Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Lokale Eilmeldung

Künftig nur noch bargeldloses Bezahlen bei Arminia Bielefeld in der Schüco-Arena! Alle Infos bei uns, Radio an

img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 4 von 188


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Auch Bielefelder SPD für Luftfilter in Schulen

Nach der FDP begrüßt auch die SPD das Förderprogramm von Bund und Land zur Anschaffung mobiler Luftfilteranlagen in Schulen. Alles, was den Schulunterricht sicherer mache, müsse schnellstmöglich umgesetzt werden, sagte Schulpolitiker Frederik Suchla. Luftfilter seien aber kein Allheilmittel gegen Corona und ersetzten nicht das Lüften. Viel wichtiger als die Lüfter-Debatte ist nach Meinung der SPD eine Strategie für die Impfung von Schülern und Schülerinnen. Auf den Antrag der FDP für eine Sondersitzung des Schulausschuss wegen der Luftfilter gingen die Sozialdemokraten nicht ein.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Zunächst keine Dauerkarten bei Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld wird für die kommende Bundesliga-Saison zunächst keine Dauerkarten anbieten, entsprechende Berichte hat der Verein jetzt bestätigt.

Aufgrund der nach wie vor unklaren Situation in der Corona-Pandemie habe man sich entschlossen für die beiden ersten Heimspiele gegen Freiburg Mitte und gegen Frankfurt Ende August nur Tageskarten anzubieten. In der dann folgenden Länderspielpause wolle man die Situation neu bewerten, heißt es vom DSC.

Der Vorverkauf für das erste Heimspiel gegen Freiburg beginnt am 30. Juli. Dauerkartenbesitzer der vergangenen Saison haben zunächst ein Vorkaufsrecht. In einer zweiten Phase sind Arminia-Mitglieder berechtigt, eine Karte zu kaufen, in der dritten Phase gehen die restlichen Karten in den freien Verkauf. Zuschauer müssen getestet, geimpft oder genesen sein. Nach jetzigem Inzidenzstand (22.07.) dürfen 13.750 Zuschauer in die Schüco-Arena.

Detaillierte Infos zum Kartenverkauf bekommt ihr hier.

Alle Infos zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Arminia Bielefeld informiert über Ticketvergabe

Arminia Bielefeld will heute (22.07.) wohl bekanntgeben, wie Fans an Karten für die Bundesligaspiele ihrer Mannschaft kommen. Medienberichten zufolge wird es laut Geschäftsführer Markus Rejek zunächst keine Dauerkarten geben. Für die ersten beiden Heimspiele gegen Freiburg und Frankfurt soll es nur Tageskarten geben, danach wird über die Dauerkarten entschieden.

Nach aktuellem Stand dürfen 13.750 Zuschauer zu den Spielen. Voraussetzung für den Besuch der Schüco-Arena sind die drei Gs: Geimpft, getestet oder genesen.

Die Kontrolle der Menschen wird beim Freundschaftsspiel gegen Twente Enschede geprobt. Sonntag (31.07.) in einer Woche sind zu dem Testspiel ab 15 Uhr aktuell mehr als 9.000 Zuschauer zugelassen.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Coronahilfe für Afrika startet am Paderborner Flughafen

Coronahilfe für Afrika wird in großer Menge aus unserer Region nach Afrika geflogen. Etwa 200 Tonnen medizinischer Schutzausrüstung wie Masken und Handschuhe starten ab morgen am Flughafen Paderborn/Lippstadt Richtung Namibia. Die Erfahrungen vergleichbarer Projekte habe dazu beigetragen, dass die Hilfsgüterflüge nach Namibia ab Paderborn starten, heißt es von der Geschäftsführung.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Entwicklung der Coronapandemie in unserer Stadt findet ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 22. Juli

Am Donnerstag dem 22.07.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 11,1 (+/-0) ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 0 der Coronaschutzverordnung NRW, überschreitet am zweiten Tag in Folge jedoch den Inzidenz-Grenzwert von 10. Landesweit beträgt die Inzidenzangabe 14,4. Dieser Wert überschreitet bereits den sechsten Tag die Zehner-Marke. Bleiben die Marken an acht aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, werden die Maßnahmen erneut verschärft. 

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung erhöht sich die Angabe der gemeldeten Infektionsfälle um fünf. Zwei entfallen auf den gestrigen Mittwoch, fünf auf Dienstag, am Montag und am vergangenen Samstag wird je einer wieder abgezogen.*

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.900. Davon werden jetzt 37 (+4) Fälle laborbestätigt der Delta-Variante zugeordnet. 

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.500 Bielefelder.** Die gemeldete Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen steigt auf 347. Angaben zu Alter oder Geschlecht liegen uns bislang nicht vor.

In den Bielefelder Krankenhäusern wird ein Coronapatient behandelt, keiner auf einer Intensivstation. 

Mindestens 220.036 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.*** 

Weiter werden im Impzentrum an der Stadthalle spontane Impfungen ohne Termin angeboten.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** Bei der Angabe der genesenen Personen handelt es sich um eine gerundete Schätzung des LZG NRW. Eine Aufrechnung der Zahlen ist aufgrund der Rundung nicht im Detail möglich.

*** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Mehr Delta-Fälle und mehr Infektionen durch Reiserückkehrer

Die Zahl der Delta-Varianten an den Corona-Neuinfektionen nimmt auch in Bielefeld kontinuierlich zu. Seit der ersten Meldung am 21. Juni sind es nun 37 Fälle, die laborbestätigt der zuerst in Indien aufgetretenen Mutation zugeordnet werden.

Die aktuelle. Neuinfektionen insgesamt seien fast zur Hälfte Reiserückkehrerinnen und Reiserückkehrer und fast alle im Alter zwischen 20 bis 30 Jahren, sagte Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger. Das zeige deutlich, dass es absolut nötig sei, sich nach dem Urlaub testen zu lassen. Es sei einfach keine gute Idee, aus dem Party-Urlaub zu kommen und direkt in den heimischen Clubs weiter zu feiern. Dazwischen sollte definitiv ein Corona-Test liegen. Das gelte auch für die Rückkehr an den Arbeitsplatz. Hier sei der Test vorm ersten Arbeitstag ja sogar Pflicht.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Luftfilter in Schulen: FDP Bielefeld beantragt Sondersitzung

Nachdem der Bund und das Land NRW neue Fördermöglichkeiten für mobile Luftfilteranlagen beschlossen haben, beantragt die FDP jetzt eine Sondersitzung des Schulausschusses. Der soll die Verwaltung auffordern zu klären, für wie viele Räume in Bielefelder Schulen und Kitas ein Einbau voraussichtlich gefördert wird.
 

Zudem sollen für alle nicht förderfähigen Klassenräume in den Jahrgangsstufen eins bis sechs so schnell wie möglich mobile Luftfilteranlagen rechtssicher angeschafft werden. FDP-Chef Schlifter hofft darauf, dass SPD und CDU die Anträge der Liberalen nicht weiter ablehnen würden. Es sei allerhöchste Zeit, SPD-Schuldezernent Witthaus in die Spur zu setzen, so Schlifter, wer jetzt nicht aktiv werde, mache sich für Schulschließungen im Herbst mitverantwortlich.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 21. Juli

Am Mittwoch dem 21.07.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 11,1 (+1,8) ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 0 der Coronaschutzverordnung NRW, überschreitet jedoch erstmals wieder den Inzidenz-Grenzwert von 10. Landesweit beträgt die Inzidenzangabe 13,8. Dieser Wert überschreitet damit bereits den fünften Tag die Zehner-Marke. Bleiben die Marken an acht aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, werden die Maßnahmen wieder verschärft. 

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung sind elf neue Infektionsfälle hinzugekommen. vier entfallen auf den gestrigen Dienstag, sechs auf Montag und eine auf Sonntag.*

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.895. Davon werden jetzt 33 (+4) Fälle laborbestätigt der Delta-Variante zugeordnet. 

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.500 Bielefelder.** Die gemeldete Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 346.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden drei Coronapatienten behandelt, einer davon auf einer Intensivstation. 

Mindestens 219.647 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.*** 

Weiter werden im Impzentrum an der Stadthalle spontane Impfungen ohne Termin angeboten.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** Bei der Angabe der genesenen Personen handelt es sich um eine gerundete Schätzung des LZG NRW. Eine Aufrechnung der Zahlen ist aufgrund der Rundung nicht im Detail möglich.

*** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

"Wir sind noch nicht am Ziel": Das Impf-Update mit Dr. Theo Windhorst

"Wir sind auf einem superguten Weg, aber es fehlt noch ein bisschen". So fasst der medizinische Leiter des Bielefelder Impfzentrums Dr. Theodor Windhorst die aktuelle Impflage in Bielefeld zusammen. Mit Sonderaktionen, z.B. auf der BIE Happy Kirmes am Donnerstag (22.07.) und Freitag (23.07.) an der Radrennbahn, wolle man noch mehr Menschen die Möglichkeit geben, sich unbürogratisch impfen zu lassen. Gerade im Hinblick auf die Delta-Mutationen sei das besonders wichtig.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Das komplette Interview könnt ihr hier nachhören:

Olderdissen macht abends länger auf, weiter E-Ticket für Bielefelder Tierpark notwendig

Der Tierpark Olderdissen kann ab Mittwoch wieder länger besucht werden. Dann schließt der Bielefelder Tierpark abends um 21.30 Uhr und nicht wie aktuell um 18 Uhr. Von morgens neun bis 20 Uhr ist dann Einlass, teilte die Stadt mit. Für Olderdissen braucht Ihr auch weiterhin ein kostenloses E-Ticket, um Staus in der Zufahrt und im Park zu vermeiden.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.