Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 26 von 188


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Weiter FFP2-Maskenpflicht in Bus und Bahn in Bielefeld

Auch wenn in Bielefeld Lockerungen ins Haus stehen – die FFP2-Masken-Pflicht im ÖPNV bleibt. Sie gilt in Bussen, Stadtbahnen und weiter auch an Haltestellen. Darauf weist aktuell nochmal das Verkehrsunternehmen Mobiel hin. Kinder unter 6 Jahren sind ausgenommen – zwischen 6 und 13 Jahren reicht eine OP-Maske.

Hier gibt's alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Falsche Einladung zu Impfaktion "Riesenärgernis"

Nach der Sonder-Impf-Aktion an der Ernst-Rein-Straße für Gemeindemitglieder und Anwohner meldet sich auch Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger zu Wort. Dass Unbekannte eine gefälschte Einladung ins Netz stellte, sei ein "Riesenärgernis". Jetzt soll geprüft werden, wie solche Störaktionen abgewendet werden könnten. Sonderimpfangebote für Brennpunkte soll es aber weiterhin geben. Schließlich sei die Aktion eigentlich ein großer Erfolg gewesen.

Nürnberger mahnt anlässlich der bevorstehenden Lockerungen in Bielefeld aber auch zur Vorsicht: Corona ist nicht vorbei. Kontakte müssten weiter reduziert werden. Jetzt hänge es auch an der Impfkampagne, Nachschub beim Impfstoff und einer hohen Impfbereitschaft in der Bevölkerung.

Alle Nachrichten zur Coronakrise in Bielefeld gibt es hier. 
 

Neue Corona-Teststation am Kletterpark

Am Kletterpark in Bielefeld eröffnet eine neue Corona-Teststation. Dort kann zu den Öffnungszeiten des Kletterparks ohne Anmeldung ab Mittwoch ein Test gemacht werden. Die Schnelltestzentren Gadderbaum und Sennestadt haben ihre Öffnungszeiten ausgeweitet. Dort ist jetzt auch sonntags von 8 bis 15.30 Uhr ein Test möglich.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Alle aktuellen Regeln findet ihr hier.

Die Coronalage am 30. Mai

Am Sonntag dem 30.05.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 51,8 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 23 neue Infektionsfälle hinzugekommen. Es entfallen neun auf den gestrigen Samstag, 13 auf Freitag und einer auf Donnerstag.

Es gelten in Bielefeld heute nochmal die Regeln der Bundesnotbremse, ab Morgen dann die Regeln der Coronaschutzverordnung NRW. Damit entfällt dann z.B. die nächtliche Ausgangssperre. Alle Regeln und mehr Details dazu hier. 

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.617. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 13.700 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 337.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden mit Stand von Freitag 33 Coronapatienten behandelt, 19 davon auf einer Intensivstation und 13 auch unter Beatmung. 

158.728 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. Auch in den weiter zurückliegenden Tagen kommt es immer wieder zu Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.

Land NRW macht es offiziell: Bielefeld verlässt am Montag die Corona-Notbremse

Jetzt ist es auch offiziell von der Landesregierung bestätigt: Auf der Internetseite des NRW Gesundheitsministeriums wurde am Samstag bekannt gegeben, dass in Bielefeld nur noch bis einschließlich Sonntag die Coronabeschränkungen der Bundesnotbremse gelten. Ab Montag werden die Maßnahmen zur weiteren Bekämpfung der Pandemie über die Coronaschutzverordnung NRW geregelt. Damit fällt dann beispielsweise die nächtliche Ausgangssperre weg, es dürfen sich wieder die Angehörigen aus zwei Haushalten treffen, egal wie viele Personen das sind, Shopping ist wieder ohne Termin und auch ohne Test möglich und es gibt wieder durchgängig Präsenzunterricht in den Schulen. Alle Regeln findet ihr hier.

Hintergrund der Lockerungen ist, dass für Bielefeld am fünften Werktag in Folge eine Inzidenz unter 100 gemeldet wurde. Aktuell wird sie mit 52,4 angegeben.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.
 

Impfen gegen Corona: Sonderaktion an der Ernst-Rein-Straße für Gemeindemitglieder und Anwohner

An der Moschee an der Ernst-Rein-Straße findet heute eine Sonderimpfaktion gegen Corona statt. Hier werden jedoch nur Gemeindemitglieder und direkte Anwohner geimpft, die auch vorab eingeladen wurden.

Ein von bislang Unbekannten in Umlauf gebrachter Aufruf in den sozialen Medien sorgte dafür, dass schon am frühen Morgen über 300 Impfwillige an der Ernst-Rein-Straße für eine Impfung anstanden. Am Vormittag kamen noch viele weitere hinzu. Die Warteschlange stand zeitweise über mehrer hundert Meter bis zur Meller Straße. Die Wartenden werden regelmäßig vom Sicherheitsdienst angesprochen und darüber aufgeklärt, wer geimpft werden kann und wer nicht.

Grundsätzlich sei es gut, dass so viele Menschen eine Impfung wollen, sagte der Leiter des Bielefelder Impfzentrums Theodor Windhorst im Radio Bielefeld Gespräch. Leider sei der Impfstoff aber weiter knapp, deshalb könne nicht jeder drankommen, der nicht im Umfeld der Moschee wohnt, ergänzte ASB Geschäftsführer Ingo Schlotterbeck.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Neue Besuchsregeln in Bielefelder Krankenhäuser

Auch im Klinikum Bielefeld und dem Evangelischen Klinikum Bethel soll es bald Lockerungen geben. Ab Dienstag (01.06.) sind Patientenbesuche wieder möglich. In beiden Krankenhäusern gilt: Bei der Aufnahme können zwei Personen angegeben werden, die ein Besuchsrecht bekommen. Maximal eine Stunde kann eine Person pro Besuchstag in einem vorgegebenen Zeitfenster vorbeikommen. Außerdem wird ein negativer Corona-Schnelltest benötigt.

Die Regelungen für das Evangelische Klinikum Bethel findet ihr hier.

Die Regelungen für das Klinikum Bielefeld gibt's hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage am 29. Mai: Bielefeld verlässt ab Montag die Notbremse

Am Samstag dem 29.05.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 52,4 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 46 neue Infektionsfälle hinzugekommen. Es entfallen 24 auf den gestrigen Freitag und 22 auf Donnerstag.* Damit wird den fünften Werktag in Folge eine Inzidenz von unter 100 erreicht. Damit werden in Bielefeld ab der kommenden Woche die Einschränkungen der Bundesnotbremse gelockert. Es gelten dann die Regeln der Coronaschutzverordnung NRW. Damit entfällt ab Montag z.B. die nächtliche Ausgangssperre. Alle Regeln und mehr Details dazu hier.

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.594. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 13.700 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen steigt um eine 59 jährige Frau auf 337.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 33 (-1) Coronapatienten behandelt, 19 davon auf einer Intensivstation und 13 auch unter Beatmung. 

158.039 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. Auch in den weiter zurückliegenden Tagen kommt es immer wieder zu Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.

Bielefelder Krisenstab äußert sich zu Öffnungsschritten nach der Corona Notbremse

Der Krisenstab der Stadt hat nähere Details zur Umsetzung der neuen NRW Coronaschutzverordnung bekannt gegeben. Sie gilt voraussichtlich ab Montag in Bielefeld. Dafür muss auch morgen der beim RKI ausgewiesene Inzidenzwert unter 100 liegen, was erwartet wird. 

Damit verbunden sind weitreichende Öffnungsschritte in vielen Bereichen:

Ab Montag würden dann auch die Schülerinnen und Schüler in die Klassenräume zurückkehren. Hier müssen zwei Corona-Tests pro Woche gemacht werden. Diese können auch bescheinigt werden, damit die Testergebnisse auch in anderen Bereichen vorgelegt werden können.

Am 07. Juni erst kehren die Kitas in den Normalbetrieb zurück. Bis dahin gilt u.a. weiter eine Reduzierung der Betreuungszeit um zehn Stunden die Woche. Bislang seien die Eltern von Kindern aus städtischen Kitas sehr zurückhaltend und würden vielfach ihre Kinder noch nicht wieder in die Einrichtungen schicken. Kita-Gebühren werden bei Eltern, bei denen im Januar Geld eingezogen wurde, auch im Juli nicht berechnet. Ab August ist geplant, die Gebühren wieder normal einzuziehen.

Bei der Kulturszene der Stadt geht Ingo Nürnberger davon aus, dass in den kommenden Wochen viele Open-Air Veranstaltungen auf uns zukommen. Auch Sport sei in vielen Fällen wieder normaler möglich. Auch die offene Kinder- und Jugendarbeit erhalte wieder mehr Möglichkeiten. In manchen Bereichen besteht trotzdem eine Testpflicht. Beispielsweise in der Außengastronomie muss dieser vorgelegt werden. Dabei müsse man sich zudem registrieren um eine Nachverfolgbarkeit im Falle einer auftretenden Infektion zu gewährleisten. Größere Ansammlungen oder auch Feiern seien aber noch nicht drin, hieß es.  

Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger mahnte: Corona sei nicht zu Ende. Zwar sei die Entwicklung gut, es gebe aber aus guten Gründen weiterhin einschränkende Regeln. Hygienemaßnahmen und auch die Maskenpflicht hob er besonders hervor. Das Ordnungsamt werde seine Kontrollen in Bielefeld fortsetzen. Ingo Nürnberger kündigte an, dass die Maskenpflicht in der kommende Woche an die neue Situation angepasst werde.

Mehr zur Coronaschutzverordnung NRW findet ihr hier.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier könnt ihr das komplette Interview mit Ingo Nürnberger nachhören:

Bielefelder Freizeiteinrichtungen in den Startlöchern

Liegt der vom Robert-Koch-Institut ausgewiesene Corona-Inzidenzwert in Bielefeld auch Samstag unter dem Wert von 100, greifen ab Montag einige Lockerungen in Freizeit, Kultur, Handel und Sport.

So dürfen Außengastronomie und Schulen mit Testungen vollständig öffnen, die Testpflicht im Handel entfällt.

Außerdem öffnen die Freibäder mit Tests, vorheriger Ticketreservierung und ausschließlich zur Sportausübung. Das Wiesenbad und das Freibad Hillegossen sowie das Naturbad Brackwede und das Freibad Schröttinghausen öffnen ab dem 1. Juni. Minigolf gespielt werden kann ab Montag bzw. Dienstag im Nordark, am Obersee, in Brackwede und Sennestadt. Der Kletterpark am Johannisberg öffnet an Fronleichnam. 

Die Bielefelder Bühnen und Orchester bleiben erst noch im digitalen Spielbetrieb, planen aber, ab Ende August wieder in den Häusern zu spielen. Gelockert wird auch im EvkB und Krankenhaus Mara: Ab Dienstag sind dort wieder mehr Patientenbesuche möglich.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.