Responsive image
 
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

Drogenkauf abgelehnt - Täter setzt Pfefferspray ein

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld-Innenstadt-

Am Freitag, den 08.11.2018, sprühte ein Unbekannter an der Herbert-Hinnendahl-Straße einem Gütersloher Pfefferspray ins Gesicht. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein Mann sprach gegen 19:20 Uhr einen 25-jährigen Gütersloher an der Herbert-Hinnendahl-Straße auf Arabisch an und fragte, ob er Drogen kaufen wolle. Der Gefragte verneinte und antwortete, die Polizei zu rufen. Der Täter sprühte dem Gütersloher daraufhin Pfefferspray ins Gesicht und flüchtete. Das Opfer ging zum Bahnhof und informierte dort die Bundespolizei, die den Täter jedoch nicht mehr antreffen konnte. Der Gütersloher erlitt leichte Verletzungen.

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter machen können, werden gebeten sich an das Kriminalkommissariat 14 unter 0521-545-0 zu wenden.

Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell