Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

Die Polizei Bielefeld ist zufrieden mit dem Verlauf der

Bielefeld (ots) - SI / Bielefeld / Mitte - Sowohl die Aufzüge als auch einzelne Aktionen verliefen am 29.11.2019 in der Bielefelder Innenstadt friedlich.

Ab 12:00 Uhr trafen die Demonstrationsteilnehmer am Kesselbrink ein. Nach ersten Einschätzungen der Polizei versammelten sich über 2000 Teilnehmer im Rahmen der Kundgebung. Mit leichter Verspätung traten beide Aufzüge ihren Weg gegen 13:00 Uhr an. Die etwa 360 Radfahrer umfuhren die Altstadt und pendelten daraufhin zwischen Willy-Brandt-Platz und dem Landgericht. Die rund 1700 Fußgänger führte der Weg über die Kavalleriestraße, den Willy-Brand-Platz, die Mindener Straße und die Straße Oberntorwall, bis sie sich am Jahnplatz mit der Raddemo zusammen schlossen. Gemeinsam ging es weiter Richtung Kesselbrink. Dort fand gegen 14:00 Uhr, und damit früher als geplant, die Abschlusskundgebung statt. Die Veranstaltungen wurden gegen 15:15 Uhr vom Veranstalter für beendet erklärt. Polizisten sperrten zeitweise einzelne Bereiche für den Straßen- und Schienenverkehr komplett, bis die Demonstrationszüge die jeweilige Stelle passiert hatten. Zwischenfälle blieben dabei aus. Auch einzelnen Aktionen im Bielefelder Zentrum verliefen störungsfrei. Dort fanden sich knapp 60 Teilnehmer ein. Insgesamt verzeichnet die Polizei einen friedlichen und reibungslosen Ablauf der Demonstrationen.

Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiteres Material: www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4454639 OTS: Polizei Bielefeld

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell