Responsive image

on air: 

Stefan Klinkhammer
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 89 von 121


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Neun Tage ohne gemeldete Neuinfektion

Auch am neunten Tag in Folge wurde von der Stadt Bielefeld am Pfingstmontag erneut keine Neuinfektion mit dem Coronavirus gemeldet. Seit fünf Tagen stagniert allerdings auch die Zahl der genesenen Bielefelder. Diese liegt aktuell bei 395. Elf Bielefelder sind derzeit offiziell noch erkrankt. Das lange Pfingstwochenende könnte ein Grund für die fehlende Entwicklung sein. An Wochenenden war auch in Bielefeld während der gesamten Coronakrise bislang ein geringeres Meldeaufkommen zu beobachten. Einzig die Zahl der unter häuslicher Quarantäne stehenden Menschen in unserer Stadt verändert sich. Im Tagesvergleich nahm sie um weitere zehn Bielefelder ab und liegt jetzt bei nur noch 48. Vier Bielefelder sind bislang mit dem Coronavirus verstorben. 

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Seit acht Tagen kein neuer Coronafall

Auch am achten Tag in Folge wird in Bielefeld keine Corona-Neuinfektion registriert. Die Zahl der positiv auf das Virus Getesteten liegt damit weiter bei 410. Vier Bielefelder sind bislang mit Corona verstorben. Elf leiden akut an einer Infektion. 395 sind demnach bereits wieder genesen. Mit Stand von Freitag müssen drei von ihnen im Krankenhaus behandelt werden, zwei unter Beatmung auf der Intensivstation. 58 Bielefelder stehen aktuell unter häuslicher Quarantäne. 

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

100 Teilnehmer bei Coronademo

Am Samstagnachmittag hatten sich auf dem Kesselbrink rund 100 Teilnehmer einer Demonstrantion gegen die Corona-Schutzmaßnahmen zusammengefunden. Leicht mehr als in den Vorwochen. Diesmal kamen auch einige Gegendemonstranten hinzu und es gab Wortgefechte. Die Demonstranten sehen durch einige Coronamaßnahmen ihre Grundrechte verletzt. Obwohl es Lockerungen wie das schrittweise Öffnen der Gastronomie gibt, sind sie unzufrieden mit den Maßnahmen der Regierung. Einige Gegendemonstranten störten die Kundgebung am Samstag durch Zwischenrufe. Sie kritisieren die Maßnahmengegener als Verschwörungstheoretiker die zum Teil dem rechten Spektrum angehören.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

7 Tage ohne neue Coronainfektion in Bielefeld

Auch am siebten Tag in Folge wird in Bielefeld keine Corona-Neuinfektion registriert. Die Zahl der positiv auf das Virus Getesteten liegt damit weiter bei 410. Weiter leiden 11 Bielefelder akut an einer Infektion. Mit Stand von Freitag müssen drei von ihnen im Krankenhaus behandelt werden, zwei unter Beatmung auf der Intensivstation. 395 Bielefelder sind bereits wieder gesund und 60 in Quarantäne. 

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Religionsgemeinschaften mit 20 Euro-Einkaufsspenden

Die Bielefelder Religionsgemeinschaften von Christen, Muslimen und Juden wollen die Solidarische Corona-Hilfe unterstützen. Sie rufen ihre Mitglieder zu einer 20 Euro-Spende für einen Einkaufsgutschein für Lebensmittel oder Drogerieartikel auf. Menschen mit wenig Geld können diese Gutscheine alle drei Monate von der Stiftung Solidarität erhalten.

Sechster Tag ohne neuen Coronafall in Bielefeld

Auch am sechsten Tag in Folge wird in Bielefeld keine Corona-Neuinfektion registriert. Die Zahl der positiv auf das Virus Getesteten liegt damit weiter bei 410. Weiter leiden 11 Bielefelder akut an einer Infektion, drei von ihnen müssen im Krankenhaus behandelt werden, zwei unter Beatmung auf der Intensivstation. 395 Bielefelder sind bereits wieder gesund und 71 in Quarantäne. 

Innerhalb der letzten sieben Tage hat es nur noch eine Neuinfektion in Bielefeld gegeben. Die zwischen Bund und Land beschlossene Neuinfektionsgrenze liegt für unsere Stadt bei 170 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Nur noch elf Bielefelder akut an Covid 19 erkrankt

In Bielefeld hat es seit fünf Tagen keine registrierte Corona-Neuinfektion gegeben. Die Zahl der positiv auf das Virus Getesteten liegt damit weiter bei 410. Insgesamt leiden derzeit nur noch 11 Bielefelder an den Folgen der Infektion, zwei von ihnen liegen weiter auf der Intensivstation. 395 Bielefelder sind mittlerweile schon wieder gesund und 72 in Quarantäne. 

Innerhalb der letzten sieben Tage hat es nur noch eine Neuinfektion in Bielefeld gegeben. Die zwischen Bund und Land beschlossene Neuinfektionsgrenze liegt für unsere Stadt bei 170 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Verbraucherzentrale in Corona-Zeit besonders gefragt

Gerade in der Corona-Zeit haben Bielefelder Rat gesucht bei der Verbraucherzentrale in Bielefeld. Trotz der Kontaktbeschränkungen war sie für die Verbraucher telefonisch oder per Mail erreichbar und hat den Hilfesuchenden Tipps gegeben. Im vergangenen Jahr haben sich etwa 5.640 Menschen an die Verbraucherzentrale gewandt, um Hilfe bei Problemen zu bekommen. Zu den Klassikern zählen hier nicht nachvollziehbare Kosten auf der Telefonrechnung oder mangelhafte Informationen bei Vertragsabschlüssen in Telefon-Shops. Etwa 2.900 Mal leistete die Bielefelder Verbraucherzentrale im vergangenen Jahr Rechtsbeistand.

Corona-Krise wird für den Tierpark Olderdissen teuer

Die Corona-Krise wird für den Tierpark Olderdissen teuer. Tierpark-Leiter Herbert Linnemann hat gestern im Betriebsausschuss des städtischen Umweltbetriebs prognostiziert, dass über das laufende Jahr zusätzlich 300.000 Euro dazu kommen, so das WB. Davon entfielen monatlich etwa 20.000 Euro nur für das Sicherheitspersonal. Der Park ist abgezäunt, die Besucherzahl auf 1.000 beschränkt. Dazu kommen fehlende Einnahmen. In den vergangenen beiden Monaten wurden rund 30.000 Euro weniger Parkgebühren eingenommen und auch beim Futterverkauf und Tiershop fehlen Geldeinnahmen. Beschlossen wurde im Ausschuss ein neuer überdachter Fahrradabstellplatz und auch die Busverbindungen sollen verbessert werden.

Hochzeitspaare dürfen sich wieder mit Gästen trauen

Ab Donnerstag (28.05.) ist es Hochzeitspaaren in Bielefeld wieder erlaubt, Gäste zur standesamtlichen Hochzeit mitzubringen. Aufgrund der Besonderheiten ist die Zahl der Gäste jedoch weiter aufgrund der Coronamaßnahmen beschränkt. Je nach gewähltem Trauzimmer können unterschiedlich viele Gäste dabei sein. Im Neuen Rathaus sind es zwei Gäste, im Heimathaus Jöllenbeck dürfen neben dem Brautpaar acht weitere Personen teilnehmen. Hier findet ihr eine Liste aller Trauzimmer. In Kürze will die Stadt noch einen weiteren, größeren Raum für Trauungen im Neuen Rathaus zur Verfügung stellen, damit dort mehr Gäste teilnehmen können.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.