Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 11 von 188


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Die Coronalage in Bielefeld am 03. Juli: Weiterer Delta-Fall festgestellt

Am Samstag dem 03.07.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 2,4 (+/-0) ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW.

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung sind zwei neue Infektionsfälle hinzugekommen. Beide entfallen auf Donnerstag. Ein Fall wird von Mittwoch auf Dienstag korrigiert. Unter allen bislang gemeldeten Fällen ist ein weiterer, der nachweislich der Delta-Variante zugeordnet werden kann. Damit gibt es nun den vierten bestätigten Fall der als hochansteckend geltenden Mutation in Bielefeld.

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.825.

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.400 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 344.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden drei Coronapatienten behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation und auch unter Beatmung. 

Mindestens 204.215 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.**

Alle Links zur Terminanmeldung und mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Stadt kann Arminia-Konzept mit 9.000 Zuschauern gegen Freiburg genehmigen

Arminia Bielefeld kann Mitte August zum Bundesligastart gegen den SC Freiburg auf knapp über 9.000 Zuschauer in der SchücoArena hoffen. Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger hat das Zuschauer-Konzept des DSC überprüft und wird es genehmigen können. Aller Voraussicht nach werde es auch so laufen können, sagte er heute Nachmittag im Radio-Bielefeld-Interview. 
Nürnberger ist auch optimistisch, dass der Weinmarkt im September unter Corona-Auflagen mit Registrierung stattfinden könne, das genaue Konzept werde jetzt gerade erarbeitet.

Hier geht es zum kompletten Interview und zu allen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Corona Update mit Ingo Nürnberger

Mit einer Inzidenz von 2,4 geht Bielefeld ins Wochenende. In seinem wöchentlichen Update bei Radio Bielefeld erklärte Bielefelds Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger, was in unserer Stadt bei einer Inzidenz von Null passieren würden. Außerdem erläuterte er im Gespräch mit Moderator Tim Donsbach, wie sich Bielefeld auf eine mögliche neue Welle vorbereitet.

Das komplette Interview könnt ihr hier nachhören.

Die Coronalage in Bielefeld am 02. Juli: Weiter kurzfristige Termine im Impfzentrum verfügbar

Am Freitag dem 02.07.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 2,4 (+1,3) ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW.

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung sind vier neue Infektionsfälle hinzugekommen. Sie entfallen alle auf Mittwoch. Auch ein gestern bereits gemeldeter, aber zunächst wohl nicht datierter Fall, wird in den Angaben des RKI dem Mittwoch zugeordnet.*

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.823.

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.400 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 344.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden drei (+1) Coronapatienten behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation und auch unter Beatmung. 

Mindestens 202.849 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.** Aktuell stehen durch ein Sonderkontingent an Impfstoffen kurzfristige Termine im Bielefelder Impfzentrum über den ASB zur Verfügung. (Stand 6:37 Uhr) Mehr dazu hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Kurzfristige Termine im Bielefelder Corona-Impfzentrum verfügbar

Aktuell können im Bielefelder Impfzentrum wieder Termine für die Coronaschutzimpfungen gebucht werden.

Über das Anmeldeportal des Arbeiter-Samariter-Bundes sind Termine von heute bis zunächst Sonntag freigeschaltet worden. In einer Sonderaktion werden die mRNA Impfstoffen von BioNTech und Moderna geimpft. Allerdings gibt es für die Anmeldung zur Sonderaktion weiter eine Priorisierungsliste. Diese umfasst zahlreiche Berufe unter anderem Verkäuferinnen und Verkäufer im Lebensmitteleinzelhandel oder in Drogerien, Beschäftigte im Bildungsbereich, der Pflege oder auch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Auch Kontaktpersonen von Schwangeren oder von pflegebedürftigen Personen können schon heute einen Termin bekommen. Genauso aus medizinischen Gründen priorisierte. Alle möglichen Personengruppe findet ihr im Anmeldeprozess.

Über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung 116117.de kann jeder ab 16 Jahren ohne Priorisierung einen Termin buchen. Aktuell sind aber in den kommenden Wochen nur ganz wenige zu bekommen. Derzeit werden lediglich für Samstag den 10. Juli freie Slots angeboten. (Stand 01.07. 14:17 Uhr)

Mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier geht es zu allen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Corona hat 2020 für weniger Prostituierte in Bielefeld gesorgt

Die Corona-Pandemie hat vergangenes Jahr zu einem Rückgang der Prostituiertenzahlen in Bielefeld und OWL geführt, genau wie landesweit. Laut NRW-Landesstatistiker waren Ende 2020 noch 310 Sexarbeiterinnen in unserer Stadt angemeldet, ein Jahr zuvor 330. Die Zahl der sehr jungen Frauen, die als Prostituierte arbeiten, ist dabei deutlich zurückgegangen und auch der Anteil der Frauen mit deutscher Staatsangehörigkeit.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Bielefelds Krisenstab informiert über Regeln für Reiserückkehrer in Coronazeiten

Am Donnerstagvormittag hat Bielefelds Corona-Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger nochmal über die Details der Regeln für Reiserückkehrerinnen und Reiserückkehrer informiert. 

Wer in Risikogebiete fährt, muss bei der Wiedereinreise eine digitale Einreiseanmeldung haben. Außerdem muss ein negativer Test oder ein Nachweis einer Genesung bzw. Impfung vorliegen. Bei Rückreisen aus „einfachen Risikogebieten“ entfällt mit dem Nachweis die 10-tägige Quarantänepflicht. Bei Einreisen aus „Hochrisikogebieten“ wird die Quarantäne auf fünf Tage reduziert. Bei Einreisen aus „Virusvariantengebieten“ ist eine Verkürzung nicht möglich. Die Quarantänepflicht beträgt hier 14 Tage.

Die Regeln können sich kurzfristig ändern, je nach Einstufung des Reiselands durch das RKI.

Das Gesundheitsamt wird Einreisende kontaktieren und über die Regeln und Maßnahmen aufklären. Diese Maßnahmen konzentriert sich vorrangig auf Einreisende aus Hochrisiko- und Variantengebieten.

Wer seine Wiedereinreise entgegen der Regeln nicht anmeldet, muss mit hohen Bußgeldern rechnen.

Alle Infos und Möglichkeiten zur Anmeldung von Einreisen findet ihr hier:

https://www.bielefeld.de/einreise

Und hier gibt es alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 01. Juli

Am Donnerstag dem 01.07.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 0,9 ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW.

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung ist ein neuer Infektionsfall hinzugekommen. Dieser beeinflusst die aktuelle und auch die in unserer Grafik dargestellten Inzidenzangaben nicht. Es handelt sich somit um eine länger als 14 Tage zurückliegende Nachmeldung.

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.819.

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.400 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 344.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden zwei Coronapatienten behandelt, beide auf einer Intensivstation und auch unter Beatmung. 

Mindestens 201.064 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.**

Alle Links zur Terminanmeldung und mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Rathausbesuch wieder ohne Termin mit Ausnahmen möglich

Das Bielefelder Rathaus und andere Dienststellen der Stadt können ab Montag wegen der niedrigen Corona-Zahlen wieder ohne vorherigen Termin besucht werden. Für die Bürgerberatung, die Ausländerbehörde und die Zulassungsstelle muss allerdings, wie bereits in der Vor-Corona-Zeit, weiterhin ein Termin gebucht werden. In allen Dienststellen der Stadt müssen Besucher weiterhin eine medizinische oder FFP2-Maske tragen.

Alle Meldungen rund um Corona in Bielefeld gibt es hier.

200.000 Erstimpfungen in Bielefeld: Nächste Sonderaktion am Sonntag in Sennestadt

In Bielefeld haben nach letzten Angaben über 200.000 Personen mindestens die erste Impfung gegen Corona bekommen. Gemessen an der Einwohnerzahl der Stadt entspricht das einer Impfquote von rund 60 Prozent. Damit liegt Bielefeld über dem Landesdurchschnitt.

Genau die Hälfte hat sich im Impfzentrum die Spritze geholt. 73.000 waren zur Impfung beim Arzt und gut 18.000 wurden durch mobile Teams, die beispielsweise in Alten- und Pflegeheimen unterwegs waren geimpft. Hinzu kommen fast 3.000 Impfungen bei Sonderaktion in den Stadtteilen. Hier wird es am kommenden Sonntag erneut eine geben. Alle Anwohnerinnen und Anwohner aus Sennestadt, die 18 Jahre und Älter sind und geimpft werden möchten, können dann zwischen 8 und 20 Uhr zur Theodor Heuss Realschule kommen. Eine Anmeldung oder einen Termin braucht ihr nicht. Verimpft wird das Mittel von Johnson & Johnson. Hiervon ist nur eine Impfung nötig. Die Stadt hat ein Sonderkontigent vom Land bekommen. Es soll da verimpft werden, wo die Erreichbarkeit schlechter und die Wohnverhältnisse enger sind. Die Aktion in Sennestadt ist die siebte und vorerst letzte Sonderaktion.

Zu den genannten Impfzahlen kommen noch Impfungen aus Bethel und von Betriebsärzten hinzu. Die Zahlen der Betriebsärzte laufen nicht bei der Stadt und auch nicht bei der Kassenärztlichen Vereinigung auf, sondern werden direkt an das RKI gemeldet. Das RKI veröffentlicht sie bislang nicht.

Mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier geht es zu allen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.