Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 31 von 228


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Mit "3G"-Regel in den Bielefelder Rat, FDP setzt auf mobile Filter und einen offenen Waldhof

Im Rat und in den politischen Ausschüssen gilt in Bielefeld auch ab sofort die 3G-Regel. Wer teilnimmt, aktiv oder im Zuschauersaal, muss genesen, geimpft oder aktuell getestet sein. In der heutigen Ratssitzung wirbt die FDP noch einmal dafür, mobile Luftfilter für mehr Schulen in Bielefeld anzuschaffen. Außerdem fordern die Liberalen ein Ende der umstrittenen Waldhof-Sperrung.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronapandemie in Bielefeld findet ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 26. August

Am Donnerstag dem 26.08.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 171,2 (+11,7) ausgewiesen. Landesweit beträgt die Inzidenz 122,3 (+8,0).

Seit der letzten Meldung werden in Bielefeld 134 weitere Infektionsfälle gemeldet. Diese verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage. Mit 65 entfallen die meisten auf Dienstag. Auf den gestrigen Mittwoch werden zunächst 54 neue Infektionen gemeldet. 

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Angaben 14 Coronapatienten behandelt, davon fünf auf einer Intensivstation. 

Mindestens 241.634 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.**

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. Auch weiter zurückliegend gibt es immer wieder Korrekturen. In unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. 

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden bislang nicht veröffentlicht.

Von Bodelschwinghsche Stiftungen in Bethel mit positiver Jahresbilanz

Trotz der Herausforderungen der Corona-Krise haben die von Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel einen Gewinn von 4,88 Millionen Euro erzielen können. Der Gesamtumsatz aller Stiftungsbereiche und Tochtergesellschaften ist im vergangenen Jahr um 90 Millionen auf 1,41 Milliarden Euro gestiegen. Das ist ein Plus von gut 6,9 Prozent im Vergleich zum Jahr 2019.

Einen großen Anteil an dem positiven Ergebnis hatten auch im vergangenen wieder die Freunde und Förderer Bethels. Sie bedachten die von Bodelschwingschen Stiftungen mit Spenden und Nachlässen in Höhe von 68,12 Millionen Euro. Durch diese Hilfe könne Bethel hoffnungsvoll in die nahe Zukunft blicken, hieß es. Auch wenn die Pandemie noch nicht überstanden sei.

Über 20400 Menschen waren bei den von Bodelschwinghschen Stiftungen an ihren 280 Standorten im vergangenen Jahr angestellt. Knapp zwei Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 25. August

Am Mittwoch dem 25.08.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 159,5 (-1,2) ausgewiesen. Landesweit beträgt die Inzidenz 114,3 (+5,9).

Seit der letzten Meldung werden in Bielefeld 108 weitere Infektionsfälle gemeldet. Diese verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage. Mit 81 entfallen die meisten auf den gestrigen Dienstag.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden aktuell 14 Coronapatienten behandelt, davon fünf auf einer Intensivstation. 

Mindestens 240.738 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.**

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. Auch weiter zurückliegend gibt es immer wieder Korrekturen. In unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. 

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden bislang nicht veröffentlicht.

Leiter des Bielefelder Impfzentrums: Mehr Schüler müssen kommen

Die offizielle Empfehlung der Stiko, auch Jugendliche ab 12 Jahren zu impfen, hat sich auch im Bielefelder Impfzentrum bemerkbar gemacht. Am Wochenende seien vermehrt Eltern und Kinder ins Bielefelder Impfzentrum gekommen, so der der medizinische Leiter Adalbert Büttner. Gemessen an der Zahl der Schüler*innen in unserer Stadt sei das aber noch nicht genug. Im Radio Bielefeld Interview sagte Büttner, es müssten noch mehr junge Menschen geimpft werden. Denn auch, wenn Menschen jung und gesund seien, könnten schwere Krankheitsverläufe nicht ausgeschlossen werden.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Und hier könnt ihr das komplette Interview mit Adalbert Büttner nachhören.

Die Coronalage in Bielefeld am 24. August

Am Dienstag dem 24.08.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 160,7 (-1,2) ausgewiesen. Landesweit beträgt die Inzidenz 108,4 (+5,1).

Seit der letzten Meldung werden in Bielefeld 54 weitere Infektionsfälle gemeldet. Diese verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage. Mit 22 entfallen die meisten auf Samstag, 11 werden zunächst auf den gestrigen Montag gemeldet.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden aktuell 14 (+1) Coronapatienten behandelt, davon fünf (+1) auf einer Intensivstation. Außerdem wird ein weiterer Sterbefall gemeldet: Dabei handelt es sich um einen 87-jährigen Mann. Seit Beginn der Pandemie verzeichnet Bielefeld damit bisher 349 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona.

Mindestens 239.693 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.**

Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger erwartet weiter steigende Zahlen. Hohe Infektionszahlen müssten aber nicht zu einer Überlastung der Krankenhäuser führen, weil mittlerweile viele Menschen geimpft seien, so Nürnberger: „Mit jeder weiteren geimpften Person sinkt dieses Risiko. Impfen und regelmäßig Testen sind weiterhin die wichtigsten Präventionsmaßnahmen!"

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. Auch weiter zurückliegend gibt es immer wieder Korrekturen. In unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. 

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden bislang nicht veröffentlicht.

Impfvideos für Impfkampagne

Die Stadt Bielefeld hat jetzt mit Ärzten des Klinikums und einer Hausarzt-Praxis in Brake mehrsprachige Videos zur Corona-Impfung produziert. Dadurch will sie die Bürger aufklären und von den Vorteilen einer Impfung überzeugen. Die Videos sind in sechs Sprachen zu finden: in deutsch, englisch, türkisch, kurdisch, russisch und arabisch. Sie stehen auf der Homepage der Stadt unter bielefeld.de/impfvideo.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

In Bielefelder Berufskollegs wird geimpft

In den vier Bielefelder Berufskollegs können sich ab Montag alle Schülerinnen und Schüler impfen lassen. Das Angebot gilt noch für die gesamte Woche. Dazu sind mobile Impfteams vor Ort, außerdem gibt es die Möglichkeit, sich während des Unterrichts im Impfzentrum an der Stadthalle impfen zu lassen. Unterhalb des Berufskollegs Senne wurden dazu beispielsweise zwei Impfstraßen aufgebaut. Die einzelnen Schülerinnen und Schüler werden dann vor Ort auf viertelstündliche Terminslots der Impfteams aufgeteilt. Für die Schüler besteht außerdem die Möglichkeit, sich während des Unterrichts am Impfzentrum an der Stadthalle impfen zu lassen. Bisher reichten die Kapazitäten der mobilen Impfteams vor Ort aber aus, sagte uns der Leiter des Maria Stemme-Berufskollegs. Schüler unter 16 Jahren brauchen für die Impfung eine Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigten. Ansonsten werden Personal- bzw. Kinderausweis sowie der Impfausweis benötigt.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 23. August

Am Montag dem 23.08.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 161,9 (+15,0) ausgewiesen. Landesweit beträgt die Inzidenz 103,3 (+4,1).

Seit der letzten Meldung werden in Bielefeld 77 weitere Infektionsfälle gemeldet. Diese verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage. Mit 61 entfallen die meisten auf Samstag, drei werden zunächst auf den gestrigen Sonntag gemeldet.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden aktuell 13 Coronapatienten behandelt, davon vier auf einer Intensivstation. 

Mindestens 238.717 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.**

Am Sonntag kamen 285 Personen zur Sonderimpfaktionen in Ummeln. Weiter werden auch im Impfzentrum an der Stadthalle spontane Impfungen ohne Termin angeboten.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. Auch weiter zurückliegend gibt es immer wieder Korrekturen. In unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. 

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden bislang nicht veröffentlicht.

Arminia Bielefelds Frauen spielen im DFB-Pokal

Arminia Bielefelds Frauen starten Sonntag in die neue DFB-Pokal-Saison. Gegner um 14 Uhr in der Edimedien-Arena ist der Regionalligist Viktoria Berlin. Zuschauer sind zugelassen, wenn sie gegen Corona geimpft, davon genesen oder negativ darauf getestet sind.

Alle Infos zur Entwicklung in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.