Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Bielefeld zieht ab Dienstag die Corona-Notbremse an

Ab Dienstag den 20. April werden die Corona-Maßnahmen in Bielefeld wieder angezogen. Aufgrund der zuletzt stark steigenden Infektionszahlen wird der Wechselunterricht in den Schulen direkt nach nur einem Tag wieder eingestellt. Für die Bielefelder Schülerinnen und Schüler findet dann fast nur noch Distanzunterricht statt. Abschlussklassen und die Qualifikationsphase an Gymnasien, Förder- und Berufsschulen und vergleichbaren Bildungsgängen sind ausgenommen.

Auch das Shoppen mit negativem Test und Termin (Click & Meet) wird wieder eingestellt. Mit Ausnahme der Dinge des täglichen Bedarfs müssen die Bielefelder Geschäfte wieder für Besucher schließen. Nur die Abholung von Waren (Click & Collect) bleibt erlaubt. Auch Kultureinrichtungen dürfen keine Besucher mehr einlassen.

Eltern mit Kindern in Kitas und in der Tagespflege werden gebeten zu prüfen, ob sie die Kinderbetreuung anderweitig sicherstellen können. Eine Reduzierung der Gruppengrößen schütze die Betreuungspersonen und die Kinder, heißt es von der Stadt.

Bielefelds Corona-Krisenstab hatte die Durchsetzung der Notbremse bereits Ende der vergangenen Woche beantragt. Erst am Sonntagmittag gab es dann die Zustimmung vom Land NRW. Aufgrund der bürokratischen Wege muss nun am Montag eine neue Allgemeinverfügung in den örtlichen Tageszeitungen veröffentlicht werden und die Einschränkungen können deshalb erst am Dienstag in Kraft treten. Das führt dazu, dass manche Bielefelder Schüler nun für genau einen Tag zurück in die Klassenzimmer müssen. Bielefelds Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger versucht das Hin und Her in einer Stellungnahme positiv zu verkaufen: Das gebe den Schulen und den Eltern wenigstens noch ein bisschen Zeit, sich auf die neue Situation einzustellen, heißt es in einer Mitteilung.

Eigentlich hatte das Land NRW die Durchsetzung der Notbremse erst ab einer 7-Tagesinzidenz von über 200 vorgesehen. Das Bielefelder Gesundheitsamt und der Krisenstab der Stadt erwarten, dass diese Grenze in den kommenden Tagen erreicht wird und setzen nun vorab die Regeln durch.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

 

Bielefelder Altstadt: Längere autofreie Testphase
Die testweise Sperrung von Straßen in der Bielefelder Altstadt für Autos soll länger dauern als zunächst gedacht. Im Rahmen des Projekts altstadt.raum, das für mehr Attraktivität und...
Kostensteigerung beim Bielefelder Jahnplatz-Umbau unter Beschuss
Der sowieso schon umstrittene Umbau des Jahnplatzes soll über 22 Millionen Euro kosten – statt knapp 14. Das sorgt jetzt auch für massive Kritik in der Bezirksvertretung Mitte. Es fehle an...
Schweinemarkt in Bielefeld-Brackwede fällt aus
Der Brackweder Schweinemarkt fällt in diesem Jahr pandemiebedingt aus, das hat die Bezirksvertretung Brackwede laut dem Westfalen Blatt beschlossen. Ein Volksfest dieser Art sei in diesem Coronajahr...
Die Corona Meldelage in Bielefeld am 08.05.21
Am Samstag dem 08.05.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 162,2 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 134 neue Infektionsfälle hinzugekommen. Es...
Sonder-Impfaktion für Schul-Beschäftigte
Der Leiter des Krisenstabs Ingo Nürnberger hat für die nächste Woche eine Sonder-Impfaktion mit dem Moderna-Impfstoff angekündigt. Ab Montag sollen für rund 3.000 Lehrkräfte und für andere...
Neues Testzentrum zwischen Stadtwerke und Handwerkskammer
Die Stadtwerke und die Handwerkskammer in Bielefeld haben zwischen beiden Gebäudekomplexen an der Nowgorodstraße ein neues Corona-Testzentrum  errichtet. Ab Samstag können sich dort täglich bis zu 90...