Responsive image

on air: 

Andreas Grunwald
---
---
img_8421

Zusammen gegen Corona

Das Coronavirus bestimmt nun schon seit Monaten unser aller Alltag und schränkt uns ein. Ob Zuhause oder am Arbeitsplatz, es hat sich vieles verändert. Auch in unserer Redaktion ist das nicht anders. Wir berichten über Themen und Ereignisse, die vor Corona für uns unvorstellbar waren. Einen Appell des Bielefelder Krisenstabs zu melden, in dem an einem der umsatzstärksten Tage dazu aufgerufen wird die Innenstadt zu meiden, zählt sicherlich dazu. Doch genau dazu kam es rund um den Black Friday. Die Innenstadt und insbesondere die Bahnhofstraße füllte sich. Abstandsregeln waren nicht mehr einzuhalten und es gab weitere Regelverstöße. 

Wir stehen das zusammen mit euch durch!

Natürlich ist uns bewusst, dass längst nicht alle Orte in der Innenstadt überlaufen wurden. In der Altstadt beispielsweise war in vielen Geschäften das Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln jederzeit möglich. Und auch die Geschäfte entlang der Bahnhofstraße hatten mit Konzepten und Türstehern Vorbereitungen getroffen. Dennoch kam der Krisenstab angesichts der Massen und auch angesichts einiger Maskenverweigerer zu dem Schluss, den Appell auszusenden. 

Natürlich ist es ein Widerspruch: Einerseits sind wir aufgerufen Abstand zu halten - andererseits ist es sinnvoll den lokalen Handel zu unterstützen. Wir können diesen Widerspruch nicht auflösen. Wir können aber ein Angebot machen:

Auf radiobielefeldhilft.de können alle Einzelhändler, Gastronome und übrige Betriebe kostenlos ihre Angebote einstellen, Kontaktmöglichkeiten für ihre Kunden angeben und so auf sich aufmerksam machen. Wir alle können sie sehen, unsere Weihnachtsbesorgungen damit organisieren und dazu beitragen, dass dem Virus weniger Chancen gegeben werden sich auszubreiten. 

Lasst uns alle zusammen den Puls der Stadt zum Beben bringen. Gerade jetzt – gerade in dieser Zeit. Lasst uns alle zusammen die Krise meistern!

Bleibt vorsichtig und gesund, Timo Fratz / Chefredakteur Radio Bielefeld.