Responsive image

on air: 

Philipp Finkelmeier
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

POL-BI: Schwerer Verkehrsunfall mit Flucht und vier verletzten Personen auf der BAB 2

Bielefeld (ots) - Am 14.04.2019, gegen 23.00 h, ereignete sich auf
der A 2 in Richtung Dortmund, zwischen den Anschlussstellen
Herzebrock-Clarholz und Oelde, ein Verkehrsunfall mit Personen- und
erheblichem Sachschaden. Ersten Ermittlungen zur Folge befuhr eine 23
VW EOS Fahrerin aus Uelzen mit ihrem 20 jährigen Beifahrer aus der
Schweiz die A 2 in Fahrtrichtung Dortmund. In Höhe der Unfallstelle
kam es zu einer seitlichen Berührung mit einem unbekanntem Fahrzeug.
In der Folge touchierte ein Kleinbus aus Polen, besetzt mit acht
Personen, den VW EOS und prallte anschließend gegen die mittlere
Leitplanke. Eine 43 jährige Fahrzeugführerin aus Essen konnte mit
ihrem Opel Corsa nicht mehr ausweichen und prallte ebenfalls gegen
den VW EOS. In ihrem Fahrzeug befand sich der 14 jährige Sohn. Die
Insassen des VW EOS konnten ihr Fahrzeug mit Hilfe eines Ersthelfers
verletzt verlassen. Die Opel Fahrerin und ihr 14 jährige Sohn wurden
schwer verletzt. Die A 2 in Fahrtrichtung Dortmund musste bis 05.45 h
gesperrt werden, zeitweise entstand ein Rückstau von ca. 3 Kilometern
Länge. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen derzeit nicht vor.
Zur Unfalluntersuchung wurde ein Gutachter hinzugezogen. Bei dem
Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 25 000 Euro.




Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Bultmann (CB), Tel. 0521/545-3195
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Originalmeldungen im Presseportal