Responsive image

on air: 

Thomas Wagner
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

POL-BI: Täter schlägt Opfer krankenhausreif - Polizei sucht Zeugen

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld -Innenstadt-

Ein Schläger verletzte am Mittwoch, den 15.05.2019, am Kesselbrink
einen Bielefelder so, dass er verletzt in ein Krankenhaus kam.

Gegen 16:10 Uhr wartete eine 21-jährige Bielefelderin an den
Bushaltestelle am Kesselbrink. Zwischen der Bushaltestelle und den
Sitzgelegenheiten am Kesselbrink stand zu dem Zeitpunkt ein
49-jähriger Bielefelder. Die Frau konnte einen Mann beobachten, der
von der Friedrich-Ebert-Straße aus kommend auf den Bielefelder
zuging. Der Unbekannte schlug dem 49-Jährigen unvermittelt mit der
Faust gegen den Kopf, so dass dieser zu Boden stürzte. Der Täter
schlug weiter auf den am Boden liegenden ein. Während die Zeugin die
Polizei über Notruf rief, gelang dem Schläger im blauen Pullover die
Flucht.

Als die Beamten eintrafen, war der Bielefelder nicht bei
Bewusstsein. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins
Krankenhaus. Das Opfer erlitt mehrere Hämatome sowie eine
Beinfraktur.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Schläger geben
können, sich an das Kriminalkommissariat 14 unter 0521-545-0 zu
wenden.




Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Bultmann (CB), Tel. 0521/545-3195
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Originalmeldungen im Presseportal