Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 30 von 277


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

190 Coronafälle an Schulen in Bielefeld

An der Grundschule Quelle hat es in einer Klasse acht Coronafälle gegeben. Die gesamte Klasse werde jetzt in Distanz unterrichtet, heißt es vom Schulleiter Dominik Braus in der NW. Insgesamt gab es nach der ersten Schulwoche bei uns in Bielefeld 190 Coronafälle, davon 45 in Pooltestungen an Grundschulen, der Rest geht auf weiterführende Schulen zurück.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die Coronalage in Bielefeld am 18. Januar

Am Dienstag dem 18.01.2022 werden in Bielefeld 210 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 424,9 (+5,4). Landesweit wird die Inzidenz mit 543,7 (+38,9) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 28 (+1) Coronapatienten behandelt, davon drei (+/-0) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 3,04 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

452 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Nach letzten Angaben vom 09. Januar haben 279.793 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das fast 84 Prozent, gemessen an den Personen über 12 Jahren knapp 95 Prozent. Fast als 59 Prozent der über 12-jährigen sind bereits dreimal geimpft. Von den unter 12-jährigen haben bereits 13,7 Prozent eine Impfung erhalten.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Weniger Corona-Gegner bei Mahnwache in Bielefeld als erwartet

Zu der neuerlichen Mahnwache der Impfgegner und Kritiker der Corona-Maßnahmen haben sich am Bielefelder Rathaus zum Auftakt um 17.30 Uhr deutlich weniger Menschen getroffen als erwartet. Schätzungsweise 50 Leute sind zusammengekommen, 150 waren angemeldet. Auch ein weiterer sogenannter „Lichterspaziergang“ wurde angemeldet. Die Bielefelder Polizei hat die Teilnehmer auf die Masken- und Abstandspflicht hingewiesen und kündigte an, Verstöße diesmal auch zu ahnden. Ihre zurückhaltende, nach eigenen Angaben deeskalierende Haltung bei vorherigen Protesten hatte teilweise Kritik ausgelöst, u.a. beim Bielefelder Bündnis gegen Rechts.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

2G-Bändchen für Bielefelder Einzelhandel ab Montag orange

Am Montag (17.01.) wechselt die Farbe der Armbändchen, die im Bielefelder Einzelhandel als vereinfachter 2G-Nachweis dienen. Für die kommenden 14 Tage sind sie orange, damit sind die blauen Bändchen ab heute ungültig. Die orangenen Bändchen gelten einschließlich bis zum 30.Januar und ihr bekommt sie ab sofort mit Vorlage eures 2G-Nachweises kostenlos in der Tourist-Information im Neuen Rathaus und in einigen ausgewählten Geschäften in der Bielefelder Innenstadt.

Hier seht ihr, an welchen Stellen in Bielefeld ihr die Bändchen nach Vorlage eures Nachweises auch bekommt.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 17. Januar: Gemeldete Inzidenzangabe erstmals über 400

Am Montag dem 17.01.2022 werden in Bielefeld 191 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 419,5 (+36,6). Landesweit wird die Inzidenz mit 504,8 (+15,8) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 27 Coronapatienten behandelt, davon drei auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 3,04 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

452 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Nach letzten Angaben vom 09. Januar haben 279.793 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das fast 84 Prozent, gemessen an den Personen über 12 Jahren knapp 95 Prozent. Fast als 59 Prozent der über 12-jährigen sind bereits dreimal geimpft. Von den unter 12-jährigen haben bereits 13,7 Prozent eine Impfung erhalten.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Auch mit Johnson & Johnson geimpfte Bielefelder brauchen für den Booster die 3. Spritze

Mit der am Sonntag dem 16. Januar 2022 in Kraft getretenenen Coronaschutzverordnung gelten geimpfte Personen in NRW nur als geboostert, wenn sie insgesamt drei mal geimpft wurden. Diese Regelung gilt "auch bei jeglicher Kombination mit dem COVID-19 Impfstoff der Firma Janssen (Johnson und Johnson)." Diese Regelung kommt überraschend, galten mit Johnson und Johnson geimpfte Personen bislang nach der zweiten Impfung als geboostert. Jetzt gilt für zweimal Geimpfte die Befreiung von der Testpflicht zur Einhaltung der 2G Plus Regel etwa in Restaurants nicht mehr.

Die 2G Plus Regel erfüllt außerdem, wer mindestens einmal geimpft wurde und eine mittels PCR-Test bestätigte Infektion bereits hinter sich hat. Außerdem zweimal geimpfte Personen, bei denen die zweite Impfung länger als 14, aber weniger als 90 Tage zurückliegt und dann auch genesene Personen, bei denen der PCR Test, der die Infektion bestätigt hat, mehr als 27 aber weniger als 90 Tage zurückliegt.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Wieder Proteste von Coronamaßnahmen-Kritikern in Bielefeld

Erneut werden Coronamaßnahmen-Gegner Montagabend (17.01.) in Bielefeld demonstrieren. Bei der Bielefelder Polizei ist zum einen eine Mahnwache auf dem Rathausplatz für 17.30 Uhr angekündigt, zum anderen wieder ein sogenannter „Lichterspaziergang“. Hier sind rund 150 Teilnehmende angemeldet.

Wie viele tatsächlich durch die Innenstadt ziehen werden, zeigt sich vermutlich erst heute Abend. Die Bielefelder Polizei ist vorbereitet. Zuletzt hatten Kritiker der Corona-Maßnahmen in Bielefeld immer wieder protestiert.

Aktuelle Meldungen rund um die Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

 

Die Coronalage in Bielefeld am 16. Januar

Am Sonntag dem 16.01.2022 werden in Bielefeld 157 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 382,9 (+13,8). Landesweit wird die Inzidenz mit 489,0 (+18,8) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 27 Coronapatienten behandelt, davon drei auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 3,25 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

452 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Nach letzten Angaben vom 09. Januar haben 279.793 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das fast 84 Prozent, gemessen an den Personen über 12 Jahren knapp 95 Prozent. Fast als 59 Prozent der über 12-jährigen sind bereits dreimal geimpft. Von den unter 12-jährigen haben bereits 13,7 Prozent eine Impfung erhalten.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Hunderte Kinder gehen in OWL aktuell nicht zur Schule

In Nordrhein-Westfalen gehen hunderte Kinder derzeit nicht in die Schule, weil ihre Eltern die Corona-Regeln, Masken- und Testpflicht nicht akzeptieren wollen. Im Regierungsbezirk Detmold sollen es mindestens 200 sein. Auch uns bei Radio Bielefeld sind solche Fälle z.B. aus den Kreis Herford zugetragen worden. In ganz NRW sollen im Dezember 900 Kinder nicht zur Schule gegangen sein.

Die Stunden würden als entschuldigte Fehlstunden geführt, so habe es das Land NRW festgelegt, schreibt die Neue Westfälische und bezieht sich auf einen Bielefelder Schulleiter. Bei entschuldigten Stunden sind keine Konsequenzen in Form von Bußgeldern gegen die Eltern möglich.

Pädagogen befürchten einen erheblichen Rückstand im Lehrplan und auch bei der sozialen Bildung der betroffenen Kinder. 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Bielefelder Gastronom formuliert harte Kritik an NRW-Politik

Die Gastronomie fühlt sich mit den neuen Corona-Regeln als eine Art Vehikel der Politik zur Steigerung der Booster-Quote. Das hat Bielefelds Seekrug-Wirt Schulz in einer Mail jetzt u.a. an NRW-Ministerpräsident Wüst und Wirtschaftsminister Pinkwart geschrieben - noch ohne Antwort. Nach zwei Jahren Pandemie falle der Politik anscheinend nichts anderes ein, als der Branche (fast) den Garaus zu machen. Die neuen Corona-Regeln mit 2Gplus erlebt der Wirt als defacto Lockdown. In der Schutzverordnung werde auch nicht zwischen Innen- und Außengastronomie differenziert. Es bestehe laut Schulz die Gefahr, dass es nach Corona keine Gastronomie mehr gebe.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.