Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Lokale Eilmeldung

Künftig nur noch bargeldloses Bezahlen bei Arminia Bielefeld in der Schüco-Arena! Alle Infos bei uns, Radio an

img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 20 von 188


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Startschuss für Noventi Open - dieses Mal ohne Zuschauer

Heute (12.06.) starten die Noventi Open in Halle. In diesem Jahr wird das Tennisturnier coronabedingt ohne Zuschauer stattfinden. Fünf Spieler aus den Top Ten der Weltrangliste sind dabei, unter anderem auch Deutschlands Top-Star Alexander Zverev.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage am 12. Juni: Bielefeld und NRW jetzt in Inzidenzstufe 1

Am Samstag dem 12.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 18,3 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind sechs neue Infektionsfälle hinzugekommen. Alle entfallen auf Donnerstag.

Ab sofort befindet sich sowohl das Land NRW als auch Bielefeld in der Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung. Damit treten weitreichende Lockerungen beispielsweise bei den Kontaktbeschränkungen, aber auch in der Gastronomie und im Freizeitbereich in Kraft.

Alle Infos zu den Lockerungen bekommt ihr hier.

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.789. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 14.700 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen erhöht sich um einen 58 jährigen Mann auf 341.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 16 (+/-0) Coronapatienten behandelt, neun davon auf einer Intensivstation und acht auch unter Beatmung. 

174.318 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. Auch in den weiter zurückliegenden Tagen kommt es immer wieder zu Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.

Corona-Update mit Ingo Nürnberger

Eine Lockerung folgt der nächsten - in dieser Woche haben auch wir hier in Bielefeld einige Schritte in Richtung "Normalität" machen können. Mit einer Inzidenz von 21,2 gelten nun neue Regeln in Bielefeld.

Im wöchentlichen Interview bei Radio Bielefeld erklärt Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger, welche Lockerungen für die kommende Woche anstehen und wie die aktuelle Lage in unserer Stadt einzuschätzen ist.

Hier könnt ihr das komplette Interview nachhören:

Erneute Sonderimpfaktion gegen Corona in Baumheide am Sonntag

Am Sonntag wird es erneut eine Sonderimpfaktion gegen Corona in Baumheide geben. Zur Impfung eingeladen sind die Anwohnerder unten aufgeführten Straßen. Die mobile Station wird zwischen 8 und 20 Uhr am Marktkauf am Rabenhof stehen.

Schon am vergangenen Sonntag wurden an der Wellbachschule in Baumheide 572 Bewohner des Stadtteils geimpft. Mehr dazu hier. Dabei konnte aus bürokratischen Gründen kein Stempel in den Impfpass gesetzt werden. Dies wird am Sonntag möglich sein. Wer am vergangenen Sonntag keinen bekommen hat, kann sich diesen auch nachträglich dort abholen.

Das Land NRW hat der Stadt Bielefeld für solche Impfaktionen ein Sonderkontingent des Impfstoffs von Johnson & Johnson bereitgestellt. Dieser muss nur einmal gespritzt werden und soll dort verteilt werden, wo das Ansteckungsrisiko höher und die Erreichbarkeit der Menschen schwieriger ist.

Weitere solche Sonder-Impfaktionen soll es in den kommenden Wochen nach Auskunft von Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger auch in Sieker, der Windflöte und in Sennestadt geben. Voraussetzung sei allerdings, dass es auch die entsprechenden Liefermengen des Impfstoffs für Bielefeld gibt.

Eingeladen zur Impfaktion sind die Anwohner dieser Straßen:

  • Am Großen Wiel
  • Am Wellbach
  • Banater Weg
  • Barbarossastraße
  • Baumheide
  • Bertha-von-Suttner-Straße
  • Breisgauer Straße
  • Donauschwabenstraße
  • Eckendorfer Straße 135-303
  • Eibenweg
  • Fischerheide
  • Göppinger Straße
  • Hagenkamp
  • Heilbronner Straße
  • Herforder Straße 430-457
  • Jungbrunnenweg
  • Kleebrink
  • Krampenweg
  • Libellenweg
  • Leinenstraße
  • Meckauerstraße
  • Rabenhof
  • Sandbrink
  • Sanddornweg
  • Scheffelstraße
  • Schelpmilser Weg
  • Schlehenweg
  • Seidenstickerstraße
  • Siebenbürger Straße
  • Siedlerweg
  • Stauferstraße
  • Vogteistraße
  • Wacholderweg
  • Welfenstraße
  • Wiesenstraße

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 11. Juni: Erste Lockerungen in Kraft

Am Freitag dem 11.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 21,2 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind fünf neue Infektionsfälle hinzugekommen. Es entfällt keiner auf den gestrigen Donnerstag und vier auf Mittwoch. Ein weiterer beeinflusst die aktuelle 7-Tagesinzidenz nicht mehr.

Heute und Morgen treten schrittweise weitreichende Lockerungen beispielsweise bei den Kontaktbeschränkungen, aber auch in der Gastronomie und im Freizeitbereich in Kraft.

Alle Infos zu den Lockerungen bekommt ihr hier.

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.783. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 14.600 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen erhöht sich um eine 72 jährige Frau auf 340.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 16 (+1) Coronapatienten behandelt, neun davon auf einer Intensivstation und acht auch unter Beatmung. 

174.254 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. Auch in den weiter zurückliegenden Tagen kommt es immer wieder zu Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.

Heepen-Bad, Ishara-Sauna und Liegewiesen öffnen

Auch die Bielefelder Bäder profitieren von den nächsten Lockerungsschritten. So können die Ishara-Sauna und das Heepen-Bad am Montag öffnen, teilen die Bielefelder Bäder mit. In den Freibädern darf man wieder auf den Liegewiesen liegen. In allen Bielefelder Bädern läuft der Zutritt weiter über das E-Ticketing-Verfahren. Alle Infos findet ihr hier.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Jetzt offiziell: Bielefeld kann weitreichende Lockerungen der Coronamaßnahmen umsetzen

Das Land NRW hat nun auch offiziell festgestellt, dass in Bielefeld morgen die Inzidenzstufe 2 und ab Samstag dann auch die Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung umgesetzt werden kann. Damit sind weitreichende Lockerungen in unserer Stadt verbunden. Restaurants und Cafes dürfen dann auch ihre Innenbereiche wieder öffnen. Gäste benötigen ab Samstag auch keine negativen Tests mehr. Auch die Kontaktbeschränkungen werden schrittweise gelockert und die Freibäder dürfen ab Samstag wieder mehr Spaß bieten. Hier findet ihr eine Übersicht.

Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger hat sich am Vormittag dazu geäußert. Er mahnte zuerst davor, dass es trotz aller Erleichterungen dennoch weiter Regeln gibt, die Einschränkungen bei Kontakten, in der Gastronomie und auch in anderen Bereichen mit sich bringen. Auch die Maskenpflicht werde in Bielefeld u.a. weiter in vielen Bereichen der Innenstadt gelten. Aber auch in der Gastronomie muss beim Verlassen des festen Sitzplatzes ab Samstag weiter die Maske auf.

„Corona ist noch nicht vorbei,“ so Nürnberger. Wenn man nicht aufpasse, könne die Inzidenz auch schnell wieder steigen. Man stelle vor allem in den Bereichen Schule und Kita weiter fest, dass einzelne Infektionen zu großem Ärger und vielen Quarantänefällen führen können.

Ingo Nürnberger empfiehlt auch weiter freiwillig die kostenlosen Bürgertestungen zu nutzen, auch wenn negative Ergebnisse nicht mehr in allen Bereichen nachgewiesen werden müssen. Dies sei ein sicherer Weg, sich gegenseitig zu schützen.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Bielefelder Hausärzte setzen bei digitalem Impfpass auf Geduld

Die Bielefelder Hausärzte weisen darauf hin, dass es mit dem digitalen Impfpass noch nicht sofort losgehen wird. Die Praxen müssten erst den Code der App generieren, sagt der Sprecher der Initiative Bielefelder Hausärzte, Dr. Johannes Hartmann. Das soll zum 1. Juli passieren. Danach gebe es noch eine Schonfrist von zwei Wochen, so Hartmann weiter. Jetzt setzen die Hausärzte auf Geduld bei Patientinnen und Patienten. Der gelbe Papier-Ausweis gelte ja weiter. Das Digitalisieren sei im Moment eine Überforderung, so Hartmann weiter, weil die Ärzte durch das Impfen schon genug Arbeit zu bewältigen hätten. Die Apotheken in Bielefeld sind technisch startklar, sagt Apothekerin Barbara Limberg. Man hofft, dass man ab dem kommenden Montag loslegen kann.

Der digitale Corona-Impfpass "Covpass" soll in Deutschland ab heute schrittweise starten und in die App Stores kommen.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 10. Juni: Jetzt kommen die Tage der Lockerungen

Am Donnerstag dem 10.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 23,9 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 19 neue Infektionsfälle hinzugekommen. Es entfallen zehn auf den gestrigen Mittwoch und neun auf Dienstag.*

Damit liegt Bielefeld nun auch den fünften Werktag in Folge unter einer Inzidenzangabe von 35 und darf morgen und übermorgen Schrittweise weitreichende Öffnungsschritte vollziehen. Zum Beispiel dürfen die Restaurants und Cafés der Stadt wieder komplett öffnen. Es gibt noch Abstands- und Hygieneregeln, ein negativer Test wird dann ab Samstag auch in den Innnenbreichen aber nicht mehr benötigt. Auch die Kontaktbeschränkungen werden weiter gelockert.

Es wird erwartet, dass das Land NRW zeitnah offiziell feststellt, dass Bielefeld die Stufen 2 und 1 der Coronaschutzverordnung NRW erreicht hat. Die Stadt will im Laufe des Vormittags weitere Infos geben. Wir halten euch natürlich immer aktuell auf dem Laufenden.

Hier bekommt ihr die heute noch geltenden Regeln, die morgen vorübergehend in Kraft tretenden Maßnahmen und die am Samstag dann umzusetzenden Öffnungsschritte der Corona-Schutzmaßnahmen. 

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.778. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 14.600 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 339.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 15 (-2) Coronapatienten behandelt, acht davon auf einer Intensivstation und sieben auch unter Beatmung. 

173.067 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. Auch in den weiter zurückliegenden Tagen kommt es immer wieder zu Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.

Aktionsplan "Bielefeld hält zusammen" mit 60 Ideen gegen Corona-Folgen

Unter dem Titel „Bielefeld hält zusammen“ hat die Stadt jetzt einen Corona-Aktionsplan entwickelt, als eine der ersten Großstädte in Deutschland. Damit sollen die sozialen und bildungspolitischen Folgen der Pandemie abgemildert werden. Der Plan umfasst 60 Maßnahmen, die rund 4,2 Millionen Euro kosten sollen, vieles finanziert durch Fördermittel. Eine weitere Spaltung der Gesellschaft soll damit verhindert werden, heißt es in einer Mitteilung. Die Maßnahmen reichen von Sportangeboten für Kinder, über Sprachförderung für Frauen mit Migrationshintergrund bis zur Bekämpfung von Gewalt in Familien. Bei einer zweiten, großen Zukunftskonferenz wird morgen in Bielefeld der Entwurf weiter beraten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.