Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Lügder Missbrauchs-Fall: Opferzahl steigt auf 31

Die Zahl der Opfer im Missbrauchsfall von Lügde hat sich auf 31 erhöht. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Bielefeld mitteilen, sind seit Bekanntwerden des Falls auf einem Campingplatz in Lippe, mehr als 60 Hinweise eingegangen, denen jetzt nachgegangen wird. Mehr als 50 Ermittler sichten derzeit das beschlagnahmte Material, dabei handelt es sich um tausende pornographische Videos und Bilder. Ziel ist es, mögliche weitere Opfer zu identifizieren und zu verhindern, dass sich das Material im Netz weiter verbreitet. Zudem, so die Polizei, kommt es auch zu weiteren Vernehmungen und Durchsuchungen. In Bielefeld kümmert sich die Polizei auch Opferschutzmaßnahmen und bietet den Opfern psychologische Hilfe an. Drei Männer sitzen aktuell in Untersuchungshaft. Sie stehen im Verdacht innerhalb von zehn Jahren mehrfach Kinder missbraucht zu haben. Die Polizei Bielefeld ermittelt außerdem  gegen Polizeikollegen aus Lippe und Mitarbeiter vom Jugendamt wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorgepflicht.