Responsive image

on air: 

Sascha Scheuer
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Tönnies baut Filter ein und will Geld vom Land.

Beim Fleischkonzern Tönnies sollen an diesem Wochenende neue Filter für die Lüftungsanlage einbaut werden. Am Montag sollen Hygiene-Experten die neue Filtertechnik unter die Lupe nehmen.

Der Schlachtbetrieb Tönnies und weitere Subunternehmer haben unterdessen beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe Anträge auf Erstattung von Lohnkosten durch das Land NRW gestellt. Hintergrund sind Quarantäne-Maßnahmen nach den massenhaften Corona-Infektionen bei Tönnies-Arbeitern in Rheda-Wiedenbrück. Nach Angaben eines Sprechers des LWL werden die Anträge jetzt nach Eingang abgearbeitet. Das Infektionsschutzgesetz sieht die Erstattung vor, wenn Gesundheitsämter einen Betrieb schließen und Quarantäne anordnen.  Von der SPD gibt es Kritik. „Lohnkostenerstattung vom Land zu fordern ist ein Unding. Tönnies hat in Gütersloh den Lockdown gebracht und jetzt soll die Allgemeinheit dafür zahlen?", kritisiert die SPD Bundestags-Fraktion.