Responsive image
 
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Spinne sorgt auf A33 für Panik

Auf der A33 hat die Bielefelder Polizei jetzt bei einem Spinnenproblem geholfen. Zwei Frauen hatten mit zwei Kindern einen Wildpark besucht. Auf der Fahrt zurück nach Unna entdeckte die Gruppe dann eine so wörtlich „Riesenspinne“ in ihrem Auto. Die Frauen stoppten gestern abend sofort auf dem Seitenstreifen, alle stürmten aus dem Wagen und trauten sich aus Angst vor einer Giftspinne nicht mehr einzusteigen. Sie riefen die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war die Spinne weg, die Batterie des Autos aber auch leer, da die Frauen den Wagen nicht abgeschaltet hatten. Die gesamte Gruppe landete so auch noch bei der Autobahnpolizeiwache Stukenbrock, ehe sie von Familienangehörigen abgeholt wurde.