Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Bielefeld zieht ab Dienstag die Corona-Notbremse an

Ab Dienstag den 20. April werden die Corona-Maßnahmen in Bielefeld wieder angezogen. Aufgrund der zuletzt stark steigenden Infektionszahlen wird der Wechselunterricht in den Schulen direkt nach nur einem Tag wieder eingestellt. Für die Bielefelder Schülerinnen und Schüler findet dann fast nur noch Distanzunterricht statt. Abschlussklassen und die Qualifikationsphase an Gymnasien, Förder- und Berufsschulen und vergleichbaren Bildungsgängen sind ausgenommen.

Auch das Shoppen mit negativem Test und Termin (Click & Meet) wird wieder eingestellt. Mit Ausnahme der Dinge des täglichen Bedarfs müssen die Bielefelder Geschäfte wieder für Besucher schließen. Nur die Abholung von Waren (Click & Collect) bleibt erlaubt. Auch Kultureinrichtungen dürfen keine Besucher mehr einlassen.

Eltern mit Kindern in Kitas und in der Tagespflege werden gebeten zu prüfen, ob sie die Kinderbetreuung anderweitig sicherstellen können. Eine Reduzierung der Gruppengrößen schütze die Betreuungspersonen und die Kinder, heißt es von der Stadt.

Bielefelds Corona-Krisenstab hatte die Durchsetzung der Notbremse bereits Ende der vergangenen Woche beantragt. Erst am Sonntagmittag gab es dann die Zustimmung vom Land NRW. Aufgrund der bürokratischen Wege muss nun am Montag eine neue Allgemeinverfügung in den örtlichen Tageszeitungen veröffentlicht werden und die Einschränkungen können deshalb erst am Dienstag in Kraft treten. Das führt dazu, dass manche Bielefelder Schüler nun für genau einen Tag zurück in die Klassenzimmer müssen. Bielefelds Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger versucht das Hin und Her in einer Stellungnahme positiv zu verkaufen: Das gebe den Schulen und den Eltern wenigstens noch ein bisschen Zeit, sich auf die neue Situation einzustellen, heißt es in einer Mitteilung.

Eigentlich hatte das Land NRW die Durchsetzung der Notbremse erst ab einer 7-Tagesinzidenz von über 200 vorgesehen. Das Bielefelder Gesundheitsamt und der Krisenstab der Stadt erwarten, dass diese Grenze in den kommenden Tagen erreicht wird und setzen nun vorab die Regeln durch.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

 

Auch FDP fordert Aufarbeitung der "Luca-App"-Panne
Nach der CDU fordert jetzt auch die FDP eine Aufarbeitung der Luca-App-Panne der Stadt im Gesundheitsausschuss. Man habe ernsthafte Zweifel, wie intensiv die Kontaktnachverfolgung im Gesundheitsamt...
Herrenloser Koffer harmlos - Gleise wieder frei
+++ Update 18:15 Uhr +++ Alle Bahnsteige am Bielefelder Hauptbahnhof sind wieder frei. Zwischen Gleis fünf und sechs war am Dienstagnachmittag (03.08.) gegen 16:20 Uhr ein herrenloser Metallkoffer...
Bielefelder Impfzentrum schließt am 18. September
Das Bielefelder Impfzentrum stellt seinen Betrieb bereits am 18. September ein und damit zwölf Tage früher als zunächst geplant. Das hat die Stadt Bielefeld am Nachmittag mitgeteilt. Damit soll der...
Dr. Theo Windhorst verabschiedet sich als medizinischer Leiter der Bielefelder Impfzentrums
Nach sechs Monaten als medizinischer Leiter des Impfzentrums hat Professor Theo Windhorst bei uns im Interview mit Dirk Sluyter Bilanz gezogen: Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der...
Wieder mehr Ausbildungsverträge in Bielefeld
Die Industrie- und Handelskammer meldet zum Start des neuen Ausbildungsjahres knapp 5750 neue Ausbildungsverträge. Das sind fast 300 oder 5,3 Prozent mehr als vor einem Jahr.   Die IHK macht zudem...
Bielefelder Umwelt- und Klimaschutzpreis 2020 geht an drei Bewerber
Der Rat der Stadt Bielefeld hat den Umwelt- und Klimaschutzpreis 2020 an drei Bewerber vergeben. Der mit 5.000€ dotierte Preis geht an den "Stromsparcheck der Gesellschaft für Arbeit- und...