Responsive image
 
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

Auseinandersetzung unter zwei größerer Personengruppen an

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Mitte - Im Bereich des Kunsthallenparks waren am frühen Sonntagmorgen, 28.06.2020, zwischen 30 und 40 Männer an einer Schlägerei beteiligt. Die Polizei sucht einen Mann, der dabei mit einer Schreckschusspistole schoss. Die jungen Männer waren untereinander sehr aggressiv. Diese gereizte Stimmung richtete sich anschließend massiv in Richtung der eintreffenden Streifenbeamten.

Zeugen meldeten der Einsatzleitstelle der Polizei gegen 03:40 Uhr, dass bis zu 40 Männer, augenscheinlich Migrationshintergrund, in Streitigkeiten und körperliche Auseinandersetzungen an der Artur-Ladebeck-Straße verwickelt waren.

Den Streifenbeamten standen vor Ort äußerst aggressive Personen gegenüber - die meisten zeigten sich unbeeindruckt vom Erscheinen der Beamten. Während einige Männer vor den Polizisten in Richtung der Obernstraße davon liefen, setzten andere ihre Streiterei teilweise fort.

Währenddessen soll auch ein junger Mann verschwunden sein, der zuvor mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen hatte. Bislang ist unbekannt, ob er bei der Auseinandersetzung Verletzungen erlitt.

Die Beschreibung des tatverdächtigen Schützen:

Der Mann war zwischen 170 und 175 cm groß, hatte schwarze Haare und ein südländisches Erscheinungsbild. Er trug einen roten Kapuzenpullover mit einem großen Nike-Emblem auf der Brust und eine dunkelblaue Jeanshose.

Der Polizei sind die Hintergründe zu den Streitigkeiten der beiden Personengruppen bislang nicht bekannt.

Hinweise bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiteres Material: www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4637551 OTS: Polizei Bielefeld

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell