Responsive image

on air: 

Jörn Ehlert
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 4 von 145


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Unternehmen aus Halle an der Produktion von Biontech-Impfstoff beteiligt

Das Unternehmen Baxter Oncology in unsere Nachbarstadt Halle nimmt eine wichtige Rolle bei der Produktion des Corona-Impfstoffs von Biontech/Pfizer ein. Laut eines Sprechers der Firma Biontech wird der Corona-Impfstoff in dem Werk in Halle abgefüllt. Das Unternehmen hat spezielle Sicherheitsvorkehrungen getroffen, untere anderem werden die Zufahrten zum Firmengelände durch Sperren abgesichert.

Mit weiteren Informationen hält sich der Arzneimittel-Produzent aber zurück, etwa wie viel Impfstoff das Werk verlässt und wohin. Bei Baxter Oncology in Halle arbeiten rund 800 Menschen.

Hier findet ihr weitere Informationen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Alle PCR-Tests bei Arminia Bielefeld negativ

Nach dem positiven Corona-Test von Stürmer Sergio Córdova am Freitag kann Arminia Bielefeld durchatmen. Heute waren die PCR-Tests von allen Spielern und Mitgliedern des Funktionsteams negativ.  Córdova  muss weiter in Quarantäne bleiben und fällt damit auf jeden Fall am Samstag im Auswärtsspiel in Augsburg aus. Bereits am Freitag gegen Freiburg war er nicht im Kader gewesen.

Und hier geht es zu allen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld. 

Mehr Corona-Patienten in Krankenhäusern

Die steigenden Corona-Zahlen sorgen in Bielefeld auch für mehr Corona-Patienten in den Krankenhäusern. Derzeit werden 71 Menschen bei uns stationär behandelt und damit acht mehr als gestern und 13 mehr als Samstag. 15 liegen auf der Intensivstation, elf werden dort auch beatmet.

Und hier geht es zu allen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld. 

Verhaltener Auftakt bei Test, Click and Meet in Bielefeld

In der Bielefelder Innenstadt kann ab sofort wieder eingekauft werden. Voraussetzung dafür ist ein Termin und ein negativer Corona-Test. Was das Shoppen betrifft, sind die Bielefelder aber verhalten.

Vergleichsweise wenig Leute waren in der Stadt, um einzukaufen. Dazu hatten auch nicht alle Geschäfte auf. Die Läden, die geöffnet hatten, waren deutlich leerer. Am Eingang müssen der negative Corona-Test und der Einkaufstermin vorgezeigt werden. Damit das reibungslos klappt, gibt es die Möglichkeit sich kostenlos mit einem Termin im Loom testen zu lassen. Nach Angaben des Testzentrums haben das etwa 1.000 Personen genutzt.

Hier geht es zu allen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld. 

1.150 Erstis starten digital ins neue Corona-Semester an der Uni Bielefeld

An der Uni Bielefeld hat das neue Sommersemester begonnen. Zum dritten Mal bereits konnten die Studierenden nicht im Hörsaal vor Ort begrüßt werden, sondern nur in digitaler Form. Nur in Ausnahmefällen sind Präsenzveranstaltungen eingeplant. Im neuen Semester nehmen 1.150 Erstis ihr Studium an der Uni Bielefeld auf. Die beliebtesten Fächer sind Bildungswissenschaften, Anglistik und Geschichte.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Corona-Impfsonderaktion ausgebucht: Alle 2000 zusätzlichen Termine für 60- bis 77-jährige Bielefelder vergeben

Die Sonderaktion im Bielefelder Impfzentrum ist ausgebucht. Am Sonntagabend waren erneut Termine für 60 bis 76 Jährige freigeschaltet worden, die sich mit dem Impfstoff von AstraZeneca gegen Corona schützen wollen. Die Stadt Bielefeld hatte in den vergangenen Tagen größere Mengen des Impfstoffs bekommen und diese angeboten. Um 12:30 am Montag waren alle zusätzlichen Termine gebucht.

Weiter können sich jetzt die bereits priorisierten Berufsgruppen und alle Personan ab Geburtsjahrgang 1942 und älter zur Impfung anmelden. Alle Infos hier. 

Und hier geht es zu allen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld. 

Die Corona Meldelage in Bielefeld am 12.04.21

Am Montag dem 12.04.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 150,5 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 53 neue Infektionsfälle hinzugekommen. Es entfallen fünf auf den gestrigen Sonntag, 36 auf Samstag und zwölf auf Freitag.*

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 11.880. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der letzten 28 Tage liegt bei 59,3 Prozent. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 10.100 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 295.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 63 (+5) Coronapatienten behandelt, 13 davon auf einer Intensivstation und zehn auch unter Beatmung. 

58.485 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben bislang mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz *

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 16 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in den Statistiken des LZG NRW und des RKI berücksichtigt. In unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. Auch in den weiter zurückliegenden Tagen kommt es immer wieder zu Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.

Shopping in Bielefeld mit negativem Test und Termin möglich

Ab sofort wird Shopping in Bielefeld mit "Click&Meet" wieder möglich. Mit einem negativem Testergebnis und einem Termin können Bielefelder Geschäfte wieder besuchen. Um einen Coronatest machen zu können wird heute das Testzentrum im Shoppingcenter Loom eröffnet. Schon seit Sonntag können sich Bielefelder an der Universität auf das Corona-Virus testen lassen, wenn sie vorher einen Termin gebucht haben. Gleiches gilt für einen Test im Loom.

Hier geht es zur Terminvergabe für die Corona-Tests.

Hier bekommt ihr weitere Meldungen rund um die Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Viele Bielefelder Schüler starten mit Distanzunterricht nach den Ferien

Für die allermeisten Bielefelder Schüler geht es heute erstmal wieder vor dem Bildschirm mit der Schule los. Ausgenommen vom Distanzunterricht sind die Abschlussklassen - Abitur und Jahrgang 10. Die neue Regel soll zunächst für diese Woche gelten. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hatte diesen Schritt in der vergangenen Woche mit der ungewissen Infektionslage nach den Osterferien begründet. Auch die Kindergärten in NRW und damit in Bielefeld machen deshalb heute nicht komplett wieder auf. Es bleibt beim eingeschränkten Regelbetrieb.

Zudem gilt ab heute eine Testpflicht für Schülerinnen und Schüler. Kinder und Jugendliche aller Schulen sollen zwei Mal pro Woche Selbsttests durchführen.

Weitere aktuelle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Bielefelder Amtsgerichts-Direktor übt Kritik am geplanten Infektionsschutzgesetz

Der Direktor des Amtsgerichts Bielefeld, Jens Gnisa, kritisiert die geplanten Neuerungen im Infektionsschutzgesetz. Auf seiner Facebookseite schreibt er, der Bund schieße über alle Verhältnismäßigkeiten hinaus. Dem ehemaligen Vorsitzenden des Deutschen Richterbundes schlägt vor allem sauer auf, dass die Inzidenz allein ausschlaggebend für nächtliche Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen sein soll.

In einem ergänzenden Kommentar schreibt Gnisa, er sei nicht gegen einen Lockdown als solches, sofern erforderlich, dieses Gesetz führe aber zu einem kaum noch steuerbaren Dauerzustand.

Der Bielefelder schlägt vor, es zumindest auf 2 oder 3 Monate zu befristen. Die Bundesregierung hatte Änderungen im Infektionsschutzgesetz vorschlagen. Es beinhaltet einheitliche Maßnahmen in Landkreisen ab einer Inzidenz von 100, darunter die nächtlichen Ausgangssperren.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Entwicklung in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.