Responsive image

on air: 

Marcel Pfüller
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 11 von 277


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Trotz Ende der Pflicht: Viele Bielefelder Schüler*innen tragen weiter Maske

Am Montag endet in Bielefeld und ganz NRW in den Schulen offiziell die Pflicht zum Tragen einer Maske. Einige Schulen in der Stadt haben vorab darum gebeten, dass die Maske dennoch zum Schutz vor einer Coronaansteckung weiter getragen wird, zumindest erstmal bis zu den Osterferien. Hintergrund dafür sind die derzeit weiter hohen Infektionszahlen. Anordnen dürfen die Schulen die Maskenpflicht nicht. Schon als die Maskenpflicht im letzten Herbst zwischenzeitlich gelockert wurden, haben sie viele Bielefelder Schülerinnen und Schüler weiter getragen.

Auch im Einzelhandel und weiteren Beteichen ist die Maskenpflicht abgeschafft. In städtischen Gebäuden in Bielefeld und auch im Bus- und Bahn gilt sie aber weiter. Mehr dazu hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 4. April

Am Montag dem 04.04.2022 werden in Bielefeld 422 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. An Wochenenden werden erfahrungsgemäß nur wenige Fälle im Gesundheitsamt bearbeitet. Die gemeldeten Infektionen verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 993,4 (-25,2). NRW-weit wird die Meldeinzidenz mit 1.192,6 (-22,1) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 161 Coronapatienten behandelt, davon elf auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 6,45 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Insgesamt 522 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Gemessen an der Bielefelder Einwohnerzahl haben bis zum 27. März 88,5 Prozent eine vollständige Impfung erhalten, 69,7 Prozent auch eine Drittimpfung.** 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen Bielefeld I Graue Linie: Inzidenz-Angabe NRW ohne Nachmeldungen | Schwarze Linie: Inzidenz-Angabe Bielefeld ohne Nachmeldungen | Rote Linie: Meldeinzidenz Bielefeld mit Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Corona-Lockerungen in Bielefeld

Seit Sonntag (03.04.22) fallen die meisten Corona-Auflagen weg – auch in Bielefeld und im größten Teil Deutschlands. Einzig Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern machen von der rechtlich umstrittenen Hot-Spot-Regelung Gebrauch. Nach dem geänderten bundesweiten Infektionsschutzgesetz sind nur noch wenige allgemeine Vorgaben zur Eindämmung der Pandemie möglich, wie etwa die Maskenpflicht. Sie gilt weiterhin in Fernzügen und Flugzeugen sowie in medizinischen Einrichtungen wie Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeheimen. Auch in den Bielefelder Bussen und Stadtbahnen und in städtischen Gebäuden gilt sie weiter. Geschäfte, Einrichtungen und Supermärkte können von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und weiter eine Maske verlangen.

Die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

 

Die Coronalage in Bielefeld am 3. April

Am Sonntag dem 03.04.2022 werden in Bielefeld 188 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. An Wochenenden werden erfahrungsgemäß nur wenige Fälle im Gesundheitsamt bearbeitet. Die gemeldeten Infektionen verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 1.018,6 (-100,4). NRW-weit wird die Meldeinzidenz mit 1.214,7 (-33,2) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 161 Coronapatienten behandelt, davon elf auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 6,73 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Insgesamt 522 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Gemessen an der Bielefelder Einwohnerzahl haben bis zum 27. März 88,5 Prozent eine vollständige Impfung erhalten, 69,7 Prozent auch eine Drittimpfung.** 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen Bielefeld I Graue Linie: Inzidenz-Angabe NRW ohne Nachmeldungen | Schwarze Linie: Inzidenz-Angabe Bielefeld ohne Nachmeldungen | Rote Linie: Meldeinzidenz Bielefeld mit Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Weiter Maskenpflicht in Bielefelder Bussen und Bahnen

Die Bielefelder Verkehrsbetriebe moBiel machen darauf aufmerksam, dass die Maskenpflicht in den Bussen und Stadtbahnen weiterhin bestehen bleibt. Mindestens eine OP-Maske ist erforderlich, wünschenswert sei eine FFP2-Maske. An den Haltestellen fällt die Maskenpflicht seit Sonntag (03.04.22) weg, moBiel wirbt aber dafür, auch hier weiter eine Maske zu tragen.

Auch den städtischen Gebäuden wird es, mit Ausnahme der städtischen Schulen, weiterhin eine Maskenpflicht geben. Mehr dazu hier.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

 

Die Coronalage in Bielefeld am 2. April: Inzidenzangabe steigt stark - 2 weitere Todesfälle

Am Samstag dem 02.04.2022 werden in Bielefeld 859 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Diese Infektionen verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 1.119,0 (+133,4). NRW-weit wird die Meldeinzidenz mit 1.247,9 (-40,4) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 161 (+/-0) Coronapatienten behandelt, davon elf (+/-0) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 7,08 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Zwei weitere und damit jetzt insgesamt 522 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Zuletzt war am Freitag eine 76 jährige Frau gemeldet worden. Sie ist an Corona verstorben. Ein 87 Jahre alter Mann verstarb mit Corona. Beide waren nicht geimpft.

Gemessen an der Bielefelder Einwohnerzahl haben bis zum 27. März 88,5 Prozent eine vollständige Impfung erhalten, 69,7 Prozent auch eine Drittimpfung.** 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen Bielefeld I Graue Linie: Inzidenz-Angabe NRW ohne Nachmeldungen | Schwarze Linie: Inzidenz-Angabe Bielefeld ohne Nachmeldungen | Rote Linie: Meldeinzidenz Bielefeld mit Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Bielefelds Gesundheitsdezernent: Situation in den Krankenhäusern besorgniserregend

„Die Situation in den Krankenhäusern ist besorgniserregend.“ Das sagt Gesundheitsdezernent Martin Adamski und appelliert angesichts bevorstehender Lockerungen zur Vorsicht. 161 Patienten müssen in den Bielefelder Kliniken derzeit mit Corona behandelt werden, entsprechend groß ist auch der pflegerische Aufwand. Das Evangelische Klinikum Bethel verzeichnet zudem 187 Mitarbeitende, die wegen einer eigenen Coronainfektion ausfallen, hinzu kommen Ausfälle wegen einer Erkältungswelle. Aus dem Städtischen Klinikum wird die Personal-Situation auf Radio Bielefeld Nachfrage etwas entspannter gemeldet. Nicht zwingend notwendige Operationen werden dennoch verschoben.

Die Krankenhäuser in den umliegenden Kreisen wurden bereits aufgefordert, keine Coronapatient*innen mehr nach Bielefeld zu schicken, heißt es aus dem städtischen Krisenstab. Auch die Rettungsdienste würden stark unter Personalausfällen leiden. Dies könne sich bei weiter steigenden Zahlen auf die Notfallversorgung auswirken.

Die Stadt Bielefeld selbst könne sich nicht zum Hotspot erklären und Schutzmaßnahmen in Kraft setzen, so Adamski. Diese Aufgabe liegt laut aktueller Verordnung beim Land NRW. Der Gesundheitsdezernent sagt: Man werde die Situation „aufmerksam im Auge behalten.“ Gleichzeitig wirb er erneut für die Corona-Schutzimpfung. Sie sei der beste Schutz vor einer schweren Erkrankung.

Hier kommt ihr zum aktuellen Corona-Update mit Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Maskenpflicht in städtischen Gebäuden in Bielefeld bleibt

In den städtischen Gebäuden wird es, mit Ausnahme der städtischen Schulen, auch weiterhin eine Maskenpflicht geben. Das gilt nach Angaben der Stadt Bielefeld für Beschäftigte und Besucher, zum Beispiel bei der Bürgerberatung, im Rathaus. im Theater oder auch bei der Tourist-Information.

Es sei weiterhin eine medizinische Maske notwendig, heißt es. Mindestens eine OP-Maske.

In den meisten Bereichen gibt es es ab Sonntag eigentlich keine Maskenpflicht mehr in NRW und in Bielefeld. Die Pflicht eine Maske zu tragen kann aber per Hausrecht durchgesetzt werden.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

"Die Lage bleibt angespannt" - das Corona-Update mit Ingo Nürnberger

Kurz vor Beginn der anstehenden Lockerungen bleibt die Coronalage in Bielefeld angespannt. Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger am Freitag (01.04.) sagte im Radio Bielefeld-Interview, er hätte sich gewünscht, dass die Schutzmaßnahmen noch weitergegangen wären.

In städtischen Gebäuden gilt auch ab der kommenden Woche noch weiter die Maskenpflicht. Darüber hinaus könne man die Masken auch weiter ohne Anordnung tragen, so Nürnberger. Auch für weiterführende Schulen rät er, die Masken weiter aufzubehalten. Für die nächsten Wochen sind auch weitere mobile Impfaktionen in Bielefeld geplant. Nähere Infos dazu gibt es noch nicht.

Nürnberger äußerte sich auch zu der aktuellen Lage der Geflüchteten in Bielefeld. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Und hier gibt es das komplette Interview mit Ingo Nürnberger vom 01.04. zum Nachhören

Die Coronalage in Bielefeld am 1. April: Zwei weitere Todesfälle gemeldet

Am Freitag dem 01.04.2022 werden in Bielefeld 719 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Diese Infektionen verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 985,6 (-1,2). NRW-weit wird die Meldeinzidenz mit 1.288,3 (-26,4) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 161 (-14) Coronapatienten behandelt, davon elf (+3) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 7,24 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Zwei weitere und damit jetzt insgesamt 520 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Gemessen an der Bielefelder Einwohnerzahl haben bis zum 27. März 88,5 Prozent eine vollständige Impfung erhalten, 69,7 Prozent auch eine Drittimpfung.** 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen Bielefeld I Graue Linie: Inzidenz-Angabe NRW ohne Nachmeldungen | Schwarze Linie: Inzidenz-Angabe Bielefeld ohne Nachmeldungen | Rote Linie: Meldeinzidenz Bielefeld mit Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.