Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Lokale Eilmeldung

Künftig nur noch bargeldloses Bezahlen bei Arminia Bielefeld in der Schüco-Arena! Alle Infos bei uns, Radio an

img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 55 von 188


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Die Corona Meldelage in Bielefeld am 26.03.21

Am Freitag dem 26.03.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 88,6 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 80 neue Infektionsfälle registriert worden. Davon entfallen 26 auf den gestrigen Donnerstag, 52 auf Mittwoch und zwei auf Dienstag. Die Inzidenzangabe für Donnerstag steigt damit nachträglich auf 96,7.*

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 10.766. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der letzten sieben Tage liegt bei 39,2 Prozent. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 9.800 Bielefelder. Die Zahl der im Zusammenhang mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 291.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 38 (+6) Coronapatienten behandelt, 15 davon auf einer Intensivstation und zehn auch unter Beatmung. 

35.818 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben bislang mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz *

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 16 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in den Statistiken des LZG NRW und des RKI berücksichtigt. Auch in unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb ggf. mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. Auch in den weiter zurückliegenden Tagen kommt es immer mal wieder zu Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.

Linke Gegendemo in Bielefeld

Linke Gruppen haben für Freitagabend in Bielefeld zu einer Gegendemo aufgerufen. Unter dem Motto „Solidarisch gegen die Unsolidarischen“ wenden sie sich gegen rechte Verschwörungsideologie und gegen die staatliche Corona-Politik. Die Demo soll gegen 18 Uhr auf der Verkehrsinsel vor dem Bielefelder Rathaus stattfinden. Eine halbe Stunde später beginnt dann vor dem Rathaus der sogenannte Lichterspaziergang gegen die Coronamaßnahmen.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Bielefelder Hausärzte starten nach Ostern mit Corona-Impfungen

Am Dienstag nach Ostern (06.04.) starten die Hausärzte in Bielefeld mit ihren Corona-Schutz-Impfungen, allerdings gibt es zunächst nur wenige Dosen. Es werden nur die Menschen geimpft, die auch berechtigt sind. Die Praxen nehmen von sich aus Kontakt zu den entsprechenden Personen auf, sagte der Vorsitzende des Bielefelder Ärztenetzes Ulrich Weller.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

79 Jährige bekommen nach Ostern auch in Bielefeld ein Impfangebot

In Bielefeld und ganz NRW sollen ab dem 8. April die ersten Menschen unter 80 Jahren geimpft werden. Die Einladungen dazu sollen ab dem 6. April rausgehen – allerdings erstmal nur an 79-Jährige. So steht es in einem neuen Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums. Man will durch die Staffelung nach Jahrgängen eine Überlastung der Terminsysteme ausschließen. Wann 78-Jährige dran sind, steht noch nicht fest. Der Stadt ist es ab sofort auch erlaubt, mit übrig gebliebenen Impfdosen Menschen unter 80 zu impfen, wenn sie eine Vorerkrankung haben. Der Nachweis muss mit einem Attest erbracht werden. Damit reagiert das Land NRW auf Meldungen aus Impfzentren, in denen die angebotenen Impftermine nicht mehr ausgeschöpft seien. Laut Stadt ist dies in Bielefeld nicht der Fall.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier. 

Die Corona Meldelage in Bielefeld am 25.03.21

Am Donnerstag dem 25.03.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 80,5 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 77 neue Infektionsfälle registriert worden. Davon entfallen 57 auf den gestrigen Mittwoch, 18 auf Dienstag, drei auf Montag und einer auf Sonntag. (Zudem werden Anfang Januar zwei Fälle aus der Gesamtangabe herausgerechnet.)*

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 10.686. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der letzten sieben Tage liegt bei 45,9 Prozent. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 9.800 Bielefelder. Die Zahl der im Zusammenhang mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 291.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 32 (+1) Coronapatienten behandelt, zwölf davon auf einer Intensivstation und neun auch unter Beatmung. 

34.794 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben bereits mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz *

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 16 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in den Statistiken des LZG NRW und des RKI berücksichtigt. Auch in unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb ggf. mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. Auch in den weiter zurückliegenden Tagen kommt es immer mal wieder zu Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls. Laut Stadt Bielefeld können dafür korrigiert Angaben über den Wohnort von Infizierten Personen verantwortlich sein. Das LZG hat unsere Anfrage dazu bislang nicht beantwortet.

Bielefelder Impfzentrum über Ostern jeden Tag geöffnet: Termine können gebucht werden

Das Bielefelder Impfzentrum hat auch über Ostern jeden Tag geöffnet und wird dann zwischen 8 und 19 Uhr Impfungen durchführen. Für alle Oster-Feiertage können von bereits Impfberechtigten jetzt auch die Termine gebucht werden. Das war wegen eines Fehlers zuletzt noch nicht möglich. Auch an allen anderen Tagen sind noch Termine unter asb-owl.de/impfzentrum zu bekommen.

Bielefeld zustehende Impfstoffkontingente werden derzeit maximal und auch darüber hinaus ausgeschöpft, so Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger auf Radio Bielefeld Nachfrage. Insgesamt seien mit Stand von Mittwoch (24.03.) bereits über 24.300 Impfungen im Impfzentrum an der Stadthalle durchgeführt. Der Lagerbestand des Impfstoffs sei so groß wie nötig und so gering wie möglich. Aufgrund des AstraZeneca Stopps in der vergangenen Woche sei der aktuelle Puffer mit dem Mittel größer als beim BionTech Impfstoff. Da ein Lieferengpass von AstraZeneca in Aussicht gestellt wurde, werde dieser Puffer jedoch dringend benötigt. Nürnberger sagt auch: In Bielefeld sei bislang kein Impfstoff verfallen.

Hier bekommt ihr mehr Infos zum Bielefelder Impfzentrum.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Demo gegen Corona-Maßnahmen

Eine Gruppe von Kritikern der Corona-Maßnahmen hat für Freitagabend in Bielefeld zu einer Demo aufgerufen. Der Anmelder erwartet rund 200 Teilnehmer an der Veranstaltung, sagte uns ein Polizeisprecher. Das Motto lautet „Lichterspaziergang – Bielefeld steht auf für ein Ende der Corona-Maßnahmen“. Die Veranstaltung soll um 18:30 Uhr vor dem Rathaus beginnen und nach einem Rundgang durch die City auch dort enden. Wegen der Demo kann es übermorgen Abend zu Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt kommen.

Alle Infos zur Coronakrise in Bielefeld gibt es hier. 

FDP will Bielefeld als Pilot für Handel und Gastronomie

Die Bielefelder FDP fordert die Stadt auf, mit einem digitalen Pilotprojekt den Einkauf ohne Termin und die Eröffnung der Außengastronomie zu gewährleisten und abzusichern, wie das bereits in Tübingen praktiziert wird. Hierfür müssten umfangreiche Corona-Testungen in der Innenstadt öffnen und ein einheitliches Meldesystem aufgesetzt werden.

In Tübingen erhalten getestete Personen ein Tagesticket, mit dem sie Einzelhandel, Außengastronomie, Kino und Kulturveranstaltungen mit bestehenden Hygienekonzepten nutzen können. Man erwarte, dass der Krisenstab Anstrengungen zeige und die Voraussetzungen schaffe, eine solche Öffnungsperspektive in Bielefeld zu realisieren, so die Forderung der FDP.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Bielefelder Handel und Industrie froh über Rücknahme der Osterruhe

Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwochvormittag bekannt gegeben hat, dass die geplante sogenannte Osterruhe an Gründonnerstag und Karsamstag gestoppt wurde, gibt es positive Reaktionen aus der Bielefelder Wirtschaft. Auch Thomas Kunz, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Ostwestfalen-Lippe begrüßt die Entscheidung. Gründonnerstag und Karsamstag seien nicht nur für den Lebensmittelhandel und insgesamt für den Handel sehr starke Tage - auch hätte die Ruhetags-Regelung zu einem erhöhten Kundenandrang an den Tagen davor geführt. Kunz fordert jetzt weitere Öffnungsschritte für den Einzelhandel, da dieser, ihm zufolge, kein Infektionsherd sei.

Auch für die Bielefelder Industriebetriebe wäre der Lockdown viel zu kurzfristig gekommen, sagte uns der stellvertretende IHK-Hauptgeschäfstführer Harald Grefe.

Alle Infos zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

 

Flexiblere Impfreihenfolge in Bielefeld?

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hat eine flexiblere Impfreihenfolge angekündigt, um das Impftempo im Land zu erhöhen. Das NRW-Gesundheitsministerium werde noch Mittwoch einen Erlass herausgeben, dass die komplette zweite Prioritätsgruppe geöffnet werde. Das seien die Menschen zwischen 70 und 80 Jahren und andere Gruppen. Was das für das Impfen in Bielefeld heißt, ist noch nicht klar. Laschet kündigte außerdem etwa ein halbes Dutzend Modellregionen im Land an – hier sollen Besuche von Kino-, Sport- oder Kultur-veranstaltungen mit einem negativen Corona-Test erprobt werden. Vorbildlich seien die Öffnungskonzepte in Tübingen.

Alle Infos zu den Entwicklungen rund um das Coronavirus in Bielefeld findet ihr hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.