DMG Mori mit Rekordzahlen

Werkzeugmaschinen vom Bielefelder Unternehmen DMG Mori sind trotz aller weltwirtschaftlicher Probleme so gefragt wie nie. Der Konzern verbuchte im vergangenen Jahr erneut Rekordwerte. Der Werkzeugmaschinenbauer verdiente laut vorläufiger Zahlen mehr, der Umsatz stieg um 13 Prozent auf rund 2,66 Milliarden Euro. Unterm Strich blieben etwa 150 Millionen Euro übrig und damit ein Viertel mehr als im Vorjahr. Bei der Prognose für das laufende Jahr belibt der Konzern vorsichtiger: Grund seien der Handelskonflikt zwischen China und den USA und der möglicherweise ungeregelte Brexit.

4 °
min 1.6 °
max 14.8 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige
Anzeige
Anzeige