Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 18 von 188


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Mehr als 100 Corona-Teststellen in Bielefeld vor schwieriger Zukunft

Seit Mitte März haben die über 100 Corona-Teststellen in Bielefeld 412.000 kostenlose Bürgertests durchgeführt, gut 1.000 fielen positiv aus. Ihre finanzielle Zukunft ist jetzt aber ungewiss. Bund und Länder haben die Rahmenbedingungen geändert, der Bedarf geht zurück, die Finanzierung pro Test wird mehr als halbiert und ab Juli soll die 1.000 Euro-Monatspauschale wegfallen. Für Bielefelds Krisenstabsleiter Nürnberger bleiben die Tests ein wichtiger Baustein, in Zukunft z.B. für Arminia-Spiele oder Konzerte. Außerdem klärte er auf, dass die Testbescheide mit viel krimineller Energie fälschungsanfällig sind. Die Stadt gehe jedem Verdachtsfall nach.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 17. Juni

Am Donnerstag dem 17.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 6,3 ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW.

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung sind drei neue Infektionsfälle hinzugekommen. Zwei entfallen auf den gestrigen Mittwoch, einer auf Dienstag. Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt liegt bei 15.804. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.000 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen erhöht sich um einen 58 jährigen Mann auf 342.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 7 (-3) Coronapatienten behandelt, vier davon auf einer Intensivstation und drei auch unter Beatmung. 

Mindestens 181.066 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.**

 

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Maskenpflicht auf Bielefelder Schulhöfen endet ab Montag

Die Maskenpflicht auf Schulhöfen wird in NRW und damit auch in Bielefeld ab kommendem Montag (21.06.) beendet. Das hat Schulministerin Yvonne Gebauer angekündigt. Bei den aktuell niedrigen Infektionszahlen und der geringen Ansteckungsgefahr an der frischen Luft sei dieser Schritt "verantwortungsvoll und angemessen", so Gebauer. Alle weiteren Details würden in der neuen Corona-Betreuungsverordnung ausgearbeitet, die in den nächsten Tagen von der Landesregierung verabschiedet werde. Zuvor hatte Ministerpräsident Armin Laschet gesagt, die Maskenpflicht im Freien könne aus seiner Sicht in NRW beendet werden. In Innenräumen sollte an der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aber weiterhin überall dort festgehalten werden, wo es nötig sei, so der CDU-Politiker.

Die Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen und auch in der Fußgängerzone in Bielefeld endet bereits am Samstag (19.06.)

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

27 Prozent weniger Hochzeiten in Bielefeld

Im Zuge der Corona-Pandemie wird in unserer Stadt weiterhin weniger geheiratet. Im ersten Quartal 2021 wurden insgesamt 143 Ehen geschlossen – das sind knapp 27 Prozent weniger als noch in den entsprechenden Vorjahresmonaten. Im Jahr 2020 sind ingesamt gut 8 Prozent weniger Ehen geschlossen worden als noch 2019. Am meisten wurde seit Pandemiebeginn im September 2020 geheiratet, gefolgt vom Dezember. Das teilt das statistische Landesamt mit.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Bielefelder Parteien skeptisch gegenüber Ende der Maskenpflicht draußen

In Bielefeld fällt ab Samstag die Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen weg. Die entsprechende Allgemeinverfügung, wird am Freitag nicht verlängert. Das Thema sorgte im Sozial- und Gesundheitsausschuss der Stadt für Diskussionen: Außer der FDP und der AFD äußerten alle Parteien Kritik am Ende Maskenpflicht, hieß es von Vincenzo Copertino von der Bielefelder CDU. Letztlich entschied die Verwaltung über das Wegfallen der Maskenpflicht. Zuletzt hatte Ministerpräsident Armin Laschet geäußert, dass die Maskenpflicht im Freien aus seiner Sicht in ganz NRW beendet werden könne.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Weniger Gewerbeanmeldungen in Bielefeld

Die Corona-Krise hat die Gewerbeanmeldungen in Bielefeld sinken lassen. In Bielefeld wurden 2020 insgesamt 2.531 Gewerbe angemeldet und damit 8,3 % weniger als noch im Jahr davor. Die höchsten Rückgänge bei den Gewerbeanmeldungen gab es landesweit in den Bereichen Baugewerbe, sonstige Dienstleistungen wie z.B Frisör- und Kosmetiksalons, gefolgt vom Gastgewerbe. Grund für die Abnahme sind laut statistischem Landesamt auch Einschränkungen in den Gewerbeämtern oder Reisebeschränkungen für Gewerbetreibende aus dem Ausland. Zuwächse an Gewerbeanmeldungen gab es unter anderem im Handel, dem KFZ Bereich und dem Gesundheits- uns Sozialwesen. Gleichzeitig wurden in Bielefeld 2020 knapp 19 % weniger Gewerbe abgemeldet als noch 2019.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

 

Kirmes-Freizeitpark „BIE-happy“ kommt wieder auf die Radrennbahn

Der Kirmes-Freizeitpark "BIE-happy" kommt auch dieses Jahr wieder auf die Radrennbahn. Das haben die Veranstalter jetzt auf ihrer Facebookseite bekannt gegeben. Vom 01. bis 25. Juli sollen die Attraktionen geöffnet sein, immer  von Donnerstags bis Sonntags. Der Eintritt kostet 1€. Vergangenes Jahr war die eingezäunte Kirmes erstmals an den Start gegangen. Für die Schausteller eine Möglichkeit ihre Geschäfte unter Coronabedingungen anzubieten. 

In diesem Jahr soll es viele neue Attraktionen geben, die Teils erstmalig in Bielefeld dabei sind.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 16. Juni

Am Mittwoch dem 16.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 9,6 ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW. Neben den bereits erfolgten Lockerungen der Coronaregeln kommt ab Samstag auch der Wegfall der Maskenpflicht im Freien. Mehr dazu hier. 

Alle Infos zu den übrigen geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung ist ein neuer Infektionsfall hinzugekommen. Dieser entfällt auf den gestrigen Dienstag. Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt liegt bei 15.801. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 14.900 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 341.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 10 (-6) Coronapatienten behandelt, sieben davon auf einer Intensivstation und fünf auch unter Beatmung. 

Mindestens 179.827 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten. **

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Ab Samstag keine Maskenpflicht in Bielefeld

Die Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen in Bielefeld wird von der Stadt nicht verlängert. Ab dem kommenden Samstag (19.06.) dürfen öffentliche Bereiche wie die Fußgängerzonen wieder ohne Maske betreten werden. Laut Stadt haben das Krisenstab und Verwaltungsvorstand nach intensiven Beratungen am Dienstag entschieden. Die Inzidenzwerte seien so weit gesunken, dass wir einen weiteren Schritt in Richtung Normalität gehen können, so Bielefelds Corona-Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger. Corona sei aber nicht komplett weg, man werde weiterhin verstärkt für die AHA-Regeln werben.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Med. Leiter des Bielefelder Impfzentrums: Corona-Impfung nur für vorerkrankte Kinder

Aktuell ist er noch knapp und noch gibt es auch keine Hinweise, dass die Liefersituation besser werde, das sagt der medizinische Leiter des Bielefelder Impfzentrums Theodor Windhorst im Radio Bielefeld Interview. Windhorst zeigte sich erneut verärgert darüber, dass dennoch immer mehr Menschen suggeriert werde, dass sie sich nun impfen lassen könnten.
 

Mit uns sprach er außerdem u.a. über die Impfungen für Kinder ab 12, die auch Theodor Windhorst nur dann empfiehlt, wenn es gesundheitliche Gründe durch Vorerkrankungen dafür gibt. Auch die ständige Impfkommission hat bisher keine generelle Impfempfehlung für gesunde Kinder und Jugendliche ausgesprochen. Positiv äußerte er sich zu den sogenannten Hybridimpfungen. Studien würden zeigen, dass diese gut vor vor schweren Krankheitsverläufen schützen.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.