Anzeige

POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn und der Polizei Bielefeld zu einer Bedrohung in einem Supermarkt in Höxter vom 11.10.2017

Bielefeld (ots) - AR/ Höxter - Bielefeld - Am Mittwoch,
11.10.2017, betraten zwei 37- und 22-jährige Männer, gegen 17:00 Uhr,
eine Supermarkt Filiale in der Innenstadt von Höxter. Nachdem sie
einer Angestellten Drohungen, mit der Aufforderung den Laden zu
räumen und die Polizei zu rufen, mitgeteilt hatten, setzten sie sich
in dem hinteren Bereich des Ladens auf den Boden. Sie hielten einen
Rucksack in den Händen, der angeblich einen Sprengsatz enthalten
sollte. Hierbei tranken beide Männer Alkohol. Die von den
Angestellten alarmierten Polizeibeamten, nahmen die beiden
alkoholisierten Männer im Laden vorläufig fest. Die Hintergründe für
ihr Verhalten sind unklar. Der Staatsschutz der Polizei Bielefeld hat
die Ermittlungen aufgenommen. Erste Ermittlungsergebnisse zeigen,
dass der vermeintliche Sprengsatz aus Spraydosen und Blechdosen
bestand und eine Attrappe war.




Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Originalmeldungen im Presseportal

Wetter
19 °
min 13 °
max 19 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Logo euranet plus
Anzeige:
Anzeige: