Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

Nachtrag zu: Schwerer Unfall auf der A44 -

Bielefeld (ots) - SI / Bielefeld BAB 44 / Lichtenau - Wünnenberg-Haaren: Mittlerweile konnten Beamte des Verkehrskommissariat 1 die Identität der Unfallbeteiligten vom 11.09.2020 auf der A 44 klären.

Gegen 12:52 Uhr fuhr ein 33-jähriger Rumäne mit einem Sattelzug auf ein Stauende auf der A44 in Richtung Dortmund zwischen der Anschlussstelle Lichtenau Westfalen und dem Kreuz Wünnenberg-Haaren auf.

Dabei schob der Sattelzugfahrer einen Opel Vivaro unter einen weiteren Sattelzug. Im Opel befanden sich fünf rumänische Insassen, von denen vier tödliche Verletzungen davontrugen. Ein 27-jähriger Mann, eine 27-jährige Frau, ein 41-jähriger Mann und eine 48-jährige Frau erlagen ihren Verletzungen noch am Unfallort. Ein 40-jähriger Mann konnte schwer verletzt aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Der Fahrer des auffahrenden Sattelzugs erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Der Fahrer des vorne befindlichen Sattelzugs, ein 23-jähriger Rumäne, verletzte sich bei dem Unfall leicht.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde auch dieser Sattelzug auf ein weiteres Fahrzeug geschoben. Der Fahrer des Tankfahrzeugs, ein 43-jähriger Tscheche, blieb unverletzt.

Infolgedessen schob das Tankfahrzeug vier weitere Pkw ineinander. Der 67-jährige BMW-Fahrer aus Norderstedt, der 81-jährige Fahrer eines VW Passats aus Salzkotten, der 24-jährige Volvofahrer aus Seelze und der 45-jährige Opelfahrer aus Steinfuhrt blieben unverletzt.

Nach ersten Einschätzungen der Beamten beläuft sich der Sachschaden auf über 110 000 Euro.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiteres Material: presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4705988 OTS: Polizei Bielefeld

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Zustellung von Briefwahlunterlagen verzögert sich
Bei der Zustellung der 65.000 Briefwahlunterlagen für die Oberbürgermeister-Stichwahl kommt es teilweise zu Verzögerungen. Darauf weist die Stadt Bielefeld hin. Die Unterlagen sind am Montagmittag...
Legionellen: keine Duschen im Sennestadt-Bad
Die Duschen im Sennestadt-Bad sind aktuell außer Betrieb. Dort wurde eine erhöhte Anzahl von Legionellen im Wasser festgestellt. Derzeit findet dort eine thermische Desinfektion statt. Danach muss...
Öffentlicher Dienst: Warnstreiks in Bielefeld am Freitag
Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst werden uns in Bielefeld am Freitag treffen. Ab 8:30 wird es auf dem Rathausplatz und vor dem Ishara zu Aktionen kommen. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di...
Arzt soll Patientinnen vergewaltigt haben
Ein 32-jähriger ehemaliger Arzt des Evangelischen Klinikums Bethel soll im vergangenen Jahr zwei Patientinnen betäubt und vergewaltigt haben. Auf Antrag der Bielefelder Staatsanwaltschaft ist gegen...
Drei Corona-Neuinfektionen in Bielefeld gemeldet
In Bielefeld werden am Mittwoch drei bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Zahl der aktuell infektiösen Patienten steigt um eins auf jetzt 34. Insgesamt sind seit Beginn der...
Kunsthalle will neugierig machen, Sanierung 2024
Die Kunsthalle Bielefeld will wieder mehr zum Gesprächsthema in der Stadt werden und die Menschen neugierig machen. Das hat jetzt die immer noch recht neue Direktorin Christina Végh erkennen lassen....