Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Zug entgleist: Elfjähriger soll Metallrohr auf Bahnstrecke gelegt haben

Ein elfjähriger Junge soll für die Entgleisung eines Zuges der Nordwestbahn am Bahnhof Sennelager gestern Nachmittag verantwortlich sein. Laut Bundespolizei hat er gestanden, ein Stahlprofil in den Gleisbereich gelegt zu haben, wodurch der Zug aus den Gleisen gerissen wurden. Der Zugführer wurde durch umherfliegende Splitter einer Glastür am Bein verletzt. Der Zugführer musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die 80 Fahrgäste des Zuges blieben unverletzt. 

Am Zug und am Gleisbett entstand ein Schaden in sechsstelliger Höhe. Zeugen hatten gesehen, wie zwei Kinder kurz nach dem Unfall geflüchtet waren. Beamte der Bundespolizei konnten dann durch weitere  Hinweise den tatverdächtigen elfjährigen Jungen ermitteln. Ob es weitere Tatverdächtige gibt, wird noch ermittelt, ebenso woher das Stahlprofil stammt.  

Kunst-Mahnmal auf den Kesselbrink verlegt
Wegen Baumaßnahmen am Rathaus musste die Kunstaktion des Künstlers Dennis Meseg heute kurzfristig auf den Kesselbrink verlegt werden. Bis 18 Uhr ist die Installation "Broken" dort jetzt noch zu sehen....
Noch keine Infos zum Standort des Bielefelder Corona-Impfzentrums
Noch gibt es in Bielefeld keine Infos dazu, wo das geplante Corona-Impfzentrum entstehen soll. Man sei aber mit dem Eigentümer einer geeigneten Immobilie in finalen Gesprächen, sagte Krisenstabsleiter...
NGG fordert Corona-Soforthilfe für Gastro-Beschäftigte in Bielefeld
Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten NGG fordert für alle Beschäftigten im Gastgewerbe eine Corona-Soforthilfe von 1.000 Euro. In Bielefeld arbeiten rund 7.100 Beschäftigte in 510 Unternehmen...
Neue Coronamaßnahmen in Bielefeld: Kein Sportunterricht mehr ab Klasse 8
Am Donnerstagmittag informierte der Krisenstab der Stadt über die aktuelle Coronalage in Bielefeld. Mit dabei war auch Oberbürgermeister Clausen, der davon sprach, dass die Stadt weiter an die...
Prozess nach brutalen Übergriffen auf Ehefrau
In einer Wohnung in Bielefeld soll es im Januar 2019 mehrfach zu Gewaltausbrüchen eines Ehemannes gekommen sein. Der 35-Jährige hat heute Mittag seinen Prozessauftakt vor dem Landgericht. Er soll...
222 Puppen als Zeichen gegen Gewalt an Frauen
Mit einer Kunst-Aktion vor dem Bielefelder Rathaus wird für den heutigen Tag ein Mahnmal gegen Gewalt an Frauen errichtet. Von 10 bis 18 Uhr wird die Installation „Broken“ des Künstlers Dennis Meseg...