Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

Auffahrunfall durch Blick aufs Handy

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Mitte - Weil ein Autofahrer am Donnerstag, 18.07.2019, kurzzeitig abgelenkt war, fuhr er auf der Detmolder Straße gegen das Heck eines anderen Pkw.

Gegen 06:40 Uhr hatte sich eine Autoschlange auf der Detmolder Straße in Höhe der Einmündung der Teutoburger Straße gebildet. Unter den aufgestauten Fahrzeugen in Richtung Innenstadt befand sich ein 30-jähriger Bielefelder mit seinem VW Golf. Er benutzte den rechten Fahrstreifen.

Nachdem der 30-Jährige mit seinem Auto abgebremst hatte, fuhr er wieder an. Mit geringer Geschwindigkeit stieß er dabei gegen den VW Golf eines 34-Jährigen aus Horn-Bad Meinberg.

Bei der Unfallaufnahme gab der 34-Jährige an, Schmerzen im Nackenbereich zu spüren. Er beabsichtigte, gegebenenfalls selbst einen Arzt aufzusuchen. Der 30-jährige Golf Fahrer blieb unverletzt. Er gab gegenüber Polizeibeamten an, zum Unfallzeitpunkt kurz auf das Display seines Handys geschaut zu haben. Den Sachschaden schätzten die Beamten auf 650 Euro.

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195 Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell