Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 20 von 277


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Das Corona-Update mit Bielefelds Krisenstabschef Ingo Nürnbegrer

Bund und Länder haben unter der Woche den Fahrplan für die Lockerungen der Coronamaßnahmen bekanntgegeben. Bis zum 20. März sollen die tiefgreifenden Maßnahmen wegfallen. Maskenppflicht, Abstands- und Hygienemaßnahmen sollen aber auch danach noch bleiben. Unterdessen sind die Infektionszahlenauch bei uns in Bielefeld weiter hoch und in den Schulen gibt es wieder einmal eine Änderung bei den Coronatests. Außerdem gibt es mit Novavax schon bald einen weiteren Impfstoff, der im städtischen Impfzentrum verabreicht werden soll und auch die vierte Impfung wird für bestimmte Gruppen angeboten. Über alle Themen haben wir im Corona-Updtae mit Bielefelds Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger gesprochen. Das Interview könnt ihr euch unten in voller Länge anhören.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Einzelhandel in OWL hofft auf besseren Umsatz ohne Zugangsregeln

Ab Samstag (19.02.) soll es NRW-weit erste Corona-Lockerungen geben. Dann will das Land die Kontaktbeschränkungen für Geimpfte und Genesene wegfallen lassen und im Einzelhandel die Zutrittsbeschränkungen. Als Schutzmechanismus bleibt die Pflicht zum Tragen einer Maske.

Die Einzelhändler in unserer Region atmen auf, dass die Zugangs-Kontrollen wegfallen. Sie hoffen jetzt auf volle Innenstädte und besseren Umsatz. Vom Geschäftsführer des Handelsverbands OWL, Thomas Kunz, heißt es in einem Interview, der stationäre Handel sei niemals eine Hauptinfektionsquelle gewesen. Er freue sich, dass wieder Leben aufkomme. 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 18. Februar

Am Freitag dem 18.02.2022 werden in Bielefeld 900 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die gemeldeten Infektionen verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 1.227,9 (-38,3). NRW-weit sinkt die Meldeinzidenz auf 1.359,9 (-35,6).

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 129 (+5) Coronapatienten behandelt, davon elf (-1) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 6,16 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Ein weiterer und damit jetzt insgesamt 470 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Zuletzt waren am Donnerstag vier Todesfälle gemeldet worden. Ein 86 Jahre alter Mann;  mit unbekanntem Impfstatus ist an Corona verstorben. Ebenfalls an Corona verstarb eine 88 Jahre alte ungeimpfte Frau und eine 76 jährige unvollständig geimpfte. Zudem ist ein 85 Jahre alter Mann, vollständig geimpft, mit Corona verstorben.

Bis zum 13. Februar haben 291.591 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das über 87 Prozent, gemessen an den Personen über 12 Jahren mehr fast 99 Prozent. Über 75 Prozent der über 12-jährigen sind bereits dreimal geimpft. Von den unter 12-jährigen haben über 22 Prozent eine Impfung erhalten.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Wieder Demos in der Bielefelder Innenstadt

Der Verkehr bekommt Freitagabend (18.02.) in der Bielefelder Innenstadt wieder Probleme: Trotz der Unwetterwarnung ist erneut eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen angekündigt. Der sogenannte „Lichterspaziergang“ soll um 18 Uhr auf dem Kesselbrink starten und dann rund um die Bielefelder Innenstadt führen.

Fast zeitgleich ist auch eine Gegenkundgebung des Bündnisses gegen Rechts vor dem Rathaus geplant.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Handwerk leidet an Peronalausfällen und Materialengpässen

Der starke Anstieg der Corona-Infektionen ist auch an den Handwerksbetrieben der Region nicht spurlos vorübergegangen. In einer aktuellen Umfrage beklagt fast jeder zweite Handwerksbetrieb in OWL, dass ein Teil seiner Beschäftigten in den vergangenen Wochen pandemiebedingt ausgefallen ist, heißt es von der Handwerkskammer. Zugleich geben sechs von zehn Betriebe an, dass sie Probleme wegen Lieferengpässen beim Material haben.  Die Bielefelder Handwerkskammer begrüßt deswegen auch das Vorhabe, der Bundesregierung, das Kurzarbeitergeld und die Überbrückungshilfe IV für betroffene Betriebe zu verlängern.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

 

Stadt Bielefeld nimmt Registrierungen für Novavax-Impfung an

Der Impfstoff Novavax wird voraussichtlich ab dem 28. Februar in Bielefeld erhältlich sein, schreibt die Stadt. Weil es zu Beginn nur eine geringe Menge geben wird, bekommen den größten Teil der Impfmenge zunächst priorisierte Personen und ausschließlich im städtischen Impfzentrum.

Zu den ersten Impfberechtigten gehören demnach Menschen in Bielefeld, die unter die einrichtungsbezogene Impfpflicht fallen und Menschen, die die anderen Impfstoffe nachweislich nicht vertragen. Der kleine Rest geht an andere Interessierte. Weil noch unklar ist, wann genau Novavax in Bielefeld ankommt, werden keine konkreten Impftermine vergeben, sondern nur Registrierungen über die städtische Homepage angenommen. 

Hier kommt ihr zur Registrierung für eine Impfung mit Novavax.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Corona-Tests an Schulen in Bielefeld und NRW neu organisiert

Das NRW Schulministerium ändert die Vorgaben zur Corona-Testpflicht an Schulen. Ab dem 28. Februar wird die verpflichtende Testung für geimpfte und genesene Schülerinnen und Schüler komplett aufgehoben. Nur wer nicht immunisiert sei, müsse dann noch einen Test machen, heißt es. Damit gilt die sogenannte 3G Regel. Freiwillig sollen Schülerinnen und Schüler aber weiter an den Tests teilnehmen können. Wöchentlich werden an den weiterführenden Schulen drei Antigen-Selbsttests angeboten.

An den Grundschulen wird das zuletzt umgesetzte und stark kritisierte Poolverfahren abgeschafft. Auch hier müssen nur noch nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler ab dem 28. Februar dreimal wöchentlich einen Antigen Selbsttest durchführen. Dies soll außerhalb der Schule passieren, also in der Regel zuhause. Die nicht-immunisierten Schülerinnen und Schüler erhalten dafür von der Schule montags, mittwochs und freitags Antigen Selbsttests. Eltern sollen einmalig schriftlich und bis zum 28. Februar versichern, diese Tests regelmäßig und ordnungsgemäß durchzuführen.

Förderschulen bleiben beim bisherigen Lolli-Testverfahren.

Lehrkräfte und Beschäftigte an Schulen die immunisiert sind, müssen ebenfalls keine negativen Tests mehr nachweisen, alle übrigen müssen sich an Präsenztagen weiter unter Aufsicht der Schule bzw. an einer offiziellen Bürgerteststelle testen lassen.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 17. Februar: Vier weitere Todesfälle gemeldet

Am Donnerstag dem 17.02.2022 werden in Bielefeld 787 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die gemeldeten Infektionen verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 1.266,2 (+3,3). NRW-weit sinkt die Meldeinzidenz auf 1.395,5 (-41,6).

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 124 (+3) Coronapatienten behandelt, davon 12 (+/-0) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 6,43 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Vier weitere und damit jetzt insgesamt 469 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Bis zum 13. Februar haben 291.591 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das über 87 Prozent, gemessen an den Personen über 12 Jahren mehr fast 99 Prozent. Über 75 Prozent der über 12-jährigen sind bereits dreimal geimpft. Von den unter 12-jährigen haben über 22 Prozent eine Impfung erhalten.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Arminia darf gegen Augsburg auf mehr Zuschauer hoffen

Im übernächsten Heimspiel gegen den FC Augsburg am 4. März kann Arminia Bielefeld wieder auf knapp 20.000 Zuschauer hoffen. Dann sollen nach den aktuellen Corona-Beschlüssen von Bund und Ländern wieder 75 Prozent der Stadionkapazität genutzt werden dürfen. Ab dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart Anfang April soll es dann keine Zuschauerbeschränkungen mehr geben. Voraussetzung ist aber, dass nicht zu viele Corona-Patienten in den Kliniken liegen. Die Beschlüsse von Bund und Ländern müssen zudem auch in der NRW-Corona-Schutzverordnung umgesetzt werden.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 16. Februar

Am Mittwoch dem 16.02.2022 werden in Bielefeld 764 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die gemeldeten Infektionen verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 1.262,9 (-48,0). NRW-weit sinkt die Meldeinzidenz auf 1.437,1 (-42,9).

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 121 (+9) Coronapatienten behandelt, davon 12 (+1) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 6,38 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Insgesamt 465 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Am Dienstag war eine 90 jährige Frau als an Corona verstorben gemeldet worden. Sie war ungeimpft.

Bis zum 13. Februar haben 291.591 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das über 87 Prozent, gemessen an den Personen über 12 Jahren mehr fast 99 Prozent. Über 75 Prozent der über 12-jährigen sind bereits dreimal geimpft. Von den unter 12-jährigen haben über 22 Prozent eine Impfung erhalten.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.