Responsive image

on air: 

Markus Steinacker
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 39 von 159


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Bielefelder Kinos und Loom leuchten

Unter dem Motto „Kino leuchtet. Für Dich“ werden Sonntagabend bundesweit Kinos durch eine besondere Beleuchtung erstrahlen, in Bielefeld sind Kamera und Lichtwerk dabei. Die Betreiber appellieren damit an Bund und Länder, die Kinos schnellstmöglich wieder zu öffnen. Eine ähnliche Aktion findet Montagabend im Rahmen der Initiative „Das Leben gehört ins Zentrum“ bei Einbruch der Dunkelheit statt. Das Loom in Bielefeld leuchtet dann, wie viele andere Geschäfte und Einkaufscenter in Deutschland, rot. Die Händler wollen damit auf die existenzbedrohende Lage vieler Geschäfte und Handelsunternehmen infolge des Corona-Lockdowns aufmerksam machen und für eine schnelle Öffnung des Einzelhandels werben.

Alle Infos zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Die Corona Meldelage in Bielefeld am 28.02.21

Am Sonntag dem 28.02.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 36,5 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 18 neue Infektionsfälle registriert worden. Diese verteilen sich auf die zurückliegenden zwei Meldetage. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der letzten sieben Tage liegt bei 17,8 Prozent (+1,4).

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 10.064. Als aktuell infektiös gelten nach geschätzten Angaben rund 500 Bielefelder. 275 Menschen aus unserer Stadt sind bislang an oder mit Corona gestorben. 

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 45 (-1) Coronapatienten behandelt, 13 davon auf einer Intensivstation und 11 auch unter Beatmung. 

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz *

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 16 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in den Statistiken des LZG NRW und des RKI berücksichtigt. Auch in unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb ggf. mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

Die Corona Meldelage in Bielefeld am 27.02.21

Am Samstag dem 27.02.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 33,2 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 21 neue Infektionsfälle registriert worden. Diese verteilen sich auf die zurückliegenden zwei Meldetage. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der letzten sieben Tage liegt bei 16,4 Prozent (+3,4).

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 10.046. Als aktuell infektiös gelten nach geschätzten Angaben rund 500 Bielefelder. 275 Menschen aus unserer Stadt sind bislang an oder mit Corona gestorben. 

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 46 (-5) Coronapatienten behandelt, 14 davon auf einer Intensivstation und 11 auch unter Beatmung. 

 

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz *

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 16 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in den Statistiken des LZG NRW und des RKI berücksichtigt. Auch in unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb ggf. mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. In den weiter zurückliegenden Tagen kommt es nach unserer Beobachtung selten zu kleineren Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.

Bielefelder Miele-Werk stoppt Produktion

Wegen eines Corona-Ausbruchs im Euskirchener Werk des Hausgeräteherstellers Miele muss in der kommenden Woche auch im Bielefelder Werk die Produktion heruntergefahren werden. In Euskirchen waren zuvor 18 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet worden. Daraufhin mussten sich über 200 Mitarbeiter in Quarantäne begeben. In dem Werk sind insgesamt 500 Menschen beschäftigt. Weil das Werk Euskirchen nicht lieferfähig sei, müsse die Produktion im Verlauf der kommenden Woche vorübergehend auch in Werken in Bielefeld, Gütersloh und Warendorf, sowie zwei Werken in Tschechien und Polen heruntergefahren werden.

Alle Infos zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Bielefelder Kaufmannschaft Altstadt spendet Masken

Die Bielefelder Heilsarmee und der ärztliche Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung sind mit Maskenspenden bedacht worden. Die Kaufmannschaft Altstadt mit dem Unternehmen Brinkdöpke LED it B haben jeweils 1.000 Mund-Nase-Masken gespendet. Damit kommen die Masken direkt da an, wo es benötigt wird, hieß es.

Alle Infos zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Auch in Bielefeld mehr Neuinfektionen durch Virus-Mutanten

Auch in Bielefeld ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen mit Mutanten heute stärker angestiegen. Die Stadt meldet 15 Neuinfektionen mit Corona-Varianten. Damit ist der Anteil der Mutanten bei den Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage auf 16,4 Prozent gestiegen. Das ist rund ein Sechstel. Bundesweit lag der Anteil bei gut 30 Prozent. Auch eine zweite Kita ist in Bielefeld von Corona-Infektionen in einer Familie betroffen, sagte der Leiter des Krisenstabs Ingo Nürnberger im Radio-Bielefeld-Interview. Positiv: die Stadt hat heute keine weiteren Corona-Toten in Bielefeld gemeldet.

Bielefelder Verkehrsübungsplatz öffnet wieder

Der Verkehrsübungsplatz für Fahranfänger in Sennestadt ist ab Montag (01.03.) wieder geöffnet. Es dürfen sich nur zwei Personen im Auto befinden. Das Tragen einer FFP2-Maske oder OP-Maske ist auf dem gesamten Vorplatz Pflicht.

Alle Infos zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Corona-Update mit Ingo Nürnberger

Seit Beginn der Woche geht es wieder los in den Kitas und Schulen in Bielefeld - zumindest für einige Kinder. Rund um das Bielefelder Impfzentrum gab es einige Pannen. Weitere Berufsgruppen dürfen sich nun auch impfen lassen. Themen gab es also genug für das wöchentliche Interview mit dem Leiter des Bielefelder Corona-Krisenstabs Ingo Nürnberger.

Hier könnt Ihr das komplette Gespräch von Radio Bielefeld Moderatorin Bettina Wittemeier und Ingo Nürnberger nachhören:

Jugendherberge Bielefeld mit Einbruch bei Übernachtungszahlen

Die Coronakrise hat auch die Jugendherberge in Bielefeld schwer getroffen. Im vergangenen Jahr gab es lediglich rund 3.700 Übernachtungen, 2019 waren es noch rund 24.000. Vor allem Klassenfahrten und Gruppenreisen konnten seit dem ersten Lockdown im März kaum noch stattfinden. Der Landesverband Westfalen-Lippe mit seinen insgesamt 29 Jugendherbergen zählte im vergangenen Jahr einen Übernachtungsrückgang von 72 Prozent. Kündigungen bei den rund 450 Mitarbeitern oder Standort-Schließungen gab es bisher nicht und soll es auch nicht geben.

Alle Infos zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Die Corona Meldelage in Bielefeld am 26.02.21

Am Freitag dem 26.02.2021 wird vom Landeszentrum Gesundheit für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 34,7 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 22 neue Infektionsfälle registriert worden. Diese verteilen sich auf die zurückliegenden zwei Meldetage. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der letzten sieben Tage liegt bei 13,0 Prozent (+2,1).

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 10.025. Als aktuell infektiös gelten nach geschätzten Angaben rund 510 Bielefelder. 275 Menschen aus unserer Stadt sind bislang an oder mit Corona gestorben. 

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 51 (-2) Coronapatienten behandelt, 15 davon auf einer Intensivstation und 12 auch unter Beatmung. 

Das offizielle Online-Dashboard beim Robert Koch Institut scheint am frühen Morgen gestört zu sein. Dort wird eine Verdoppelung aller Werte angezeigt.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz *

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 16 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in den Statistiken des LZG NRW und des RKI berücksichtigt. Auch in unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb ggf. mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. In den weiter zurückliegenden Tagen kommt es nach unserer Beobachtung selten zu kleineren Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.