Anzeige

Stadt legt neues Konzept für "Tüte" vor

Beobachten, Eingreifen wenn es Delikte gibt und Hilfsangebote machen. Das ist das Credo von Stadt und Polizei im Hinblick auf die Tüte. Wir tun nicht nichts, aber wir treiben die Menschen auch nicht durch die Stadt, sagte Oberbürgermeister Clausen am Radio Bielefeld Mikrofon. In Spitzenzeiten versammeln sich an der Tüte zwischen 40 rund 50 vorwiegend Suchtkranke, heißt es von der Polizei. Um die Gruppe vom Eingang zur Stadtbahn wegzubekommen, wird im Frühjahr der Weg zur Stadthalle verbreitert, dazu kommen neue Sitzgelegenheiten im Park. Fünf Langzeitarbeitslose werden ab Oktober die Stadtwache verstärken, um mit mehr Personal auch an der Tüte vor Ort sein zu können. Außerdem sollen die Öffnungszeiten der Anlaufstellen in der Kavalleriestraße und an der Borsigstraße für Alkohol- und Drogenabhängige auf die Abendstunden und das Wochenende ausgeweitet werden.

Wetter
18 °
min 9 °
max 20 °

Letzte Meldung: 21.9. - 14:07 Uhr

Rabenhof, Wertherstraße, 

> alle Blitzer anzeigen (aktuell 4)
Anzeige:
Anzeige:
Logo euranet plus
Anzeige:
Anzeige: