Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

Fünf Unfälle auf der A 2 innerhalb einer Stunde

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld-BAB 2-Herford-

Am Donnerstagmorgen ereigneten sich innerhalb von einer Stunde gleich fünf Verkehrsunfälle auf der Autobahn 2. Es kam zu drei Unfälle in Fahrtrichtung Dortmund zwischen Ostwestfalen-Lippe und Bielefeld-Ost und zwei Unfälle in Richtung Hannover zwischen Bielefeld-Süd und Bielefeld-Ost.

Ein 19-jähriger VW Lupo-Fahrer aus Bad Salzuflen fuhr gegen 07:20 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der A 2 in Richtung Dortmund auf den vorausfahrenden 3er BMW eines 26-Jährigen aus Enger auf. Der hinter dem VW fahrende 32-jährige Ford Transit-Fahrer aus Celle wich dem Unfall aus und touchierte dabei mit der linken Fahrzeugseite die Schutzplanke. Hinter dem Ford wich ein 21-jähriger Skoda-Fahrer aus Lippe dem Unfall aus und touchierte dabei leicht das Heck des VW Lupos. Ein Abschleppwagen musste den VW Lupo abtransportieren. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 7000 Euro.

Ein 72-jähriger Audi-Fahrer aus dem Kreis Hannover gelang es hinter dem Unfall auf dem linken Fahrstreifen anzuhalten. Der nachfolgende 34-jährige Opel Astra-Fahrer aus Köln sowie eine dahinter fahrende 20-jährige Seat-Fahrerin aus Bad Oeynhausen fuhren auf. Bei dem Unfall erlitten die Seat-Fahrerin sowie die beiden Mitfahrer des Opels, eine 28-jährige Kölnerin und ihre 9 Monate alte Tochter, Verletzungen. Krankenwagen brachten sie in Krankenhäuser. Abschleppwagen transportieren den Opel und den Seat ab. Der Gesamtschaden wird auf circa 28000 Euro geschätzt.

Ein weiterer Unfall mit Sachschaden auf der A2 Richtung Dortmund ereignete sich gegen 08:30 Uhr. Ein Fahrzeugführer musste ein Verwarngeld zahlen. Anschließend konnten beide Beteiligte ihre Fahrt fortsetzen.

Gegen 07:20 Uhr fuhr auf der A 2 in Gegenrichtung ein Mitsubishi-Fahrer aus Kleve auf einen vorausfahrenden VW Caddy eines 27-Jährigen aus Osterode auf. Nachdem der Mitsubishi-Fahrer kurz angehalten hatte, setzte er jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den an dem VW Caddy entstandenen Schaden in Höhe von circa 2000 Euro zu kümmern. Das Kennzeichen des Mitsubishi Pajero ist der Polizei bekannt.

Bei einem weiteren Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen auf dem linken Fahrstreifen der A2 in Richtung Hannover entstand ebenfalls Sachschaden. Der Auffahrende musste ein Verwarngeld entrichten.

Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell