Responsive image
 
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Holocaustleugnerin muss volle Haftstrafe verbüßen

Die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck soll ihre volle Haftstrafe wegen Volksverhetzung bis November 2020 im Gefängnis verbüßen. Das Landgericht Bielefeld hat entschieden, dass die 91-Jährige Rechtsextremistin im Januar nicht vorzeitig auf Bewährung auf freien Fuß kommt. Haverbeck kann die Entscheidung noch vom Oberlandesgericht Hamm überprüfen lassen. Wegen Volksverhetzung in zwei Fällen hatte das Landgericht Detmold die 91-Jährige zu 14 Monaten Gefängnis verurteilt. Haverbeck sitzt ihre Haftstrafe in der JVA Brackwede ab.