Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 35 von 277


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

CDA sagt Jahresempfang mit Wüst in Bielefeld ab

Wegen der aktuellen Coronalage sagt die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft ihren Neujahrsempfang in Bielefeld ab. Hauptredner bei der Veranstaltung der Sozialflügels der CDU am Montag (10.01.) wäre NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst gewesen. Als Ersatz plant die CDA einen Frühjahrsempfang im April.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Und hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

 

Bielefelder Polizei bei Demos am Freitag im Großeinsatz

Nachdem mehrere Demos für Freitag angekündigt sind bzw. waren, ist die Bielefelder Polizei nach eigenen Angaben mit starken Kräften in der Innenstadt im Einsatz.

Auch wenn die Kritiker der Corona-Maßnahmen die Anmeldung einer Demo zurückgezogen haben, geht die Polizei von einer hohen Mobilisierung regierungs- und coronakritischer Teilnehmer aus. Auch sogenannte Spaziergänge könnten als Versammlung eingestuft werden, so die Bielefelder Polizei.

Auf dem Kesselbrink und vor dem Rathaus finden zwei Gegendemos statt, die u.a. vom Bündnis gegen Rechts angemeldet wurden.  Eine zunächst vom DGB angemeldete Demo auf dem Bahnhofsvorplatz ist heute zurückgezogen worden. Die Polizei hat angekündigt gegen gewaltbereite und gewalttätige Personen vorzugehen und Straftaten konsequent zu verfolgen.

Autofahrer und Anwohner müssen am Freitag von 17 bis 22 Uhr rund um die Demos mit Behinderungen rechnen.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Bei zu vielen Coronfällen: Bielefeld ist gerüstet für den Notfall

Was passiert mit der Grundversorgung in Bielefeld, wenn die Zahl der Coronafälle in dde Stadt sprunghaft steigen sollte? Mit dieser Frage hat sich jetzt der Krisenstab der Stadt beschäftigt. Die wichtigste Antwort vorab: Nichts werde zusammenstürzen – so der Krisenstab.

Stadtwerke, Feuerwehr, Verwaltung – sie alle hätten für den "Worst Case" geplant, sollten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter krank oder wegen Quarantäne ausfallen. Notfalleinsätze bei der Feuerwehr, Müllabfuhr, Stromzufuhr, Stadtverwaltung - die kritische Infrastruktur sei gesichert, heißt es von Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger.

Auch wenn man letztlich nicht absehen könne, wie stark sich die Omikronwelle auf die Dienstleistungen auswirke, so werde man sich in den unterschiedlichen Bereichen aushelfen müssen. Alle Beteiligten hätten aber Konzepte, um die Versorgung Bielefelds sicherzustellen, so Nürnberger.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Bielefelder Bündnis gegen Rechts ruft zum sichtbaren Protest gegen Coronamaßnahmen-Gegner auf

Das Bündnis gegen Rechts in Bielefeld ruft dazu auf, Position gegen die sogenannten „Spaziergänge“ der Gegner der Coronamaßnahmen zu beziehen. Für Freitag (07.01.) wird unter dem Motto „Bielefeld nimmt Platz – Bielefeld denkt mit statt quer“ ein Gegenprotest gegen die Bewegung organisiert.

Wegen der aktuellen Coronalage plant das Bündnis gegen Rechts die Kundgebung vor dem Rathaus ab 18 Uhr online zu übertragen. Mehr dazu hier. Zudem ruft das Bündnis die Menschen in Bielefeld dazu auf, sich sichtbar mit Plakaten im Fenster zuhause, am Arbeitsplatz oder im Geschäft zu positionieren.

Die Bielefelder Polizei ist darauf vorbereitet, falls am Freitag (07.01.) sogenannte „Spaziergänge“ der Coronamaßnahmen-Kritiker unangemeldet stattfinden sollten. Eine geplante große Demo der Gruppe war bei der Polizei abgesagt worden.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Bielefelder Polizei bleibt für Anti-Coronamaßnahmen-Proteste vorbereitet

Trotz der Absage der Großdemo der Gegner der Coronamaßnahmen auf dem Kesselbrink, bleibt die Polizei in Alarmbereitschaft. An der Einschätzung, dass Kritiker der Coronaregeln am Freitag (07.01.) in der Stadt aufziehen werden, habe sich nichts geändert, heißt es von der Polizei.

Über Social-Media-Kanäle wird in den einschlägigen Gruppen offenbar weiter zu unangemeldeten Spaziergängen in der Bielefelder Innenstadt ermuntert. Eine geplante große Demo der Gruppe war bei der Polizei abgesagt worden.

Unterdessen bereitet das Bielefelder Bündnis gegen Rechts und der DGB weiter Gegendemos am Bahnhof, Rathaus und auf dem Kesselbrink und Mitmachaktionen für Freitag (07.01.) vor.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 05. Januar: Update der Impfquoten

Am Mittwoch dem 05.01.2022 werden in Bielefeld 143 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 110,9 (-1,5). Landesweit wird die Inzidenz mit 233,6 (+16,7) ausgewiesen.

Das Robert-Koch-Institut merkt weiter an, dass derzeit mit weniger Meldungen durch die Gesundheitsämter zu rechnen sei. Dies müsse bei der Interpretation der Zahlen beachtet werden.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen von Donnerstag 41 (+7) Coronapatienten behandelt, davon sechs (+1) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 2,53 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Ein weiterer und damit insgesamt 438 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Zuletzt wurden am Dienstag zwei Männer im Alter von 91 und 72 Jahren, sowie eine 70 jährige Frau als an Corona verstorben gemeldet. Bei allen ist der Impfstatus unbekannt.

Nach letzten Angaben vom 02. Januar haben 277.898 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das über 83,3 Prozent, gemessen an den Personen über 12 Jahren knapp 94,2 Prozent. Mehr als 55,2 Prozent der über 12-jährigen sind bereits dreimal geimpft. Von den unter 12-jährigen haben bereits 10,7 Prozent eine Impfung erhalten.** In dieser Woche ist es wieder möglich, dass ihr euch im städtischen Impfzentrum in der Stadthalle auch ohne Termin impfen lasst. 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Bielefelder Staatsschutz ermittelt nach Anti-Corona-Maßnahmen-Demo in Minden

Gegner der Corona-Maßnahmen haben gestern Abend versucht, vor das Privathaus der Landrätin des Kreises Minden-Lübbecke zu ziehen. Nach Angaben der Polizei hatte sich eine kleine Gruppe aus einem nicht angemeldeten „Spaziergang“ mit rund 170 Teilnehmern abgespalten. Einer der Teilnehmer soll mit einem Ausruf dazu aufgefordert haben, zum Haus der CDU-Politikerin in Minden zu gehen. Die Polizei konnte die kleine Gruppe aber stoppen. Der Staatsschutz in Bielefeld ermittelt in dem Fall.

 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Ortega und Prietl kehren wieder ins Training zurück

Nach ihren überstandenen Corona-Infektionen sind Torwart Stefan Ortega und Kapitän Manuel Prietl am Dienstag wieder ins Arminia-Training zurückgekehrt. Während der DSC-Keeper normal trainiert hat, absolvierte der österreichische Mittelfeldspieler nur ein individuelles Aufbautraining. Ob Prietl bereits am Samstag beim Rückrundenauftakt beim SC Freiburg mit dabei sein kann, ist noch unklar. Ortega und Prietl waren kurz vor dem letzten Spiel vor Weihnachten in Leipzig positiv auf Covid 19 getestet worden. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

PCR-Lolli-Tests in Kitas und bei Kinderbetreuung? Stadt Bielefeld prüft Umsetzung

Die Stadt Bielefeld prüft zurzeit, ob auch bei uns so genannte Lolli-Pool-Tests mit PCR Auswertung in Kitas und bei der Kinderbetreuung umgesetzt werden können. Eine entsprechende Dringlichkeitsentscheidung hatten die Politikerinnen und Politiker noch vor Weihnachten getroffen. 

Das Land übernimmt die Kosten für diese Pool Tests mit PCR-Laborauswertung. Das hatte Landesfamilienminister Stamp in einem Schreiben vor Weihnachten versprochen. Einige Kommunen setzten das bereits um. In Bielefeld hat bereits eine Abfrage bei den Kita Trägern stattgefunden, so Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger. Aktuell läuft das Vergabeverfahren. Mitte Januar soll feststehen, ob es ein passendes Angebot eines Labors gibt. Denn die geforderten Kapazitäten sind groß, die Logistik nicht einfach. Von daher kann und will das Land die Pool-Tests auch nicht flächendeckend anordnen, sondern überlässt die Entscheidung den Städten und Kreisen.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Keine Maskenpflicht mehr in der Innenstadt in Bielefeld

Die Maskenpflicht in der Bielefelder Innenstadt ist aufgehoben. Die bis Ende vergangenen Jahres geltende Allgemeinverfügung der Stadt werde nicht verlängert, sagte Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger auf Nachfrage von Radio Bielefeld. Sie sei auf die Zeit des Weihnachtsmarkts beschränkt gewesen. Die entsprechenden Schilder würden abgebaut. Nürnberger schloss aber nicht aus, dass es bei stark steigenden Coronazahlen durch die Omikron-Variante  wieder eine Maskenpflicht in der Innenstadt geben könnte.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.