Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 12 von 188


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Die Coronalage in Bielefeld am 30. Juni

Am Mittwoch dem 30.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 0,9 ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW.

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung ist ein neuer Infektionsfall hinzugekommen.

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.818.

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.400 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 344.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden mit Stand von Montag zwei Coronapatienten behandelt, beide auf einer Intensivstation und auch unter Beatmung. 

Mindestens 199.653 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.**

Alle Links zur Terminanmeldung und mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Theodor Windhorst hofft auf neue Termine im Impfzentrum: Sonderimpfaktion in Sennestadt

Ab Morgen soll es wieder möglich sein auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe Impftermine im Bielefelder Impfzentrum zu buchen. Auch über die Seite des Arbeiter-Samariter-Bundes solle man es immer wieder versuchen. Das sagte am Dienstagnachmittag der medizinische Leiter des Bielefelder Impfzentrums Theodor Windhorst im Radio Bielefeld Interview. Er kündigte außerdem eine weitere Sonderimpfaktion an. Diese soll am Wochenende in Sennestadt stattfinden. Unter anderem sprach Windhorst mit Christina Scheuer auch über die Fußball-EM und die Zuschauer in den Stadien.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Und hier könnt ihr euch das komplette Interview nochmal anhören.

Corona-Antikörpertests in Bielefeld

Dienstag startet der erste Anbieter mit Corona-Antikörper-Tests in Bielefeld, der medizinische Dienstleister PVM bietet sie zunächst im Testzentrum bei IKEA an. Für den kostenpflichtigen Test werden wenige Tropfen Blut aus der Fingerkuppe entnommen, die werden ins Labor geschickt und spätestens zwei Tage später steht das Ergebnis fest. Mit dem Ergebnis weiß man zum Beispiel, ob noch Impfschutz besteht.

Alle Infos zu der Entwicklung in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Kassenärztliche Vereinigung: Das Alter entscheidet über den Impfstoff im Impfzentrum

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe hat jetzt konkretisiert, wie das Impfangebot in den Impfzentren ab dem morgigen Mittwoch aussehen soll. Über das Anmeldeportal 116117.de werden bis auf weiteres Termine für 26 bis 35 Jährige mit dem Impfstoff von Moderna angeboten. Wer unter 26 oder über 35 ist, bekommt den Impfstoff von BioNTech. Beide Impfstoffe sind mRNA Impfstoffe*. Im Bielefelder Impfzentrum sind aktuell jedoch keine Termine zu bekommen. Anders sieht es in Lemgo (Phoenix Contact Arena) und in Gütersloh (Marienfelder Str. 351) aus. Hier stehen auch kurzfristig Impftermine zur Verfügung. (Stand 10:36 Uhr)

Durch den jüngsten Erlass des Landes NRW sind auch Erstimpfungen mit dem Vektorimpfstoff* von AstraZeneca wieder möglich. Die Kassenärztliche Vereinigung wird Termine dafür jedoch nicht über das Portal 116117.de anbieten. Hier sollen die Impfzentren Sonderaktionen anbieten, beispielsweise Impftage ohne Termin oder gezielte Ansprachen von Bevölkeruungsgruppen. Diese würden in Bielefeld dann ggf. über das Internetportal des Arbeiter-Samariter-Bundes koordiniert.

Heute Nachmittag um 15 Uhr ist der medizinische Leiter des Bielefelder Impfznetrums Dr. Theodor Windhorst live zu Gast bei Radio Bielefeld um über aktuelle Entwicklungen zu sprechen.

* Unterschiede der Impfstoffe

Bei Vektor-Impfstoffen werden für den Menschen harmlose Viren verabreicht, die sogenannten Vektoren. Diese sind im Menschen nicht oder nur sehr begrenzt vermehrungsfähig. Ziel ist es, dass der Körper so den Bauplan des Coronavirus kennenlernt. Sobald wir mit den Antigenen des Krankheitserregers in Kontakt kommen, baut unser Immunsystem eine Abwehr gegen den Erreger auf.

Bei mRNA Impfstoffen wird kein Virus als Transportmittel gebraucht. Diese Impfstoffe bestehen aus der genetischen Information für einen oder mehrere bestimmte Bestandteile der Viren, im Fall des Coronavirus das Spike-Protein. Mithilfe winziger Fetttröpfchen wird die Bauanleitung des Spike-Proteins in den Körper gespritzt. Immunzellen, die vorbeikommen, erkennen dieses Protein, reagieren darauf und bilden Antikörper.

Hier bekommt ihr mehr Infos zum Impfen in Bielefeld.

Und hier geht es zu allen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Arminias Präsident geht, die Fans kommen, Corona reißt ein Loch und Anteile werden verkauft

Unter Tränen hat Hans-Jürgen Laufer am Abend Abschied von seinem Posten als Vereinspräsident von Arminia Bielefeld genommen. Zu seinem Nachfolger wurde Rainer Schütte gewählt. Mit zum neuen Präsidium gehören auch Maurice Eschweiler als Schatzmeister und Olaf Köster für die Abteilungen.

Auf der Mitgliederversammlung in der SchücoArena musste Arminia ein Corona-Minus von insgesamt 13,5 Millionen Euro vorlegen. Zur neuen Bundesliga-Saison kommen aber die Fans zurück auf die Alm. Arminia plant mit erst einmal 9.000 Zuschauern. Außerdem hat der DSC den Weg frei gemacht für einen weiteren Verlauf von Aktienanteilen an der Profiabteilung. Der Verein hält jetzt nach zuvor 71 noch 65 Prozent. Der Rest gehört dem Investoren-Pool vom Bündnis OWL, für das noch weitere Partner derzeit gesucht werden.

Die Coronalage in Bielefeld am 29. Juni: Zweitbeste Inzidenz in NRW - weiterer Delta-Fall

Am Dienstag dem 29.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 0,6 ausgewiesen.* In ganz NRW ist das nach Höxter, die eine Inzidenz von 0 melden können, der zweitbeste Wert. 

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW.

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung ist kein neuer Infektionsfall hinzugekommen. Drei Fälle sind jetzt nachweislich der Delta-Variante zuzuordnen. Das RKI geht davon aus, dass Infektionen mit der zuerst in Indien festgestellten Variante zu schwereren Krankheitsverläufen führen können. In Großbritannien und anderen Ländern grassiert Delta bereits heftiger.

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt bleibt bei 15.817.

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.300 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 344.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden zwei (-2) Coronapatienten behandelt, beide auf einer Intensivstation und auch unter Beatmung. 

Mindestens 198.854 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.**

Alle Links zur Terminanmeldung und mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Arminia Bielefelds Test gegen Verl vor Zuschauern

Das Testspiel von Arminia Bielefeld gegen den SC Verl am kommenden Samstag (03.07.) wird nicht wie ursprünglich geplant in Bielefeld unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, sondern mit Zuschauern in der Verler Sportclub Arena. Karten gibt es ab Dienstag um 12 Uhr ausschließlich über den Verler Online-Ticketshop. Im Stadion wird es kein Catering geben, außer am Platz muss überall eine FFP2-Maske getragen werden.

Alle Infos zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Impfzentrum holt übriggebliebene Impfdosen aus Bielefelder Arztpraxen ab: Ärzte werden gebeten sich zu melden

Bielefelder Arztpraxen, die Corona-Impfstoff übrig haben bzw. Impftsoff gelagert haben, der bald abläuft, werden gebeten sich im Bielefelder Impfzentrum zu melden. Der Arbeiter-Samariter-Bund organisiert dann eine Abholung oder auch einen Austausch. Jede Dosis werde dringend gebraucht und finde einen Abnehmer, sagt der ärztliche Leiter des Impfzentrums Dr. Theodor Windhorst im Gespräch mit Radio Bielefeld. Am Wochenende hatten sich erste Arztpraxen gemeldet, die urlaubsbedingt eine Pause einlegen und Impfstoff nicht mehr verimpfen konnten. Der Impfstoff wurde ins Impfzentrum gebracht und kommt dort zum Einsatz. 

Die Telefonnummer für die Organisation der Impfstoffabholung ist 0152-52983960.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 28. Juni

Am Montag dem 28.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 1,5 ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW.

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung ist kein neuer Infektionsfall hinzugekommen. Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt bleibt bei 15.817.

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.300 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 344.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden mit Stand von Freitag vier Coronapatienten behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation und auch unter Beatmung. 

Mindestens 195.677 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.**

Alle Links zur Terminanmeldung und mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Entspannte Lage in Bielefelder Parks

Laut der Bielefelder Polizei ist die Nacht auf Sonntag auf öffentlichen Bielefelder Plätzen und in Parks relativ entspannt geblieben. Und das obwohl wesentlich mehr los war als noch Freitagnacht. Die Beamten zählten bis zu 600 Personen auf dem Kesselbrink, 460 im Bürgerpark und 200 auf dem Siegfriedplatz. Trotzdem wurde nur eine Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Zwei Personen mit offenen Haftbefehlen wurden angetroffen und es gab diverse Ordnungswidrigkeiten.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.