Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Lokale Eilmeldung

Ab morgen erneut Maskenpflicht im Unterricht an Bielefelder Schulen! Mehr in unseren News, Radio an!

img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 53 von 228


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Entspannte Lage in Bielefelder Parks

Laut der Bielefelder Polizei ist die Nacht auf Sonntag auf öffentlichen Bielefelder Plätzen und in Parks relativ entspannt geblieben. Und das obwohl wesentlich mehr los war als noch Freitagnacht. Die Beamten zählten bis zu 600 Personen auf dem Kesselbrink, 460 im Bürgerpark und 200 auf dem Siegfriedplatz. Trotzdem wurde nur eine Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Zwei Personen mit offenen Haftbefehlen wurden angetroffen und es gab diverse Ordnungswidrigkeiten.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 27. Juni

Am Sonntag dem 27.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 1,5 ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW.

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung ist ein neuer Infektionsfall hinzugekommen. Er entfällt auf Freitag. Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.817.

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.300 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 344.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden mit Stand von Freitag vier Coronapatienten behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation und auch unter Beatmung. 

Mindestens 195.677 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.** Am gestrigen Samstag fand erneut eine Sonderimpfaktion statt. Dieses Mal in der Windflöte. Mehr dazu hier.

Alle Links zur Terminanmeldung und mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

268 Impfungen gegen Corona in der Windflöte

268 Impfungen gegen Corona wurden am Samstag bei der Sonderaktion an der Grundschule Windflöte durchgeführt. Waren zunächst nur Anwohner der Windflöte eingeladen, konnten die Impfungen am frühen Nachmittag auch für alle über 18-jährigen Bewohner des Stadtbezirks Brackwede freigegeben werden.

Ohne Anmeldung und Termin wurde der Impfstoff von Johnson & Johnson verimpft. Dieser muss nur einmal gespritzt werden. Das Land NRW hat der Stadt Bielefeld ein Sonderkontingent davon zur Verfügung gestellt. Es soll dort verimpft werden, wo das Ansteckungsrisiko höher und die Erreichbarkeit der Menschen schwieriger ist.

Die Aktion in der Windflöte war bereits die sechste Sonderimpfung in den Stadtteilen. Insgesamt wurden so 2.900 Bielefelder geimpft. Weitere Sonderaktionen soll es geben, wenn es auch nochmal Impfstoff vom Land dafür gibt.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier geht es zu allen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Wenig Ärger in Bielefelder Parks

Der Bürgerpark war auch Freitagabend wieder Treffpunkt für viele Bielefelder, in der Spitze waren laut Polizei 300 Menschen vor Ort. Im Vergleich zu den vergangenen Wochenenden blieb es aber sehr ruhig. Die Polizei war hier und auch auf dem Siegfriedplatz mit verstärkten Kräften im Einsatz, hier feierten bis zu 120 Personen.
 

Die Bilanz beider Plätze: Drei Anzeigen wegen Körperverletzung und fünf Platzverweise. Auf dem Kesselbrink kam es unter anderem zu einem Einsatz wegen Ruhestörung, der eine zur Anzeige gebrachte Körperverletzung folgte. In den vergangenen Wochen war es teilweise zu mehreren Straftaten und auch Angriffen auf Polizeibeamte gerade im Bürgerpark gekommen.
 

Die Bielefelder Polizei stoppte außerdem ein illegales Autorennen auf dem Ostwestfalendamm. Ein VW und ein Audi eines 23-jährigen Bielefelders und eines 22-jährigen Löhners wurden sichergestellt, auch hier wurden Strafanzeigen gestellt.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Sonderimpfaktion an der Grundschule Windflöte: Jetzt auch alle Anwohner aus Brackwede eingeladen

+++ Update 21:00 Uhr +++
Die Aktion ist beendet. Mehr dazu hier.

Ursprüngliche Meldung:
Die Sonderimpfaktion an der Grundschule Windflöte (Adresse: An der Windflöte 38) ist jetzt auch für alle über 18-jährigen Bewohner des Stadtbezirks Brackwede mit den Postleitzahlen 33647 und 33649 offen. Ohne Anmeldung und Termin wird dort der Impfstoff von Johnson & Johnson verimpft. Dieser muss nur einmal gespritzt werden. Das Land NRW hat der Stadt Bielefeld ein Sonderkontingent davon zur Verfügung gestellt. Am Samstagvormittag waren zunächst nur die Anwohner der Windflöte eingeladen. Jetzt gilt: So lange Impfstoff vorhanden ist, wird bis 20 Uhr geimpft, sagte der ärztliche Leiter des Bielefelder Impfzentrums Dr. Theodor Windhorst.

Am Morgen fiel die Impfpriorisierung in den Impfzentren. In Bielefeld waren allerdings alle Termine sehr schnell ausgebucht. Aktuell sind dort keine Termine mehr zu bekommen.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier geht es zu allen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 26. Juni: Priorisierungsfreie Terminvergabe im Impfzentrum startet

Am Samstag dem 26.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 1,5 ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW.

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung ist eine neue Infektion hinzugekommen. Diese entfällt auf den gestrigen Freitag. Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.816.

Zwei Fälle sind jetzt nachweislich der Delta-Variante zuzuordnen. Das RKI geht davon aus, dass Infektionen mit der zuerst in Indien festgestellten Variante zu schwereren Krankheitsverläufen führen können. In Großbritannien und anderen Ländern grassiert Delta bereits heftiger.

Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.300 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 344.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden vier (-1) Coronapatienten behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation und auch unter Beatmung. 

Mindestens 195.409 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.** Am heutigen Samstag findet erneut eine Sonderimpfaktion statt. Dieses Mal in der Windflöte. Mehr dazu hier. Außerdem können sich alle Bielefelder ab 16 Jahren ohne Priorisierungsvorgaben einen Termin im Impfzentrum holen. 

Alle Links zur Terminanmeldung und mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Uni Bielefeld forscht an RNA-basierten Impf- und Wirkstoffen

Am Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld wird in den kommenden drei Jahren verstärkt an kostengünstigen und flexiblen Produktionssystemen für RNA-basierte Wirkstoffe gearbeitet. Die Corona-Impfstoffe von BioNTech und Moderna sind beispielsweise RNA basiert.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt das Projekt mit mehr als 1,3 Millionen Euro. Die Förderung teilt sich das CeBiTec mit einem Start-up-Unternehmen aus Jülich.

Wirkstoffe mit RNA können ebenfalls zur biologischen Schädlingsbekämpfung in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Sie sind eine Alternative zu chemischen Pflanzenschutzmitteln. 

Bisher ist die Herstellung sehr teuer.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Zweiter "Delta"-Fall in Bielefeld

In Bielefeld ist bei einer weiteren Person die hochansteckende Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden. Weitere Einzelheiten hat die Stadt Bielefeld nicht mitgeteilt. Damit sind jetzt zwei Menschen in unserer Stadt nachweislich mit der zuerst in Indien festgestellten Virusvariante infiziert. Mit vier Personen ist die Zahl der Corona-Patienten in den Bielefelder Krankenhäusern erneut zurückgegangen. Zwei von ihnen liegen auf der Intensivstation und werden dort auch beatmet. Die Sieben-Tages-Inzidenz ist in Bielefeld auf 1,5 pro 100.000 Einwohner gesunken. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Corona-Update mit Ingo Nürnberger

Ab morgen (26.06.) können alle Bielefelderinnen und Bielefelder einen Impftermin machen. Auch wenn die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe die Erwartungen dämpft, sieht der Bielefelder Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger eine positive Entwicklung im Impfgeschehen. Im Interview mit Radio Bielefeld Redakteur Dirk Sluyter lobt Nürnberger auch alle, die trotz der guten Inzidenz weiter vorsichtig bleiben.

Hier könnt ihr das komplette Interview nachhören:

Termine für alle im Impfzentrum: KVWL dämpft Erwartungen

Ab Samstag kann sich theoretisch jeder ab 16 Jahren einen Termin in den Impfzentren in NRW buchen, das hat das Landes-Gesundheitsministerium gestern mitgeteilt. Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe warnt jetzt aber vor einer zu großen Erwartungshaltung. Sie weist darauf hin, dass nicht sofort ausreichend Impfstoff-Dosen und damit auch ausreichend Termine zur Verfügung stehen werden. Die KVWL empfiehlt trotzdem, immer wieder ins Buchungsportal zu gucken. Wenn in Bielefeld keine Termine zur Verfügung stehen, lohnt oft auch ein Ausweichen auf andere Impfzentren der Region.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.