Responsive image

on air: 

Timo Teichler
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Mehr Geld für Bielefelds Radverkehr

Bis zum Jahr 2025 soll sich der Anteil des Radverkehrs in Bielefeld von derzeit 15 auf 25 Prozent erhöhen. Das ist das Ziel des neuen Handlungsschwerpunktes Radverkehr, den Oberbürgermeister Pit Clausen gestern vorgestellt hat. Für neue Radschnellwege, eine bessere Beschilderung oder weitere Abstellanlagen sollen mehrere Millionen Euro in die Hand genommen werden. Derzeit wird der Radverkehr in Bielefeld mit rund 1,5 Millionen Euro jährlich gefördert. Diese Summe soll in den kommenden Jahren auf 4,3 Millionen Euro aufgestockt werden.

Investor aus China rettet Küchenhersteller Poggenpohl
Der insolvente Küchenhersteller Poggenpohl hat jetzt einen Investor aus China. Die Jamoo-Group, die in China als Marktführer in der Bad- und Küchenindustrie gilt, steigt bei Poggenpohl ein, bekennt...
Kein weiterer Coronafall in der Kita Brock und auch nicht in Bielefeld
Die Corona-Tests bei den Kindern und Beschäftigten in der Kita-Brock in Brackwede sind allesamt negativ verlaufen. Das meldet der Krisenstab der Stadt. Für die Kita-Gruppe, in der das positiv...
Ultraleichtflieger stürzt ab
Am Montagmittag ist zwischen Altenhagen und Milse ein Ultraleichtflieger abgestürzt. Nach unseren Informationen soll es sich bei dem Piloten um den bekannten Bielefelder Luftbildfotografen Detlef...
Im "Hufeisen" fast nur noch Fußgängerzone?
Die Altstadt in Bielefeld soll mehr und mehr den Fußgängern gehören. Diesen Wunsch hat jetzt die Initiative „gesund unterwegs“ geäußert und einen Plan vorgelegt, wie sich das Hufeisen verändern...
Clemens Tönnies "zur Verantwortung ziehen"
Die bundesweite Tönnies-Debatte geht in eine neue Runde. Jetzt sagte SPD-Politiker Stegner bei „Bild live“, in der Fleischfabrik in Rheda-Wiedenbrück finde richtige Ausbeutung statt. Jemand wie...
Gesundheitsamt muss sich besser aufstellen
Die Gesundheitsämter bundesweit und auch das in Bielefeld sind für die Ausnahmesituation der Corona-Krise nicht gerüstet gewesen. Das sagte jetzt Krisenstabschef Nürnberger in einer Fernsehrunde. Man...