Responsive image

on air: 

Marcel Pfüller
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 41 von 277


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Die Coronalage in Bielefeld am 23. Dezember

Am Donnerstag dem 23.12.2021 werden in Bielefeld 106 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehre zurückliegende Tage. Die vorläufige Corona-Inzidenz beträgt in unserer Stadt 208,7 (-11,1). Landesweit wird die Inzidenz mit 219,7 (-0,9) ausgewiesen.

Auch Bielefelds Krisenstabschef Ingo Nürnberger warnt trotz der aktuell sinkenden Zahlen vor einer drohenden Verschärfung der Krise durch die Omikron-Variante des Virus. Mehr dazu hier. Das Robert-Koch-Institut merkt zudem an, dass bis ins neue Jahr mit weniger Tests durch die Bevölkerung und weniger Meldungen durch die Gesundheitsämter zu rechnen sei. Dies müsse bei der Interpretation der Zahlen beachtet werden.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 54 (-5) Coronapatienten behandelt, davon 16 (-2) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 3,53 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Ein weiterer und damit jetzt 428 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Zuletzt wurden am Mittwoch eine 79 jährige Frau und ein 73 jähriger Mann als an Corona verstorben gemeldet. Beide waren vollständig geimpft, außerdem eine 80 jährige Frau und ein 79 Jahre alter Mann, beide mit unbekanntem Impfstatus.

Nach letzten Angaben vom 12. Dezember haben über 272.000 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das knapp 81,5Prozent, gemessen an den impfberechtigten Personen über 12 Jahren 92 Prozent. Mehr als 36 Prozent der Volljährigen sind bereits dreimal geimpft.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Unanfechtbar! Nur Geimpfte und Genesene dürfen shoppen

In Bielefeld dürfen weiter nur Geimpfte und Genesene shoppen gehen. Die 2G-Regelung im Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen ist rechtens. Das hat das Oberverwaltungsgericht in Münster entschieden. Es sei vertretbar, dass nur gegen Corona Geimpfte und Genese Zutritt zu vielen Läden haben. Das Land könne davon ausgehen, dass die Regel dazu beitrage, Leben und Gesundheit der Bevölkerung zu schützen und eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden, hieß es zur Begründung. In Münster geklagt hatte die Kaufhauskette Woolworth, die mit ihrem Eilantrag gegen die Corona-Schutzverordnung des Landes keinen Erfolg hatte. Der Beschluss der Münsteraner Richter ist nicht anfechtbar. In Niedersachsen hatte das Oberverwaltungsgericht Lüneburg die 2 G-Regel im Einzelhandel in der vergangenen Woche gekippt.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Über zwei Drittel aller Bielefelder über 60 sind "geboostert"

In Bielefeld sind bisher über 275.000 Menschen vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Das sind über 82,5 Prozent aller Einwohner. Über die Hälfte aller volljährigen und vollständig geimpften Bielefelder ist bereits geboostert" worden. So steht es im aktuellen Impfbericht der Stadt. demnach haben über zwei Drittel aller Über-60-jährigen schon eine Auffrischungsimpfung erhalten.  Mit diesen Impfzahlen liegt Bielefeld bundesweit im oberen Bereich. Derzeit liegen 54 Menschen mit einer Corona-Infektion in den Bielefelder Krankenhäusern und 16 auf der Intensivstation. Bei den vier am Mittwochmorgen gemeldeten Corona-Toten handelt es sich um zwei 73 und 79 Jahre alte Männer und zwei 79 und 80 Jahre alte Frauen. Zwei von ihnen waren vollständig geimpft, bei den anderen beiden ist der Impfstatus nicht bekannt..

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Bielefeld Corona-Krisenstabsleiter befürchtet Ruhe vor dem Sturm

Der Krisenstab der Stadt hat am Mittag nochmal Stellung zur aktuellen Coronasituation in Bielefeld genommen.

Leiter Ingo Nürnberger befürchtet, die derzeitige Lage sei die Ruhe vor dem Sturm. Die Zahlen seien OK, die Belastung in den Kliniken aber weiter hoch. Zudem sehe man, was in den anderen Europäischen Ländern derzeit durch die Omikron-Variante passiere. Die von Bund- und Ländern ab dem 28. Dezember beschlossenen Mindeststandards gehen aus seiner Sicht in die richtige Richtung.

Er appellierte daran, verantwortungsvoll mit den noch gegebenen Freiheiten umzugehen und sich vor Treffen mit Familie und Freunden an Weihnachten zu testen. Die meisten Infektionen würden momentan weiterhin im privaten Raum passieren, hieß es aus der Corona-Abteilung im Gesundheitsamt. Auch die Religionsgemeinschaften seien nochmal von der Stadt sensibilisiert worden.

In der Kontaktnachverfolgung gebe es in Bielefeld noch Verzögerungen, so Nürnberger. Er wies nochmal darauf hin, dass positiv getestete Personen sich selbst in Quarantäne begeben müssen. Außerdem sind positiv Getestete aufgefordert selbst ihre Kontakte zu informieren, damit diese sich testen lassen.

In einer Allgemeinverfügung wurde für Bielefeld außerdem ein Böllerverbot erlassen. Es gilt für die Sparrenburg, den Jahnplatz, den Kesselbrink, den Boulevard und den Siegfriedplatz. Der Feuerwerksverkauf ist sowieso bundesweit untersagt.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Corona-Kontrollen: Bielefelder Ordnungsamt spricht Strafen in Höhe von einer dreiviertel Million Euro aus

Die Stadt Bielefeld hat zwischen Januar und Dezember 2021 bei Kontrollen des Ordnungsamts Corona-Bußgelder in Höhe von rund 786.000 Euro ausgesprochen. Wie viel davon tatsächlich in den städtischen Haushalt fließt ist noch unklar, weil unter anderem erfolgreiche Einsprüche gegen die Strafen abzuziehen sind, so die Stadt. Ein Teil des Geldes soll explizit für den Sport- und Kulturbereich verwendet werden. 

Für welche Verstöße die Strafen überwiegend ausgesprochen wurden, sei unklar. Die Schwerpunkte hätten sich mit den veränderten Verordnungen regelmäßig verlagert, außerdem seien in diesem Jahr noch viele Verstöße aus dem vergangenen Jahr abgearbeitet worden, heißt es von der Stadt.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 22.12.: Vier gemeldete Todesfälle & weitere Maßnahmen

Am Mittwoch dem 22.12.2021 werden in Bielefeld 156 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehre zurückliegende Tage. Die vorläufige Corona-Inzidenz beträgt in unserer Stadt 219,8 (-20,1). Landesweit wird die Inzidenz mit 220,6 (-11,5) ausgewiesen.

Bund und Länder haben aus Sorge vor der neuen Omikron-Variante zusätzliche Maßnahmen ab dem 28. Dezember beschlossen. Die Infos dazu bekommt ihr hier. Auch der städtische Krisenstab will sich am Mittag nochmal zur Lage äußern. Wir werden für euch aktuell berichten.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 59 (-10) Coronapatienten behandelt, davon 18 (-1) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 3,60 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Vier weitere und damit jetzt 427 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Zuletzt wurde am Dienstag ein 62 Jahre alter Mann als an Corona verstorben gemeldet. Er war nicht geimpft.

Nach letzten Angaben vom 12. Dezember haben über 272.000 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das knapp 81,5Prozent, gemessen an den impfberechtigten Personen über 12 Jahren 92 Prozent. Mehr als 36 Prozent der Volljährigen sind bereits dreimal geimpft.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Neue Coronaregeln verhindern auch in Bielefeld größere Zusammenkünfte an Silvester

Nach dem Coronagipfel zwischen Bund & Ländern gab Bundeskanzler Olaf Scholz am Dienstagabend die Ergebnisse bekannt.

Wegen der Omikron-Variante seien verschärfte Regeln nötig. Scholz rief über Weihnachten zu Achtsamkeit und freiwilligen Tests auf, wenn Menschen an den Feiertagen zusammen kommen. Der Kreis solle möglichst klein gehalten werden.

Die jetzt beschlossenen zusätzlichen Regeln sollen erst nach Weihnachten am 28. Dezember in Kraft treten und insbesondere an Silvester gelten. Es sind bundesweite Mindeststandards.

  • Private Zusammenkünfte sind auch unter Geimpften auf zehn Personen beschränkt. Sobald eine ungeimpfte Person teilnimmt, sind Treffen wie bislang auf den eigenen Haushalt und maximal zwei weitere Personen eines weiteren Haushaltes beschränkt. Kinder unter 14 sind davon ausgenommen.
  • Clubs und Diskos werden bundesweit geschlossen. In NRW und Bielefeld ist dies bereits seit dem 04.12. der Fall.
  • Überregionale Veranstaltungen (insbesondere Fußballspiele) müssen ohne Zuschauer stattfinden.
  • Ansammlungen und Versammlungen sind an Silvester genauso wie der Feuerwerksverkauf verboten. 

Betriebe, die zur sogenannten „kritischen Infrastruktur“ zählen, wie z.B. Müllabfuhr, Feuerwehr, Polizei oder auch Krankenhäuser sind außerdem aufgefordert, ihre Pandemiepläne wie z.B. Wechselschichten zu prüfen. Das Ziel ist es, Mitarbeiterausfälle durch Infektionen möglichst zu verhindern.

Der Bundeskanzler betonte nochmal die Wichtigkeit der Impfungen, insbesondere auch der Boosterimpfungen im Kampf gegen die Pandemie. Zwischen den Jahren soll weiter geimpft werden. Bundestag und Bundesregierung sind aufgefordert die Vorbereitungen für die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht zügig voranzutreiben.

Am 07. Januar ist der nächste Bund-Länder Gipfel geplant.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

 

Nur getestete Schüler dürfen in den Ferien in den Tierpark

Ungeimpfte Schüler bis 15 Jahren müssen ab dem 27. Dezember bis zum Ende der Schulferien am 9. Januar einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen, wenn sie in den Tierpark Olderdissen wollen. Darauf weist die Stadt Bielefeld noch einmal hin. Mit dem Start der Schule und damit der Wiederaufnahme der regelmäßigen Schnelltests für Schüler wird diese Regelung wieder aufgehoben. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Weniger neue Ausbildungsverträge in Bielefeld als vor Corona

Im vergangenen sogenannten Berufsbildungsjahr sind im Arbeitsagenturbezirk Bielefeld knapp über 5.000 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen worden. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein leichtes Plus von 2,2 Prozent, im Vergleich zum Vorkrisenjahr davor allerdings ein Minus von über 10 Prozent. Das geht aus Zahlen des Statistischen Landesamtes hervor, das abgelaufene Berufsbildungsjahr ging von Oktober 2020 bis September 2021.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 21. Dezember

Am Dienstag dem 21.12.2021 werden in Bielefeld 140 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehre zurückliegende Tage. Die vorläufige Corona-Inzidenz beträgt in unserer Stadt 239,9 (+18,9). Landesweit wird die Inzidenz mit 232,1 (-6,2) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 69 (+/-0) Coronapatienten behandelt, davon 19 (-4) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 3,38 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Ein weiterer und damit jetzt 423 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Zuletzt wurde am Wochenende ein 64 Jahre alter Mann mit unbekanntem Impfstatus als an Corona verstorben gemeldet. 

Nach letzten Angaben vom 12. Dezember haben über 272.000 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das knapp 81,5 Prozent, gemessen an den impfberechtigten Personen über 12 Jahren 92 Prozent. Mehr als 36 Prozent der Volljährigen sind bereits dreimal geimpft.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.