld gehen weiter. Heute früh haben uns die Verkehrsbetriebe mitgeteilt, dass das Bus und Bahn fahren auf allen MoBiel-Linien heute kostenlos ist. Hintergrund ist, dass ab sofort verboten ist, beim Busfahrer vorne mit Bargeld ein Ticket zu kaufen. Der Einstieg ist nur hinten erlaubt, um den Fahrer zu schützen. Heute sollen die Fahrgäste Gelegenheit haben, sich mit Fahrkarten einzudecken. Ab morgen gilt wieder die Ticketpflicht.

Alle aktuellen Meldungen und mehr Infos zum Coronavirus bekommt ihr hier.

Wegen Corona: Bielefelds Fußballer, Handballer und Leichtathleten pausieren

Der Fußball- und Leichtathletikverband Bielefeld hat bis zum 30. April alle Pflicht- und Freundschaftsspiele auf Kreisebene abgesagt. Das gilt für sämtliche Jugend-, Herren-, Frauen-, und Altligaspiele und alle Leichtathletik Veranstaltungen. In einer Mitteilung an die Sportvereine heißt es, man sehe aufgrund der stetigen Ausweitung des Coronavirus keine Alternative zu dieser Entscheidung. Den Vereinen wird empfohlen auch den Trainingsbetrieb einzustellen.

Und auch der Handball-Verband Westfalen hat den Jugendspielbetrieb für diese Saison mit sofortiger Wirkung beendet. Der Spielbetrieb der Erwachsenen-Handballer ruht bis auf Weiteres.

Weitere Infos rund um den Coronavirus für Bielefeld, NRW und deutschlandweit findet ihr auf unserer Sonderseite.

 

Corona Maßnahmen in moBiel Bussen

Wegen der Coronakrise ergreifen auch die Verkehrsbetriebe moBiel besondere Maßnahmen. Bus-Tickets können ab Freitag dem 13. März nicht mehr beim Fahrer mit Bargeld bezahlt, sondern müssen ab morgen per Handy, am Automaten oder in den Kundenzentren gelöst werden. Die vorderen Bustüren bleiben geschlossen, um den Kontakt zu den Fahrern zu vermeiden. Fahrgäste sollten Abstand voneinander halten.

Weitere Infos rund um den Coronavirus für Bielefeld, NRW und deutschlandweit findet ihr auf unserer Sonderseite.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.