Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 43 von 228


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Die Coronalage in Bielefeld am 25. Juli

Am Sonntag dem 25.07.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 14,1 (+0,9) ausgewiesen.*

NRW-weit beträgt die Inzidenz 17,1 (+0,3). Wegen der konstant steigenden Zahlen werden ab kommender Woche die Maßnahmen wieder verschärft. 

Alle Infos zu den ab Montag geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung erhöht sich die Angabe der gemeldeten Infektionsfälle in Bielefeld um neun. Zwei entfallen auf den gestrigen Samstag und sieben auf Freitag.*

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.910. Davon werden 59 Fälle laborbestätigt der Delta-Variante zugeordnet. 

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.500 Bielefelder.** Die gemeldete Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 347.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden zwei Coronapatienten behandelt, derzeit aber keiner auf einer Intensivstation. 

Mindestens 221.563 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.*** 

Bis 20 Uhr findet heute eine mobile Sonderimpfaktion am Obersee statt. Mehr dazu hier.

Weiter werden auch im Impzentrum an der Stadthalle spontane Impfungen ohne Termin angeboten. Bis zum 01. August ist immer ab 14 Uhr auch eine Kinderärztin oder ein Kinderarzt im Impfzentrum. Somit können dort auch Impfungen bei Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren angeboten werden.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** Bei der Angabe der genesenen Personen handelt es sich um eine gerundete Schätzung des LZG NRW. Eine Aufrechnung der Zahlen ist aufgrund der Rundung nicht im Detail möglich.

*** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Corona-Impfaktion am Obersee

Am Sonntag findet erneut eine mobile Sonderimpfaktion in Bielefeld statt. Von 8 bis 20 Uhr wird ohne Termin am Obersee geimpft. Zur Verfügung stehen das Mittel von Biontech und auch der Einmalimpfstoff von Johnson & Johnson. 
Wer zur Impfaktion am Obersee kommt soll einen Personalausweis, seine Krankenversichertenkarte und wenn vorhanden auch seinen Impfausweis mitbringen.

Mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier geht es zu allen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Studie der Uni Bielefeld: Wohnungslose von Pandemie sehr betroffen

Wohnungslose Menschen und Personen, die in den entsprechenden Notunterkünften arbeiten, sind besonders gefährdet, sich mit Corona zu infizieren. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie von Epidemiologen der Uni Bielefeld zusammen mit der Uni München. Das Team hat empirische Erhebungen zusammengefasst und jetzt die weltweit erste metaanalytische Studie zu Wohnungslosigkeit und Corona veröffentlicht. Die Pandemie ist für Wohnungslose ohnehin besonders schwierig, sagte der Bielefelder Professor Bozorgmehr, u.a. weil die Tafeln nicht regelmäßiger öffnen können. Tritt ein akuter Fall in einer Notunterkunft auf, steige der Anteil der infizierten Bewohner schnell von zwei auf 32 Prozent.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 24. Juli: Schutzmaßnahmen werden kommende Woche wieder verschärft

Am Samstag dem 24.07.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 13,2 (+1,8) ausgewiesen.*

Landesweit beträgt die Inzidenz 16,8 (+0,6). Wegen der konstant steigenden Zahlen werden ab kommender Woche die Maßnahmen wieder verschärft. 

Alle Infos zu den ab Montag geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung erhöht sich die Angabe der gemeldeten Infektionsfälle in Bielefeld um zwölf. Acht entfallen auf den gestrigen Freitag, drei auf Donnerstag und eine auf Mittwoch.*

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.901****. Davon werden jetzt 59 (+20) Fälle laborbestätigt der Delta-Variante zugeordnet. 

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.500 Bielefelder.** Die gemeldete Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 347.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden zwei (+1) Coronapatienten behandelt, derzeit aber keiner auf einer Intensivstation. 

Mindestens 221.563 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.*** 

160 davon kamen gestern zur Impfaktion auf der Kirmes an der Radrennbahn (Donnerstag 159).

Weiter werden im Impzentrum an der Stadthalle spontane Impfungen ohne Termin angeboten. Von Morgen bis zum 01. August ist immer ab 14 Uhr auch eine Kinderärztin oder ein Kinderarzt im Impfzentrum. Somit können dort auch Impfungen bei Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren angeboten werden.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** Bei der Angabe der genesenen Personen handelt es sich um eine gerundete Schätzung des LZG NRW. Eine Aufrechnung der Zahlen ist aufgrund der Rundung nicht im Detail möglich.

*** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

**** Nach einer Softwareumstellung am 16.07. auf das Erfassungssystem Sormas sind länger zurückliegende Fälle aufgefallen, die bislang doppelt gezählt wurden. Sie beeinflussen die aktuelle Inzidenz nach Auskunft der Stadt nicht, werden nun aber aus der Gesamtzahl korrigiert. Deshalb steigt die Gesamtzahl derzeit nicht um die Angabe der neugemeldeten Infektionen.

Immer mehr nachgewiesene Delta-Varianten in Bielefeld

Die hochansteckende Delta-Variante des Coronavirus ist jetzt auch in Bielefeld immer weiter auf dem Vormarsch. Heute meldet die Stadt, dass die Zahl der nachgewiesenen Delta-Infektionen um 20 auf insgesamt 59 angestiegen ist. Das ist ein Plus von über 50 Prozent. Die Sieben-Tages-Inzidenz ist in Bielefeld leicht auf 11,4 pro 100.000 Einwohner gestiegen. Zwei Corona-Patienten müssen derzeit in unserer Stadt im Krankenhaus behandelt werden.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

FDP und Grüne für Luftfilteranlagen an Bielefelder Schulen

Auf Verlangen der Bielefelder FDP gibt es jetzt am 12. August eine Sondersitzung des Schulausschusses über die Anschaffung von mobilen Luftfilteranlagen in Schulen. Man erwarte jetzt, dass die Verwaltung auch ohne politischen Auftrag alle notwendigen Vorbereitungsarbeiten angehe, heißt es von den Bielefelder Liberalen.

Um die Bildung zu sichern, erwarte man zudem das gleiche Tempo und die gleiche Flexibilität, mit der die Stadt z.B. Tischtennisplatten im Rahmen des Projekts AltstadtRaum besorgen und installieren könne, sagte FDP-Chef Schlifter.
Die Bielefelder Grünen fordern zeitnah und vorrangig die Installation stationärer Lüftungsanlagen in Schulen, und wo das nicht möglich ist, mobile Anlagen. Zudem müsse jetzt dafür gesorgt werden, dass zum Schulstart genügend Testkapazitäten vorhanden seien. Es brauche vom Bund und vom Land ein langfristiges Konzept, wie Unterricht sicher gestaltet werden könne, es fehle hier immer noch an klaren Aussagen der Landesregierung, wie mit den Folgen von Corona im Schulbereich umgegangen werden solle, so die Grünen.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Testen nach dem Urlaub bleibt wichtig: Das Corona-Update mit Ingo Nürnberger

Ab Montag (26.07.) gilt in Bielefeld aller Voraussicht nach wieder die Inzidenzsstufe 1. Das bedeutet unter anderem, dass die Bielefelder Diskotheken wieder schließen müssen. Im Interview mit Radio Bielefeld Redakteur Dirk Sluyter erklärt der Bielefelder Leiter des Coronakrisenstabs Ingo Nürnberger, was die Inzidenzstufe 1 für unsere Stadt bedeutet. Demnach muss z.B. in der Innen-Gastronomie wieder die Maske getragen werden, im Handel darf nur eine Person pro zehn Quadratmetern shoppen.

Außerdem bittet Nürnberger weiterhin alle Bielefelder*innen, die aus dem Urlaub zurückkommen, sich testen zu lassen. Die Hälfte aller Neuinfektionen in unserer Stadt entfalle auf Menschen, die aus den Ferien zurückkehren.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Das komplette Interview könnt ihr hier nachhören:

Die Coronalage in Bielefeld am 23. Juli: Softwareumstellung bei der Datenerhebung

Am Freitag dem 23.07.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 11,4 (+0,3) ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 0 der Coronaschutzverordnung NRW, überschreitet am dritten Tag in Folge jedoch den Inzidenz-Grenzwert von 10. Landesweit beträgt die Inzidenzangabe 16,2 (+1,8). Dieser Wert überschreitet bereits den siebten Tag die Zehner-Marke. Bleiben die Marken an acht aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, werden die Maßnahmen erneut verschärft. 

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Die Angabe zu den Neuinfektionen ist heute verwirrend. Zwar werden für den gestrigen Donnerstag und für Mittwoch je zwei neue Infektionen gemeldet. Allerdings werden für vergangenen Freitag und (unabhängig für die aktuelle 7-Tagesinzidenz) auch am Donnerstag der letzten Woche je ein Fall wieder abgezogen. In Summe würde dies eine neue Infektion bedeuten, die Angabe zur Gesamtzahl der Infektionen erhöht sich jedoch nicht und bleibt bei 15.900.

Die Stadt hatte am Abend angekündigt, dass bedingt durch eine Umstellung auf die Software Sormas, mit der nun seit einer Woche die Daten zur Infektionslage erhoben werden, einige Fälle auftauchen „die seinerzeit doppelt eingegeben wurden.“ Diese doppelten Fälle legen allerdings so weit zurück, „dass der Inzidenzwert der letzten sieben Tage nicht betroffen“ sei. 

Die Angabe der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt bleibt somit bei 15.900. Davon werden jetzt 39 (+2) Fälle laborbestätigt der Delta-Variante zugeordnet. 

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.500 Bielefelder.** Die gemeldete Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 347.

In den Bielefelder Krankenhäusern wird ein Coronapatient behandelt, keiner auf einer Intensivstation. 

Mindestens 220.878 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.*** 

159 davon kamen gestern zur Impfaktion auf der Kirmes an der Radrennbahn. Diese ist auch heute ab 14 Uhr wieder geöffnet und ihr könnt euch dort spontan und ohne Termin impfen lassen. Mehr hier.

Weiter werden außerdem im Impzentrum an der Stadthalle spontane Impfungen ohne Termin angeboten.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** Bei der Angabe der genesenen Personen handelt es sich um eine gerundete Schätzung des LZG NRW. Eine Aufrechnung der Zahlen ist aufgrund der Rundung nicht im Detail möglich.

*** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Bielefelder Diskotheken müssen ab Montag wieder schließen

Ab Montag müssen auch in Bielefeld die Diskotheken wieder dicht machen. Wie die Stadt Bielefeld auf Radio Bielefeld Nachfrage bestätigt hat, gilt dann in ganz NRW die Inzidenzstufe 1, weil das Land aller Voraussicht nach am Samstag acht Tage über dem Grenzwert 10 liegt. Ab dem übernächsten Tag gelten dann, so steht es in der Corona Schutzverordnung, die neuen Regeln, heißt also ab Montag.

Viele Bielefelder Diskotheken hatten aber bereits angekündigt, diese Woche schon gar nicht mehr zu öffnen oder aber zumindest am Samstag nicht mehr aufzumachen.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

159 Coronaimpfungen auf der Bielefelder Kirmes

159 Menschen haben sich am Donnerstag eine Corona-Schutzimpfung auf der Kirmes an der Radrennbahn abgeholt. Die Aktion wird auch am Freitag nochmal angeboten: Zur Verfügung stehen die Mittel von BioNTech, Moderna oder der Impfstoff von Johnson&Johnson, der nur einmal verimpft werden muss.

Wer über 16 ist und sich zwischen 14 und 21 Uhr impfen lassen möchte, sollte seinen Personalausweis mitbringen und, wenn vorhanden, den Impfausweis sowie die Krankenversicherten-Karte.

Sonntag (25.07.) steht die mobile Impfstation dann von 8 Uhr bis 20 Uhr am Seekrug am Obersee. Auch im Impfzentrum an der Bielefelder Stadthalle werden weiter spontane Impfungen ohne Termin angeboten.

Mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.