Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

Tipps und Hinweise der Polizei für eine sichere und

SI / Bielefeld / BAB OWL - Die Sommerferien stehen vor der Tür. Das heißt für viele Menschen Auto, Wohnmobil oder Motorrad packen und ab in den Urlaub!

Um sicher am Ziel anzukommen, ist es wichtig, das Fahrzeug für die Fahrt vorzubereiten und insbesondere die Ladung vorschriftsmäßig zu sichern.

Die Polizei Bielefeld wird daher in den Sommerferien mit mehr Beamten auf den Autobahnen unterwegs sein, um den Reiseverkehr zu kontrollieren. Sie werden Verkehrsverstöße verfolgen und Tipps für eine sichere Fahrt in den Urlaub geben. Mit verstärkter Präsenz und gezielter Verkehrsüberwachung sorgen die Beamten dafür, dass Sie sicher an ihrem Urlaubsort ankommen.

Folgende Punkte sind bei den Vorbereitungen und für die Sicherheit während der Fahrt zu beachten:

Technikcheck:

- Machen Sie einen Rundumcheck Ihres Fahrzeugs (Ölstand, Betriebsflüssigkeiten, Luftdruck, Beleuchtung, usw.) und gegebenenfalls auch des Anhängers/Wohnanhängers. - Gerade der Wohnwagen ist schnell falsch beladen oder überladen. Sind Sie in Bezug auf die Zuladung unsicher, machen Sie im Vorfeld eine Kontrollwägung.

Ausrüstungsgegenstände checken:

- Sind Warndreieck, Verbandskasten und Warnweste(n) in einem vorschriftsmäßigen Zustand und in ausreichender Anzahl vorhanden? Wurden die Vorschriften für eine mögliche Auslandsreise überprüft? Prüfen Sie rechtzeitig, ob die gesamte erforderliche Ausstattung vorhanden ist, damit Sie im Notfall gut gerüstet sind. - Entsprechen die weiteren Ausrüstungsgegenstände, wie Dachbox oder Heckträger, den Vorschriften? Beim Transport von Pedelecs und E-Bikes zwingend darauf achten, dass die Fahrradträger für das Gewicht ausgelegt sind! Bei Haustieren ebenfalls auf die vorgeschriebenen Sicherungselemente achten.

Route checken:

- Informieren Sie sich frühzeitig über das Verkehrsaufkommen auf der geplanten Strecke, denken Sie auch an Baustellen und erhöhte Staugefahr auf Ihrer Route. - Planen Sie ausreichend Pausen ein und erkundigen Sie sich bei Reisen mit Kindern schon im Vorfeld über Rastanlagen mit gesicherten Bereichen zum Spielen und Bewegen.

Beladen des Fahrzeugs:

- Beim Beladen sind alle Gegenstände so zu sichern, dass nichts während der Fahrt verrutschen oder herunterfallen kann. Bedenken Sie, dass auch vermeintlich leichte Gegenstände bei einer Vollbremsung oder einem Unfall zum Geschoss werden können. - Packen Sie die Koffer formschlüssig und sichern Sie die Ladung gegebenenfalls mit einem Netz zwischen Kofferraum und Fahrgastzellen ab. - Gegenstände, die z. B. bei einem Verkehrsunfall benötigt werden, wie das Warndreieck, der Verbandskasten und die Warnwesten, sollten immer griffbereit sein.

Es geht los - Was muss ich beim Fahren beachten:

- Vor Fahrtantritt die Verkehrslage auf der Strecke überprüfen. Verkehrswarnfunk eingeschaltet lassen. - Sichern Sie alle Personen, Haustiere und Ihr Gepäck ordnungsgemäß. - Navi oder Handy gehören vor Fahrtantritt in die Halterung, danach "Finger weg" davon! - Passen Sie Ihre Geschwindigkeit dem Verkehrsaufkommen an. Die Richtgeschwindigkeit von 130 Stundenkilometern stellt auf freien Strecken und bei guten Witterungsverhältnissen eine optimale Reisegeschwindigkeit dar. - Fahren Sie vorausschauend und bleiben Sie auch in Stresssituationen gelassen. - Beachten Sie die Vorschriften zur Bildung einer Rettungsgasse, wenn sich ein Stau bildet oder der Verkehr ins Stocken gerät. - Sichern Sie Ihr Fahrzeug bei einer Panne oder einem Unfall und begeben Sie sich mit allen Fahrzeuginsassen hinter die Schutzplanke. Warten Sie dort auf das Eintreffen des Pannendienstes oder der Rettungskräfte.

Geben Sie Kriminellen keine Chance!

- Lassen Sie an Raststätten Wertsachen nicht im Fahrzeug zurück, sondern führen Sie diese körpernah mit sich. - Lassen Sie sich nicht auf so genannte Kofferraumgeschäfte ein. Dabei handelt es sich zumeist um falsche Schnäppchen.

Die Polizei Bielefeld wird in der gesamten Sommerferienzeit ein besonderes Augenmerk auf den Urlaubsreiseverkehr richten.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222 Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Bethel-Chef kritisiert kostenlose Trisomie-Tests für Schwangere
Bethel-Chef Pastor Ulrich Pohl kritisiert die Einführung kostenloser Trisomie-Tests für schwangere Frauen zum 1. Juli und sieht darin eine Bedrohung des Lebensrechts von Menschen mit Behinderungen. Es...
Keine Ministerposten für OWL im Landeskabinett Wüst
Die Region OWL ist im neuen Landeskabinett von NRW-Ministerpräsident Wüst nur in der zweiten Reihe vertreten. Der bisherige Paderborner Landtagsabgeordnete Daniel Sieveke wird Staatssekretär von...
Die Coronalage in Bielefeld am 29. Juni: Inzidenz mit Nachmeldungen über 800
Am Mittwoch dem 29.06.2022 werden in Bielefeld 511 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die registrierten Fälle verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage*. Die aktuell angegebene...
Baustelle an Schröttinghauser Straße zieht weiter
Die Baustelle in der Schröttinghauser Straße zieht jetzt weiter zur Babenhauser Straße. Die Vollsperrung verlängert sich bis zum 14. Juli. Die Einbahnstraße in der Schloßstraße bleibt auf der gesamten...
Besitzerin gesucht: Wertvoller Ring in Bielefeld gefunden
Nachdem eine ehrliche Finderin einen wertvollen Ring gefunden und zur Polizei gebracht hat, sucht die jetzt die Besitzerin. Gefunden wurde der Ring am Samstag, 28. Mai, mittags auf der Straßburger...
BIEKRA wird in Bielefeld an kostenlosen Corona-Tests festhalten
Die BIEKRA-Gruppe in Bielefeld wird die Corona-Tests auch nach dem 30. Juni kostenlos für alle halten. Man habe sich entschieden, die drei Euro Selbstbeteiligung nicht zu berechnen, teilte das...