Anzeige

Kähler stellt Strafanzeige gegen Parteigenossen

In Herford ist der gesamte Vorstand der SPD wegen der sogenannten Pöbelaffäre des eigenen Ratsherrn Martin Wolf zurückgetreten. Dieser soll sich abfällig über den Herforder Bürgermeister und früheren Bielefelder Sozialdezernenten Tim Kähler geäußert haben. Zudem soll er sowohl mehrere Jusos und als auch Wahlhelferinnen der CDU angepöbelt haben. Nachdem Wolfs-Ausschluss aus der SPD-Fraktion gescheitert war, trat der gesamte Vorstand der Herforder Sozialdemokraten nun zurück. Tim Kähler hat mittlerweile wegen der Beleidigung bereits Strafanzeige gegen Wolf gestellt. Jetzt soll ein Parteiausschussverfahren gegen den SPD-Ratsherrn angestrengt werden, der nicht zum ersten Mal negativ aufgefallen ist.

Wetter
19 °
min 13 °
max 19 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Logo euranet plus
Anzeige:
Anzeige: