Responsive image
 
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

Nichtanlegen des Sicherheitsgurts wird zum Verhängnis

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld - Eine Fahrt unter Drogeneinfluss fiel am Dienstag, 20.08.2019, auf, weil der Fahrer im Auto den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Die Polizei stellte fest, dass noch mehr im Argen lag.

Gegen 16.05 Uhr bemerkten Polizeibeamte auf der Brackweder Straße/ Ecke Hafnerweg einen Autofahrer, der nicht angegurtet war. Bei der Kontrolle konnte der 44-jährige Fahrer aus Bückeburg keinen Führerschein vorweisen. Außerdem fuhr er ein Auto mit entstempelten Kennzeichen. Sein Verhalten führt zu dem Verdacht, unter Drogeneinfluss zu stehen. Dieser Verdacht bestätigte sich mit Hilfe eines freiwilligen Drogenvortests. Zudem fanden die Beamten bei ihm Betäubungsmittel. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet.

Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Knut Packmohr (KN), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell