Responsive image

on air: 

Stefan Klinkhammer
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 92 von 121


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Kitas in Bielefeld öffnen am 8. Juni

Ab dem 8. Juni startet in Bielefeld und Nordrhein-Westfalen wieder ein eingeschränkter Regelbetrieb für alle Kinder in Kitas und bei Tageseltern. Das hat Familienminister Stamp bekannt gegeben. Eine solche Öffnung hatte der FDP-Politiker eigentlich erst für September in Aussicht gestellt. Seit Ausbruch der Pandemie durften in NRW nur Jungen und Mädchen mit Elternteilen aus systemrelevanten Berufen in die Kitas kommen. Vor
einer Woche folgten weitere Kinder. Den allermeisten war aber eine Betreuung in Kita oder in der Tagespflege aus Schutzgründen verwehrt. Ob die Eltern im Juni wieder ihre regulären Kita-Beiträge zahlen müssen ist noch unklar. Darüber gebe es derzeit noch Gespräche mit den kommunalen Trägern, sagte Stamp. Zudem will er in Düsseldorfger Kitas mehrere tausend Kinder und Bedienstete auf das Coronavirus testen lassen, um neue Erkenntnisse zum Infektionsgeschehen in Kitas zu bekommen.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Keine Neuinfektion in Bielefeld gemeldet

Am Mittwoch hat die Stadt keine weitere Coronainfektion in Bielefeld gemeldet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie positiv getesteten Bielefelder bleibt damit bei 409. 25 davon sind derzeit mit dem Virus infiziert. 380 sind nach der Infektion bereits wieder genesen. Vier Bielefelder sind mit dem Coronavirus verstorben. In den Krankenhäusern der Stadt werden aktuell fünf Coronapatienten behandelt, zwei davon intensivmedizinisch und unter Beatmung. Die Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tage liegt in Bielefeld bei acht. Die zwischen Bund und Land beschlossene Neuinfektionsgrenze liegt für unsere Stadt bei 170 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen. Unter Quarantäne stehen 153 Bielefelder.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Kliniken in Bielefeld auf Besuche vorbereitet

Die großen Krankenhäuser in Bielefeld haben sich für den heutigen Tag gerüstet und lassen wieder regelmäßige Patienten-Besuche zu. Die Lockerungen im EvKB, im Städtischen und im Franziskus Hospital finden unter strengen Auflagen statt. Es darf u.a. nur ein Besucher ins Zimmer und das erst ab dem dritten Behandlungstag. Besuchszeiten sind nur nachmittags von 15 bis 19 Uhr. Außerdem müssen alle Besucher strenge Hygiene- und Abstandsregeln einhalten.

Zahl der akuten Coronainfektionen in Bielefeld sinkt auf 29

Am Dienstag hat die Stadt eine weitere Coronainfektion in Bielefeld gemeldet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie positiv getesteten Bielefelder ist damit auf 409 gestiegen. 29 davon sind derzeit mit dem Virus infiziert. 376 sind nach der Infektion bereits wieder genesen. Vier Bielefelder sind mit dem Coronavirus verstorben. In den Krankenhäusern der Stadt werden aktuell sechs Coronapatienten behandelt, zwei davon intensivmedizinisch und unter Beatmung. Die Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tage liegt in Bielefeld bei 10. Die zwischen Bund und Land beschlossene Neuinfektionsgrenze liegt für unsere Stadt bei 170 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen. Unter Quarantäne stehen 132 Bielefelder.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

1.000 Schutzmasken für Franziskus-Hospital

Das Franziskus Hospital hat jetzt eine Spende mit Schutzmaterial von chinesischen Ärzten aus Paderborn erhalten. Geschäftsführer Rüter konnte 1.000 medizinische Schutzmasken und 60 Schutzanzüge entgegennehmen. Seit einigen Jahren pflegt das „Klösterchen“ eine Kooperation mit China. Ein geplanter Besuch muss dieses Jahr ausfallen.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Stadt meldet Kurzarbeit für Theater-Mitarbeiter an

Die Stadt Bielefeld meldet wegen der Corona-Krise zum ersten Mal für Mitarbeiter Kurzarbeit an. 260 der 370 Bühnen- und Orchestermitarbeiter werden die letzte Mai-Woche und den Juni überwiegend zu 30 bis 50 Prozent, in wenigen Bereichen aber auch zu 100 Prozent in Kurzarbeit gehen. Die Lohndifferenz gleicht die Stadt zum weitaus größten Teil aus. Durch die Maßnahme spart sie laut Oberbürgermeister Clausen rund 600.000 Euro.

Keine Corona-Neuinfektion in Bielefeld am 18.05.2020

In Bielefeld ist am Montag keine Neuinfektion mit dem Corona-Virus gemeldet worden. Es bleibt damit bei insgesamt 408 positiv getesteten Bielefeldern, 371 sind wieder genesen, vier in den vergangenen Wochen an den Folgen gestorben. Somit sind aktuell 33 Bielefelder akut an dem Virus erkrankt, sieben Menschen werden im Krankenhaus behandelt. Die Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tage liegt in Bielefeld bei 21. Die zwischen Bund und Land beschlossene Neuinfektionsgrenze liegt für unsere Stadt bei 170 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen. Unter Quarantäne stehen 164 Bielefelder.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

 

Corona-Ausbruch in Betrieb bei Borgholzhausen

In Dissen bei Borgholzhausen ist bei 92 Mitarbeitern eines Fleisch verarbeitenden Betriebs das Corona-Virus nachgewissen worden. Der Betrieb hat seine komplette Produktion stillgelegt. Die betroffenen Mitarbeiter und auch deren Kontaktpersonen sind in Quarantäne geschickt worden. Mehr als die Hälfte der Infizierten in dem Dissener Fleischunternehmen wohnt im Landkreis Osnabrück, teils in Sammelunterkünften. Nach Angaben des Landkreises werden viele von ihnen von Subunternehmen beschäftigt. Auch Nachbarkreise in denen Infizierte wohnen, darunter 26 im Kreis Gütersloh, wurden informiert.

Stadtbib und Ämter öffnen mit Regeln

Nach der erzwungenen Corona-Pause öffnet heute erstmals wieder die Stadtbibliothek am Neumarkt in Bielefeld. Die Ausleihen und Beratungen sollen schrittweise beginnen, unter den wie überall erforderlichen Corona-Regeln. Außerdem machen auch die Bezirksämter, Ordnungsamt und weiteren Filialen in Bielefeld nach Terminvereinbarung wieder auf.

17.05.2020: Keine Neuinfektionen gemeldet

Am Sonntag hat die Stadt keine weitere Coronainfektionen in Bielefeld gemeldet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie positiv getesteten Bielefelder ist damit unverändert bei 408. 370 sind nach der Infektion bereits wieder genesen. Das sind drei Gesunde mehr als am Vortag. Vier Bielefelder sind mit dem Coronavirus verstorben. Die Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tage liegt in Bielefeld bei 21. Die zwischen Bund und Land beschlossene Neuinfektionsgrenze liegt für unsere Stadt bei 170 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen. Unter Quarantäne stehen 164 Bielefelder.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.